Diebstahlschutz

Mit Boot & Trailer unterwegs

Bootstrailer
Da Sportboote und Trailer mit ihrer Ausstattung und Ausrüstung oftmals einen großen materiellen Wert darstellen, sind sie leider auch lohnende Ziele für Diebe. Die Wasserschutzpolizei rät daher eindringlich, Boote und Trailer gegen Diebstahl zu schützen, gerade in der Zeit in der das Boot eventuell länger unbeaufsichtigt in einem Winterlager steht. Ziel dabei ist es einen Diebstahl risikoreicher und damit uninteressant zu machen.
Möglichkeiten zur Bootssicherung
Ganz unterschiedliche Maßnahmen können von Eignern schnell und unkompliziert umgesetzt werden, wobei trotzdem schon eine große Wirkung erzielt wird. Das beginnt bereits beim Kauf eines Bootes, bei dem auf einen Eigentumsnachweis für Boot und Ausrüstung geachtet werden sollte. Trailer können mit einer Reihe verschiedener Schlossarten gesichert werden. Weit verbreitet ist das Kastenschloss, das über die Kupplung gestülpt wird. Wenn der Trailer nahe an einem Haus, bzw. einer Wand steht, kann man ihn auch leicht mit Schloss und Kette absichern. Des weiteren gibt es auch Radkrallen, die am Trailer angebracht werden können.
Egal für welches System man sich entscheidet, sollte man auf die Qualität des Materials achten, um es Dieben möglichst schwer zu machen. So gibt es bei Internetauktionshäusern, oder Gebrauchtbörsen sehr günstige Angebote – wenn man sich hier zum Kauf entscheidet, sollte man allerdings genau abklären, ob man auch alle Schlüssel zu seiner gekauften Diebstahlsicherung bekommt.

Werde Mitglied im boot.club!

Mitglied im Club der boot Düsseldorf werden und sich damit exklusive Vorteile sichern.
Weiterlesen
Weitere Maßnahmen
Das Boot selbst kann man mit einer Alarmanlage mit akustischen oder optischen Signalen schützen, wobei der Einbau solcher Anlagen natürlich zeitaufwändiger und mit einem Mehr an Kosten verbunden sein kann. Wenn Sie längere Zeit nicht selbst nach dem Boot schauen können, bitten Sie doch Nachbarn und Freunde ab und zu nach dem Rechten zu sehen. Noch schwerer können Sie es Dieben machen, indem Sie elektrische Anlagen an nur Ihnen bekannten Stellen abklemmen, z.B. durch einen verdeckten Schalter. Fensterschlösser und Sicherungsscharniere verringern die Gefahr, dass jemand ohne Erlaubnis ins Boot kommt.

Möglichkeiten Motor und Inventar zu sichern
Kleine Außenborder sind bei Dieben sehr beliebt. Für diese gibt es meist ein Außenborderschloss, oder Abdeckschlösser, die beide Knebelschrauben sichern. Wenn Sie den Motor nich am, oder im Boot lassen, ist ein Diebstahl noch weniger lohnend. Nehmen Sie auf jeden Fall leicht demontierbares Zubehör von Bord und denken Sie dabei auch an den transportablen Tank, falls vorhanden. Gardinen sollte man, laut Polizei lieber offen lassen, damit potentielle Diebe sehen, dass es nichts zu holen gibt. Fotos des Bootes, nachdem Sie es gesichert haben, sind immer von Vorteil, falls doch der schlimmste Fall eintreten sollte und man zu Polizei und Versicherung muss. Nutzen Sie auch ihren Bootspass, in dem alle technischen Daten der an Bord befindlichen Einrichtungs- und Ausrüstungsgegenstände eingetragen werden können.

Quelle: www.entdecke-wassersport.de

Lesen Sie auch:
Mit Boot & Trailer unterwegs

Der boot.club

boot.club Mitglied werden und viele Vorteile sichern!
Weiterlesen

Besucher Service

Alle Informationen zur Planung deines boot-Besuchs.
Weiterlesen

Motorboote auf der boot

Motorboote und -yachten auf der boot erleben.
Weiterlesen