"love your ocean" auf der boot 2017

Interaktive Mitmachangebote und Aktionen rund um den Erhalt der Meere

"love your ocean"-Stand auf der boot 2017 / © pixabay
Viele lustige, spannende und faszinierende Angebote zum Mitmachen und selbst ausprobieren wird es auf der boot 2017 in Halle 4 am interaktiven "love your ocean"-Aktionsstand geben! Auf insgesamt 350 Quadratmetern gibt es ein vielseitiges Programm mit einem „Research Cockpit“, Workshops zu Re- und Upcycling, einem „Electro Power“ Wasserturm, und vielem mehr zum Thema, wie wir Meere und Gewässer schonen und erhalten können.
Präsentationen auf der Bühne der „Water Pixel World“
Neben den Aktionsflächen am Stand wird es ein buntes Programm auf der Bühne der „Water Pixel World“ geben. Mit dabei ist dort auch die britische Meeresaktivistin Emily Penn, die als internationale Stimme und Anwältin für die Weltmeere mit anderen Forschungsseglern gegen die Vermüllung der Ozeane kämpft. Als Botschafterin der boot Düsseldorf stellt sie zum Beispiel interessante Ansätze für ein Mehr an Gewässerschutz vor.
Meere und Ozeane schützen © Pixabay
Emily Penn - love your ocean - boot 2017 / © MD, ctillmann
Meere und Ozeane schützen © Pixabay
Vorschau auf die Mitmachaktionen am Stand
Im Zentrum des Mitmachstands in Halle 4 steht eine 20 Meter lange Nachbildung eines Pottwals, um diese tollen Meeresbewohner den boot Besuchern näher zu bringen. Im „Research Cockpit“ kann man sich dann auf die Suche nach Plastikteilchen im Wasser machen und Proben aus verschiedensten Gewässern im Labor prüfen.
„Electro Power“-Wasserturm und „Sounds of the Sea“
Elektro-Antriebe sind heutzutage aus dem Wassersport nicht mehr wegzudenken und können faszinierend starke Kräfte entwickeln. Der Wasserturm „Electro Power“ demonstriert dies sehr anschaulich: ein 10kW starker Elektromotor lässt eine Wassersäule in die Höhe schießen. Meeresgeräusche wahrzunehmen ist eine Faszination für die Sinne. In einem ausgestellten Schädelknochen eines Pottwals macht die Ausstellung „Sounds of the Sea“ der Cousteau Society das Thema Schall im Meer auf vielfältige Art und Weise erlebbar. Kopfhörer und "Xounts"-Lautsprecher im Meeresdesign lassen die Besucher in die Welt der Geräusche unter Wasser eintauchen.
Elektroantriebe im Wassersport / © torqeedo.com
„Green Building“ im Wassersport
Nachhaltige und nachwachsende Rohstoffe wie zum Beispiel Flachs und Kork werden in Zukunft auch in der Bootsbaubranche eine immer größere Rolle spielen. Die Initiative „Green Building“ demonstriert eindrucksvoll die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieser Rohstoffe in der Wassersportbranche.

Taschen und Anhänger aus Segelstoffen
Neben „Recycling“ ist „Upcycling“ ein neuer Trend in der Wiederverwertung. In Workshops lernen Kinder und Jugendliche, wie man aus alten Segelresten attraktive Taschen und Anhänger herstellen kann. Die gemeinsame Initiative von Segelmachern und verschiedenen Umweltorganisationen gibt erstaunliche Tipps zum spielerischen Aufwerten der zunächst scheinbar wertlosen Stoffe.
Bootssteg / © pixabay
Werde Botschafter für gesunde Meere und Gewässer
Organisiert werden die Aktionen am Stand und das bunte Bühnenprogramm von der Deutschen Meeresstiftung in Zusammenarbeit mit der Messe Düsseldorf. Frank Schweikert, Vorstand der Deutschen Meeresstiftung: „Ziel unserer Initiative ist es, die Wassersportler als Vorreiter und Botschafter für gesunde Meere und Gewässer zu gewinnen und damit auch den nachhaltigen Ideen in der Wassersportbranche den Rücken zu stärken.“

boot-Director Petros Michelidakis zum neuen Angebot
„Auf dem "love your ocean"-Stand wird sicherlich jeder Messebesucher das Bewusstsein für einen nachhaltigen Umgang mit unserer Erde und den Gewässern bekommen. Ich bin schon sehr gespannt auf die interessanten Experimente und spannenden Erlebnisse.“
Auf der boot vor Ort
Viele Naturschutzorganisationen wie das Sharkproject, yaqu pacha e.V., Sea Shepherd oder HEPCA sind auf der boot Düsseldorf mit vor Ort, für Gespräche und um aktuelle Projekte vorzustellen.

Haie - Vorurteile und wahre Fakten

Dr. Erich Ritter, Wissenschaftlicher Leiter von Sharkproject e.V. und Chief Scientiest GSAF (Global Shark Attack File), räumt mit gängigen Vorurteilen gegenüber Haien auf...
Weiterlesen

Der boot.club

boot.club Mitglied werden und viele Vorteile sichern!
Weiterlesen

Vorschau boot 2018

Erfahre, welche Highlights dich auf der boot erwarten.
Weiterlesen

Besucher Service

Alle Informationen zur Planung deines boot-Besuchs.
Weiterlesen