Chartertrends auf der boot Düsseldorf

Kombinierte Land- und Yachturlaube liegen im Fokus des Besucherinteresses

Foto: BVI

Wir alle kennen die schöne Geschichte von dem alten Indianer, der, nachdem er in einem schnellen Auto hunderte Kilometer weit mitgenommen wurde, sich an den Rand des Highways setzt mit den Worten: „Und nun muss ich erst einmal darauf warten, dass meine Seele hinterherkommt!“ Nun sind wir selbst vielleicht nicht ganz so spirituell, aber das Gefühl kennen wir. Nach einem langen Flug nämlich irgendwo anzukommen aber, aufgrund von Zeitunterschied, Jetlag und dem veränderten Klima, eben doch nur teilweise da zu sein.

Wer in exotischen Revieren segelt zu denen die Anreise einen langen Flug erfordert, tut also gut daran, erst einmal wirklich anzukommen, bevor der Törn startet – und das dann auch gerne in einem schönen Hotel, statt an Bord, denn dann will man ja doch wieder am liebsten gleich auslaufen. Ein paar Tage an Land, dann Segeln, danach vielleicht noch ein paar Tage in einer Hütte am Strand wohnen. So wird aus einem vielleicht doch eher anstrengenden Törn ein rundum wirklich entspannter Urlaub. Und noch dazu einer, der auch den mitreisenden Familienmitgliedern Spaß macht, die zwar auch gerne auf dem Wasser sind, für die aber das Segelerlebnis alleine eben auch nicht alles bedeutet.

Werde Mitglied im boot.club!

Mitglied im Club der boot Düsseldorf werden und sich damit exklusive Vorteile sichern.
Weiterlesen
Komplettpakete
Tatsächlich bietet daher fast alle größeren Agenturen kombinierte Yacht- und Landurlaube an oder sind zumindest bei einer entsprechenden Planung behilflich. Bei Argos Yachtcharter (Halle 13, Stand B09) weist man hier besonders auf die British Virgin Islands hin: „Hier lassen sich kombinierte Boot- und Landaufenthalte für jeden Geschmack organisieren,“ so Aysegül Inceören: „Wir organisieren gerne das komplette Paket für unsere Kunden.“ In den Virgin Islands gibt es mehrere Hotels, die direkt am Wasser liegen und gleich Teil der Yachthäfen sind: Das Ambiente stimmt dort dann schon mal, auch in den dort von Seglern frequentierten Bars oder Restaurants.
Foto: Kykladen
Yachtcharter BVI

Boot und Bike
Doch auch in Europa lässt sich ein Bootsurlaub bestens mit einem anschließenden Landaufenthalt verbinden. Und natürlich auch mit Aktivitäten an Land. „Boot und Bike“ zum Beispiel wird von Kuhnle Tours (Halle 13, Stand D 57) empfohlen für alle, die sich trotz eines an sich gemächlichen Hausbooturlaubes auch noch bewegen möchten. Die Idee ist ebenso einfach wie überzeugend: Tagsüber kann man per Rad die Gegend erkunden, abends gemütlich auf dem Boot übernachten. Boot und Bike können dabei auch einträchtig nebeneinanderher fahren, oder sich an vereinbarten Orten am Ufer wieder treffen. Ideal dafür geeignet sind zum Beispiel die ausgedehnten Radwege rund um die Mecklenburgische Seeplatte, der Müritz Nationalpark oder auch Teile des Radweges von Berlin nach Kopenhagen.

Jochen Eschenburg von Scansail Yachts (Halle 13, Stand B 05) hat noch einen Geheimtipp parat: „Wir haben gerade einen neuen, sehr engagierten Partner auf Kreta. Dies ist Altersail mit ihrer Charterbasis in Heraklion, die für ihre Kunden ebenfalls Landaufenthalte, kombinierte Arrangements und ökologischen Tourismus anbieten.“ Dieses Angebot ist so neu, dass man es noch gar nicht auf der Webseite der Agentur findet – wer sich also für einen kombinierten Segel- und Inselurlaub auf Kreta interessiert, kann sich an Scansail Yachts direkt wenden. Genau das ist ja der große Vorteil der boot: Das Gespräch mit den Fachleuten hier vor Ort fördert immer wieder Angebote und Geheimtipps zu Tage, die keine Katalog und kein Internet liefern kann.

Foto: Kykladen
Foto: Yachtcharter Griechenland
Foto: © Messe Düsseldorf / C. Tillmann
Foto: © Messe Düsseldorf / C. Tillmann
Foto: © TCCC

Themen-Törns
Auch Aysegül Inceören nennt die Ägäis als den derzeitigen Insidertipp überhaupt. „Aufgrund der aktuellen politischen Ereignisse ist die ganze Ägäis nur sehr schwach gebucht. Hier lassen sich herrlich entspannte Urlaube planen!“ Bei Argos Yachtcharter gibt es außerdem noch Törns mit Thema. In den British Virgin Islands zum Beispiel eine „Rum-Tasting“ Flottille auf den Spuren der Rum-Brennerei in den Jungferninseln. Oder die beliebte „Wine & Sail“ Flottille für Genießer in Italien. Hier geht es im Golf von Neapel und entlang der Amalfiküste zu berühmten Orten, mit allabendlichen Weinproben begleitet von lokalen Spezialitäten. Ein Genuss für alle Sinne!

Vom tiefen Süden bis in den hohen Norden - die boot zeigt Flagge

Wenn die Tage länger werden zieht es auch die boot Düsseldorf hinaus aufs Wasser. Traditionell unterstützt die weltweit größte Wassersportmesse die wichtigsten deutschen Segelevents.
Weiterlesen

Der boot.club

boot.club Mitglied werden und viele Vorteile sichern!
Weiterlesen

Besucher Service

Alle Informationen zur Planung deines boot-Besuchs.
Weiterlesen

Schnuppersegeln

Erlebe auf der boot, wie toll sich Segeln anfühlt!
Weiterlesen