Côte d'Azur von Antibes bis La Napoule

Cagnes-sur-Mer - Die Grimaldis & Renoir

Cagnes Sur Mer - Foto: Grimaldi Schloss
Ganz in der Nähe von Nizza ist außerdem der oft unterschätzte Ort Cagnes-sur-Mer, der aus drei Teilen besteht. Davon ist der oberste, das verwinkelte Haut-de-Cagnes mit seiner mittelalterlichen Grimaldi-Burg, der schönste. Das Schloss wurde schon 1309 von Rainier Grimaldi, damals bereits Herrscher von Monaco und Admiral der französischen Flotte, gebaut.
Nach Nizza vertrieben
Dieser Zweig des Grimaldi-Clans blieb in Haut-de-Cagnes bis zur französischen Revolution. Vom Schloss vertrieben, suchten die Grimaldis aus Cagnes dann Schutz in Nizza, das damals noch zum Königreich Sardinien gehörte. Die Marina liegt übrigens an der Mündung des früheren Grenzflusses Var. Die Grafschaft Nizza kam erst 1860 nach Frankreich.
"Les Colettes" - Auguste Renoir
Cagnes-sur-Mer wurde auch durch den Impressionisten Pierre-Auguste Renoir bekannt, der sich hier im Jahre 1907 das Haus "Les Collettes" kaufte und dort bis zu seinem Tod 1919 lebte und arbeitete. Heute ist das Haus, das mitsamt zweier Studios im ersten Stock original und unverändert erhalten ist, ein sehenswertes Renoir-Museum.

Werde Mitglied im boot.club!

Mitglied im Club der boot Düsseldorf werden und sich damit exklusive Vorteile sichern.
Weiterlesen
Cagnes Sur Mer - Foto: Grimaldi Schloss
Cagnes Sur Mer - Foto: Renoir Museum
Cagnes Sur Mer - Foto: Strand
Kulinarische Kunst
Ein paar Meilen weiter liegt die Marina Baie des Anges. Der Ort Villeneuve-Loubet selbst ist keinen Besuch wert, vielleicht einmal abgesehen von dem dann doch irgendwie bemerkenswerten kulinarischen Museum (Musée de l'Art Culinaire) im Geburtshaus von Auguste Escoffier (1846 bis 1936), dem Erfinder der Peach Melba und Chefkoch in den Savoy und Carlton Hotels in London. Hier gibt es kulinarische Kunstwerke und an die 5.000 Menukarten zu bestaunen.
Cagnes Sur Mer - Foto: Markt
Cagnes Sur Mer - Foto: Fischmarkt
Cagnes Sur Mer - Foto: Marina Architektur
Cagnes Sur Mer - Foto: Marina Architektur
Marina-Architektur
Die Marina selbst ist nicht zu verfehlen, hat sie doch prominente Landmarken zu bieten: die riesigen, geschwungenen Pyramidenhäuser voller Appartments, die von den einen als architektonische Leistung, von anderen schlicht als Verschandelung der Küste betrachtet werden. Der Hafen bietet 50 Gastplätze bis 18 Meter Länge, viele Serviceeinrichtungen einschließlich einiger Geschäfte sowie Bars und Restaurants.

Der Norden Siziliens - Revier mit unglaublicher Naturkulisse

Nördlich von Sizilien, der größten Insel im Mittelmeerraum, liegen die Liparischen Inseln im Tyrrhenischen Meer: ein familienfreundliches Revier mit unglaublicher Naturkulisse.
Weiterlesen

Der boot.club

boot.club Mitglied werden und viele Vorteile sichern!
Weiterlesen

Besucher Service

Alle Informationen zur Planung deines boot-Besuchs.
Weiterlesen

Entdecke Reise & Charter

Entdecke Tipps, Reviere und Spots auf boot.de!
Weiterlesen