Brandenburg

Paddelerlebnis in idyllischen Landschaften

Kanuwandern Spreewald - Foto: © TMB / H. Silbermann
Die Gewässer Brandenburgs sind ein Paradies für Paddler. Mit einer Länge von 6.500 befahrbaren Kilometern muss Brandenburg selbst den internationalen Vergleich nicht scheuen. Der Reiz liegt vor allem in einem naturverbundenen Paddelerlebnis. Wildwasser kann Brandenburg zwar nicht bieten, dafür aber unzählige, durch idyllische und wenig besiedelte Landschaften fließende Flüsse und Kanäle sowie romantische Waldseen. Durch die überall nur schwache Strömung lassen sich viele Gewässer auch in beide Richtungen befahren und bieten zudem ideale Voraussetzungen für Familien und weniger geübte Paddler.
Auf zahlreichen Campingplätzen entlang der Gewässer findet sich für Ihr Boot und Ihr Zelt in der Regel immer ein freies Plätzchen. Mittlerweile gibt es in fast allen Revieren diverse öffentliche Wasserwanderrast- und Biwakplätze sowie Kanueinlass-Stellen. Auch wenn Sie kein eigenes Boot besitzen, steht einem Paddelurlaub nichts im Wege. Dafür sorgen mittlerweile über 100 Kanuverleiher mit mehr als 1.500 Booten.

Paddeln zwischen Oder, Havel und Elbe
Der Norden Brandenburgs ist ein Eldorado für Wasserwanderer. Im Ruppiner Seenland paddeln Sie auf der 17 Kilometer langen Storchentour von Linum nach Kremmen. Im Sommer können Sie in Linum Störche beobachten, im Herbst suchen tausende Kranicheihren Rastplatz und bieten ein einzigartiges Naturschauspiel.

Natur pur, urtümliche Landschaft und eine bis zu 8 Meter tiefe Sicht unter die Wasseroberfläche in die Tiefe sind einige der Höhepunkte der Eiszeittour von den Fürstenberger Seen im Ruppiner Seenland nach Feldberg. Die 40 Kilometer lange Tour führt bei Lychen über den Küstriner Bach, einem der landschaftlichen Höhepunkte in der Uckermark.

Die 82 Kilometer lange Rheinsberg Rundtour führt durch eine Gewässerlandschaft mit weiten idyllischen Seen und schmalen Durchfahrten ist ideal für aktive Wasserwanderer. In Brandenburg können Sie auch auf den großen Flüssen paddeln wie z. B. auf Oder, Havel und Elbe. Auf einer 85 Kilometer langen Elbetour von Havelberg bis Dömitz erleben Sie die Naturschönheiten des Biosphärenreservates Flusslandschaft-Elbtalaue

Mit dem Kanu zwischen Berlin und dem Spreewald
Das Biosphärenreservat Spreewald bildet ein einzigartiges Labyrinth aus Fließen, die für Kanuten auf einer Länge von insgesamt 300 Kilometern befahrbar sind. Die 43 Kilometer lange 2-Tages-Tour Wasserlabyrinth Spreewald führt von der Hauptspree über den Lehder Graben zum Großen Fließ. Beeindruckende Natur wechselt sich in dieser Region Brandenburgs mit malerischen Dörfen, in denen immernoch auf traditionelle Art die Kultur der hier ansässigen Sorben gepflegt wird ab. Hier bietet sich den Kanuten einmalige Natur- und Kulturerlebnis.

Canyak Beothuk - Die Weltneuheit von Gatz-Kanus

Gatz Kanus enthüllt auf der boot 2016 eine Weltneuheit: Das Canyak Modell Beothuk! Das Beothuk ist das erste Modell der neuen Canyak-Modellreihe.
Weiterlesen
Wer von Berlin zu einer großen Mehrtages-Rundtour Richtung aufbrechen möchte, sollte die 180 Kilometer lange Märkische Umfahrt auf Spree und Dahme ausprobieren. Auf der landschaftlich reizvollen Tour wechseln sich malerische Flusslandschaften, Seen und enge Kanäle ab. Für den Landgang empfehlen sich die Burg und die historische Altstadt in Beeskow, die Schlösser in Königs Wusterhausen, Fürstenwalde und Prieros und die Kaskadenwehranlage Märkisch Buchholz.

Quelle: www.reiseland-brandenburg.de
Weitere 36 Tourenvorschläge für Brandenburg

Der boot.club

boot.club Mitglied werden und viele Vorteile sichern!
Weiterlesen

Besucher Service

Alle Informationen zur Planung deines boot-Besuchs.
Weiterlesen

Tourismus auf der boot

Alles rund um maritimen Tourismus auf der boot.
Weiterlesen