25.11.2011

So Long Yachting Dipl.-Ing. Hans-Joachim Goergens

10. SO LONG Charterweek Bretagne 2012 vom 09. Juni bis 15.Juni 2012

Im nächsten Jahr feiern wir 10 jähriges Jubiläum für unsere Segelveranstaltung SO LONG Charterweek Bretagne. In den 10 Jahren sind wir immer wieder auf unterschiedlichen Routen durch das Tidenrevier der Südbretagne und Nordbretagne gesegelt. Wir sind die Inseln Belle Ile, Ilede Croix, den Golf de Morbian und natürlich die Kanalinseln angelaufen und haben dieses wunderbare Atlantik-Segelrevier mit seiner extremen Tide und der bizarren Landschaft erkundet.

Durch die jahrzehnte lange Erfahrung mit Schwerwetter-Trainings in der Nordsee seit 1986, verfügte der Inhaber von SO LONG Yachting über die erforderliche seemännische Erfahrung, um dieses anspruchsvolle Segel Event 2002 ins Leben zu rufen. Jeder Skipper der den SKS oder SSS absolviert hat, hat sich in der Ausbildung theoretisch mit der Tidennavigation auseinandergesetzt. Die praktische Erfahrung kann man sich bei der SO LONG Charterweek Bretagne holen. Dies wird uns immer wieder von den Teilnehmern bestätigt. Jeder Segler der den "den großen Törn" plant kann sich bei der SO LONG Charterweek Bretagne die erforderliche Tiden Erfahrung aneignen.

War die Bretagne früher den Franzosen und Engländern vorbehalten, kommen jetzt auch mehr und mehr deutsche Charterkunden in dieses anspruchsvolle Revier. Unsere SO LONG Charterweek Bretagne, die wir seit 10 Jahren Jahr für Jahr im Juni durchführen und die damit verbundene Pressearbeit in den Medien, tragen sicherlich mit einem erheblich Anteil dazu bei.

Ca. 300 Segler haben in den vergangenen Jahren an der SO LONG Charterweek Bretagne teilgenommen und sind vielfach wiedergekommen um in eigener Regie in diesem Revier zu segeln. Im Schnitt sind es 4 - 8 Yachten mit denen wir die Charterweeks in der Bretagne durchführen.

Die 10. SO LONG Charterweek Bretagne 2012 findet in der Zeit vom 09.06.2012 bis zum 15.06.2012 statt. Austragungsort ist die französische Bretagneküste mit den englischen Kanalinseln. Extreme Tidenunterschiede und Tidenströmungen sind die Highlights dieses Reviers.

Wir starten in St. Malo und segeln zu den Kanalinseln Jersey, Alderney und Guernsey. In Guernsey machen wir einen Hafentag. Von Guernsey geht es dann zurück an die französische Atlantikküste nach Granville, Ile Chause oder Port D´Amur. Dabei wird die Törnplanung so gelegt, dass wir mit dem Tidenstrom segeln. Die Details des Programms finden Sie unter http://www.solong.de/web/solong/de/rubrik12_id279.html.

Schwerpunkt unserer Veranstaltung ist natürlich die Tidennavigation. Wie ermittelt man bei Springzeit die Höhe des Wasserstandes, um noch über die Flutmauer des Hafens zu gelangen. Wann muss man Auslaufen, um den mitlaufenden Strom zu nutzen und bevor der Strom kentert, das gewünschte Ziel zu erreichen. Diese und andere Fragen werden während der Charterweek ausführlich diskutieren und hautnah in der Praxis erlebt. Ausserdem gibt es in den Häfen in denen wir festmachen auch die Möglichkeit, sich trocken fallen zu lassen.

Jeden Morgen wird von uns ein Skippers-Briefing auf dem Führungsboot durchgeführt. Dort wird die Tide analysiert und der zeitliche Routenablauf festgelegt. Auch interessierte Crewmitglieder können natürlich teilnehmen.

Wie nimmt man teil?
Es können geschlossene Chartercrews teilnehmen und eine Yacht zwischen 35 und 49 ft chartern. Oder man nimmt als Einzelperson teil ohne Skipperverantwortung. Die Einzelbucher werden von uns zu Schiffscrews zusammengestellt und segeln auf einer Yacht zwischen 40 und 49 ft.

Die Yachten kosten zwischen 1600 und 4000 Euro je nach Schiffsgröße. Auch Yachten mit Integralschwert zum Trockenfallen und Katamarane sind dabei. Infos zu den Yachten finden Sie unter http://www.solong.de/web/solong/de/rubrik12_id280.html.

Die Einzelbucher zahlen 545 Euro pro Koje oder 990 Euro für die Einzelkabine. Hinzu kommen bei den Einzelbuchern ca. 20 Euro pro Person und Tag für die Bordkasse. Infos zu den Teilnahmebedingungen finden Sie unter http://www.solong.de/web/solong/de/rubrik12_id281.html.

Das Erfolgskonzept unserer Charterweeks in der Bretagne, auf den Kanaren und den Seychellen ist immer die Entdeckung und Erkundung von anspruchsvollen Charterrevieren. Durch die Teilnahme an der Charterweek ist es möglich ohne langwierige Vorbereitung unter professioneller Begleitung einen Einstieg in diese als eher schwierig einzustufenden Reviere zu erhalten. Die Revier spezifischen Kenntnisse wie besondere Wetterdaten und darauf abgestimmte Routen; Anmeldung in den Häfen; spezielle Anlegetechniken; nautische Literatur zur Törnplanung; Behördenformalitäten usw, werden vor und während der Charterweek von uns vermittelt.
Ausserdem geht es um das Kennenlernen anderer Segler und den Aufbau von Kontakten und Freundschaften. Auch dies wird von uns nach Kräften organisiert und unterstützt.

Die Anreise nach St. Malo kann mit dem Pkw erfolgen oder man fliegt morgens nach Paris und fährt von dort mit dem TGV nach St. Malo.

Ausstellerdatenblatt