Die Azoren

Fantastische Taucherlebnisee mit Walen und Haien

Walhai vor den Azoren - Foto: © visitazores.com
Der Archipel der Azoren liegt im Herzen des Nordatlantiks nur 1369 km vom europäischen Festland entfernt. Die 9 Inseln vulkanischen Ursprungs bilden eine autonome Region Portugals. Sie erstrecken sich über ein 600 km großes Gebiet im Blau des atlantischen Ozeans. Die Inseln sind aufgrund ihrer exponierten Lage ein Hotspot für spektakuläre Erlebnisse unter Wasser. Die Azoren stehen unter dem Einfluss verschiedener Meeresströmungen, die Tauchern aufregende Begegnungen im Blauwasser ermöglichen.
20 verschiedene Walarten
Einige Unterwasserberge, die aus den Tiefen des Meeres an die Wasseroberfläche ragen, sind mittlerweile in Taucherkreisen bekannt für Begegnungen mit pelagischen Arten. Blauhaie, Schulen von Mobula Rochen, Barrakudas, Bonitos aber auch vereinzelt Mondfische sind hier die Hauptdarsteller. 20 verschiedene Walarten kommen in den Gewässern vor, unter ihnen Giganten wie Blau- und Pottwale. Häufig hat man sogar die Gelegenheit, mit Delfinen zu schnorcheln. Durch vulkanische Eruptionen wurden unter Wasser interessante Höhlen, Überhänge und imposante Torbögen gebildet. Die zentrale Inselgruppe besteht aus den Inseln Terceira, Graciosa, Sao Jorge, Pico und Faial. Hauptsaison ist im Juli, August und September. Es herrscht meist sehr gute Sicht, und die Wassertemperatur beträgt 21 – 24°C. Nur in dieser Jahreszeit besteht die Möglichkeit, Tauchspots wie Princesa Alice Banks und Condor Banks anzufahren.
Princesa Alice Banks & Condor Banks
Faial ist der beste Ausgangspunkt, um Princesa Alice Banks zu erreichen, einen Unterwasserberg, der 45 Seemeilen von der Küste entfernt liegt und bis 35 m unter die Wasseroberfläche reicht. Er ist ein Tauchplatz der erfahrenen Tauchern vorbehalten sein sollte, er ist bekannt für das Vorkommen von ganzen Schulen von Mobularochen, Hunderten von Barrakudas, aber auch anderen pelagischen Arten wie Bonitos, Wahoos und Makrelen. Einen Blauwassertauchgang der besonderen Art bietet die Condor Bank. Sie ist ezwa 20 Seemeilen von Horta entfernt und bietet die Möglichkeit elegante Blauhaie einmal hautnah erleben.

Sind Sie bereit für den Eintritt in eine neue Welt?

Es gibt viele Vorurteile, die gegen das Tauchen sprechen - und deutlich mehr Argumente, um diese zu entkräften. Ein Faktencheck des Tauchsport-Industrieverbands (tiv)...
Weiterlesen
Princesa Alice Banks & Condor Banks
Faial ist der beste Ausgangspunkt, um Princesa Alice Banks zu erreichen, einen Unterwasserberg, der 45 Seemeilen von der Küste entfernt liegt und bis 35 m unter die Wasseroberfläche reicht. Er ist ein Tauchplatz für erfahrene Taucher, der bekannt ist für das Vorkommen von Schulen von Mobularochen, Hunderten von Barrakudas, aber auch anderen pelagischen Arten wie Bonitos, Wahoos und Makrelen. Ein Blauwassertauchgang der besonderen Art ist die Condor Bank, 20 Seemeilen von Horta entfernt. Hier kann man elegante Blauhaie hautnah erleben.
boot Segelschule - Foto: © Dive Azores
Vulkankrater & Steilwände
Nördlich von Faial besuchen Hammerhaie im Sommer die Gewässer. Ein Tauchgang mit diesen Haien wird im Blauwasser durchgeführt. Im Kanal zwischen Pico und Faial gibt es einige Plätze, die eine außergewöhnliche Unterwasserlandschaft mit Vulkankratern und Steilwänden, die mit Schwämmen und schwarzen Korallen bedeckt sind, bieten. Hier kann man sowohl kleinen Weichtieren als auch pelagischen Arten begegnen.

Shrimp Cave
Zahlreiche andere Tauchplätze befinden sich nicht weit vom Hafen Hortas enfernt. Erwähnenswert ist hier z.B. die Shrimp Cave. Ein 50 m langer Tunnel führt von 35 m Tiefe bis nahe an die Oberfläche mit einer Kammer im Herzen des Unterwasserberges. Zauberhafte Lichtspiele machen diesen Tauchgang zu einem fast mystischen Erlebnis. In der Höhle können Sie Hunderte kleiner Garnelen entdecken.

Tauchreiseanbieter
Die Tauchbasis von Norberto befindet sich im Hafen von Horta. In der Regel fährt Norberto Diver am Vormittag für einen Tauchgang hinaus. Dann kehrt man zum Mittag zurück in den Hafen und am Nachmittag wird ein weiterer Tauchgang angeboten. Die Tauchplätze der Azoren sind sehr anspruchsvoll und daher nur für erfahrene Taucher geeignet. Norberto legt großen Wert auf kleine Tauchgruppen und individuelle Betreuung. Das unterscheidet ihn von anderen Anbietern. Er hat Kapazität für max. 16 Taucher, die Gruppen bestehen meist nur aus fünf Tauchern. Zur Crew gehören zwei Skipper und zwei Guides.

Lesen Sie auch:
Bohol - intakte Flora & Fauna auf den Philippinen

Der boot.club

boot.club Mitglied werden und viele Vorteile sichern!
Weiterlesen

Besucher Service

Alle Informationen zur Planung deines boot-Besuchs.
Weiterlesen

Tourismus auf der boot

Alles rund um maritimen Tourismus auf der boot.
Weiterlesen