Traumrevier Seychellen

Mit rund 115 Inseln ein einmaliges Naturerlebnis für Charterurlauber

Seychellen - Foto: pixabay
Die Seychellen gehören zu den wohl faszinierendsten Reisezielen der Welt. Diese Inselgruppe im Herzen des Indischen Ozeans, fast 1500 Kilometer von der afrikanischen Küste entfernt, beeindruckt mit ihren paradiesischen Landschaften: Unzählige weiße Strande funkeln unter der Tropensonne, im kristallklaren Wasser warten unglaubliche Schnorchelspots auf den Taucher. Die urwüchsige Inselgruppe reicht bis auf 900 Meter hinauf, dichter Regenwald und Zimtplantagen schmiegen sich an die Hänge, und die unberührte Natur beheimatet eine einzigartige Flora und Fauna.
Unberührtes Seglerparadies
Vor allem aber sind die Seychellen ein fast unberührtes Seglerparadies. Die Segelbedingungen rund um die 115 Inseln der Seychellen, keine fünf Grad unterm Äquator gelegen, sind genauso fantastisch wie die Landschaften. Warme Winde wehen meist mit zehn bis zwanzig Knoten, und die Wasser- und Lufttemperaturen verwöhnen Skipper und Crew mit 24 bis 29 Grad. Herrliche Törnbedingungen also vor dem Hintergrund unglaublicher Landschaften.
Herrliche Korallenriffe und Riesenschildkröten
Die Ankergründe werden von flachen Atollen oder hoch aufragenden Granitfelsen umrahmt, die ursprüngliche Schönheit verzaubert mit einsamer Romantik in einer geschützten Natur. Schnorchel- und Tauchfans entdecken herrliche Korallenriffe mit Schwämmen, tropischen Fischen und großen Rochen. Mit etwas Glück stoßen Sie sogar auf eine Kolonie von Riesenschildkröten.

Werde Mitglied im boot.club!

Mitglied im Club der boot Düsseldorf werden und sich damit exklusive Vorteile sichern.
Weiterlesen
Segelbedingungen
Von Mai bis Oktober wird das Wetter der Seychellen von Monsunwinden aus Südost beherrscht. In den Monaten November bis April weht der Wind eher aus nordwestlichen Richtungen, und Regenschauer kommen häufiger vor. Die Windgeschwindigkeit beträgt in diesen Zeiträumen meist zwischen 10 und 25 Knoten, in den dazwischenlegenden Perioden wehen häufig etwas leichtere Winde aus variablen Richtungen. Die Wassertemperatur beträgt zwischen 24 und 29 Grad. Die Zeitverschiebung gegenüber Mitteleuropa beträgt zwischen +2 und +3 Stunden.
Riesenschildkröten auf den Seychellen - Foto: pixabay
Seychellen - Foto: pixabay
Seychellen - Foto: pixabay
Gastronomische und kulturelle Einflüsse aus Europa, Indien und Afrika
Der Reichtum dieser Inselgruppe erschöpft sich nicht in bestens geschützten Bilderbuchlandschaften, auch die Menschen sind freundlich und zuvorkommend. Unterschiedlichste Einflüsse aus Europa, Indien und Afrika haben sich zu einem reichen kreolischen Kulturmix verschmolzen. Selbst die Gastronomie konzentriert das Beste aller Ideen: mit Fischplatten, feinen Gewürzen sowie einfallsreichen Früchtekompositionen werden die Seychellen auch Ihren Gaumen überraschen.

Alles in allem bieten die Seychellen ein Revier für absolute Traumtörns in noch unberührter und geschützter Natur, ein echtes Paradies für Segler!
Seychellen - Foto: © pixabay
Törnvorschlag von Moorings für die Seychellen
Für die Seychellen hat das Team von boot Aussteller Moorings einen Törnvorschlag  erarbeitet, der in sieben Tagen einen Einblick sowohl in das Segelrevier als auch Land & Leute bietet:

Erster Tag
Nach einer kompletten Einweisung auf Ihrer Yacht stechen Sie in See zur Eroberung der Seychellen. Wir empfehlen Ihnen eine erste Etappe auf Mähe; die zerklüftete Küste dieser Insel bietet zahlreiche herrliche Ankerplätze. Je nach Windrichtung werden Sie sich wohl für die Anse Beauvallon, Port Launay oder La Mouche entscheiden.
Zweiter Tag
Setzen Sie die Segel in Richtung Praslin: eine herrliche Überfahrt von 25 Meilen auf Halbwindkurs. Auf der Hohe der Pointe des Chevaliers öffnet sich die Bucht von Lazio: eine typische Landschaft der Seychellen erwartet Sie mit einem wundervollen, palmengesäumten Strand. Nach einem ersten Schnorchelausflug in die Korallen-Welt werden Sie sicherlich die Insel erkunden wollen. Unbedingt sehenswert das Mai-Tal. Auch unter dem Namen "Garten Eden" bekannt.

Dritter Tag
Sie verlassen Lazio Richtung von Cousin und Cousine; diese wilden Inselchen stellen ein Paradies für Seevögel dar, die hier regelmäßig in großer Zahl nisten. Danach segeln Sie weiter zur "roten Insel" Curieuse. Ankern Sie beispielsweise m der Anse de St-Jose. Die Insel geizt wirklich nicht mit natürlichen Attraktionen: beobachten Sie Riesenschildkröten an Land oder kuriose tropische Plattfische unter Wasser.

Entdecke Reise & Charter auf boot.de

Infos zu Revieren und Spots, sowie Tipps & Tricks für den nächsten Urlaub am, im oder auf dem Wasser.
Weiterlesen
Vierter Tag:
Segeln Sie zurück nach Praslin Auf dem Weg zur Anse Volbert machen Sie am Inselchen St-Pierre Halt. Das Eiland stellt wahrlich eine natürliche Kunstkomposition dar: über einem saphirfarbenen Grund bauen sich von Wind und Wetter geschliffene Granitskulpturen auf, darum herum schillert die Vegetation in allen Smaragdtönen. In der Anse Volbert überrascht die Landschaft mit neuen Nuancen: die große Bucht wird von einem Sandstrand und hohen Bäumen gesäumt.
Fünfter Tag:
Kurs auf Grande Soeur, die "große Schwester". Sie kommen unterwegs an den Inselchen Cocos und Felicite vorbei, es handelt sich dabei nicht etwa um eine Luftspiegelung, sondern wirklich um zwei paradiesische Fleckchen Erde, die auf der Wasseroberfläche zu schweben scheinen. Im Herzen der Insel Grande Soeur verstecken sich einige urige Hüllen unter Kokosnusspalmen. Vor dem Landgang werden Sie aber sicherlich noch die farbigen Fische bei ihrem Tanz über den Korallen beobachten wollen.

Sechster Tag:
Sie segeln zur Insel La Digue: das Eiland ist vielleicht sogar das Schönste der Seychellen. Die herrlichen Granitfelsen haben La Digue im ganzen Archipel berühmt gemacht Suchen Sie sich den bestgeschütztesten Ankerplatz aus: Sie werden wohl in jedem Fall den Anker vor einem traumhaften, palmengesäumten Strand fallen lassen Bei Ihrem Landgang entdecken Sie eine urwüchsige Atmosphäre: Ochsenkarren rumpeln in Richtung der Vanille-Plantage.
Siebter Tag:
Sie genießen wieder einen angenehmen Schlag auf Halbwindkurs in Richtung des geschützten Meeresparks von Ste-Anne und der Insel Cerf. Ein wunderbares Fleckchen Paradies zum Ausklang Ihres Törns: die dicht bewachsenen Inseln haben ihren ganzen urwüchsigen Charme bewahrt. Schnorcheln Sie noch einmal durch die bunt schillernde Welt der Korallen, wandeln Sie über den hellen Sand und beobachten Sie die Sonne bei ihrem abendlichen Bad in den sauberen Fluten des Indischen Ozeans. Ein mit Kräutern gegrillter Fisch läutet die gastronomischen Freuden des Abends ein.

Achter Tag:
Rückkehr zur Moorings-Basis der Abschied von Ihrer Yacht und den Seychellen wird Ihnen sicher nicht ganz leicht fallen...

Der Norden Siziliens - Revier mit unglaublicher Naturkulisse

Nördlich von Sizilien, der größten Insel im Mittelmeerraum, liegen die Liparischen Inseln im Tyrrhenischen Meer: ein familienfreundliches Revier mit unglaublicher Naturkulisse.
Weiterlesen

Der boot.club

boot.club Mitglied werden und viele Vorteile sichern!
Weiterlesen

Besucher Service

Alle Informationen zur Planung deines boot-Besuchs.
Weiterlesen

Tourismus auf der boot

Alles rund um maritimen Tourismus.
Weiterlesen