Estland

4.000 km Küstenlinie mit 50 Yachthäfen

Pirita Yachthafen - Foto: © visitestonia / Urmas Haljaste
Estland hat Wassersportlern 2.222 Inseln, rund 4.000 km Küstenlinie und 50 Yachthäfen zu bieten. Zudem feiert Estland in 2016 das „Jahr der Ostseekultur“. Unter der Devise „Mit dem Gesicht zum Meer“ werden besonders die Yachthäfen und der Meerestourismus im Mittelpunkt stehen. Perfekt für entspannte Tagestörns gibt es für Yachten zugängliche Häfen, deren Entfernung zueinander 30 Seemeilen nicht überschreitet. Selbst in der Hauptsaison muss beim Segeln in estnischen Gewässern nicht befürchtet werden, dass kein Liegeplatz verfügbar wäre. Freie Liegeplätze und menschenleere Strände gibt es hier selbst in den Ferien. Nach dem Festmachen sollte man sich als Besucher sogleich auf den Weg in den Ort machen, denn es gibt viele spannende Veranstaltungen.
Küstenexpeditionen während des Sommers
Von April bis September 2016 werden interessierte Besucher zu den sogenannten Küstenexpeditionen erwartet, bei denen es sich um organisierte Ausflüge in die nordestnischen Ostseedörfer handelt. In den Ortschaften kommen die Bewohner zusammen um Fischgerichte zuzubereiten, regionale Handarbeiten zu verkaufen, Musik zu machen und die traditionellen Gewerke der jeweiligen Gegend vorzustellen.

Umfangreiche Reiseinformationen für die Urlaubsplanung:
Der Travel Guide Estland auf deutsch im PDF-Format - hier ansehen!
Meerestage in Tallinn
Vom 15. bis 17. Juli 2016 finden in Tallinn die Meerestage statt, die in diesem Jahr die Wikinger zum Themenschwerpunkt haben. Die Meerestage sind eine dreitägige Veranstaltung, die in den verschiedenen Häfen Tallinns abgehalten wird.

Musikfestival Viru Folk
Vom 12.-14. August 2016 wird in Nordestland, in Käsmu – in dem ältesten Kapitänsdorf Estlands – das Musikfestival Viru Folk ausgetragen. Auf dem Festival wird Musik von verschiedenen europäischen Inseln präsentiert. So werden diesmal Künstler aus Island, von den Färöern, den Shetland- und den Åland-Inseln, von Gotland und den estnischen Inseln auftreten. Jeder Festivalbesucher sollte sich auch die Käsmu vorgelagerte Kuradisaare-Insel ansehen – warum, das erklärt sich vor Ort.

Mehr Spaß in der Gruppe

Törns in Gemeinschaft, also das Flottillensegeln ist stark im Kommen. Statt allein in See zu stechen findet der Segelurlaub mit vielen Gleichgesinnten in der Flottille statt.
Weiterlesen
Tallin Songfestival -  - Foto: © www.visitestonia.com/de / Sven Zacek
Seglerisches Highlight - Die „Muhu Väina“-Regatta
Mitte Juli findet die inzwischen schon einem breiten Publikum bekannte „Muhu Väina“-Regatta statt, die der älteste Segelwettbewerb Estlands ist. Im Rahmen der bereits zum 59. Male ausgetragenen Regatta finden auch die estnischen Offshore-Segelmeisterschaften in der Folkboot-Klasse statt. An der Veranstaltung nehmen in jedem Jahr über 100 Yachten aus Estland, Finnland, Lettland, Litauen, Russland und anderen Ländern teil. Die Zahl der Segelsportler liegt zwischen 700 und 800. Kalev Vapper, der Präsident des größten Yachtclubs Estlands („ESS Kalev“) und Europa- und Weltmeistertitel-Träger im ORC-Offshore-Segeln, charakterisiert den estnischen Segelsport wie folgt: „Estland ist ein Land am Meer und gesegelt wird hier schon seit Jahrhunderten. Die erste Amateurseglervereinigung, die man auch als Yachtclub bezeichnen kann, wurde an der Mündung des Pirita-Flusses bereits im Jahr 1820 gegründet. Heute sind in Tallinn, Pärnu, Kuressaare, Haapsalu und Kärdla weitere hervorragende Yachtclubs aktiv.“ Der Yachtclub von Haapsalu feierte in 2016 seinen 128. Geburtstag. Zum Estnischen Yachtclub-Verband, der 1928 gegründet wurde, gehören 12 Clubs.

Ratgeber „Estonian Cruising Guide“
Für das Segeln in estnischen Gewässern sollte man den in diesem Jahr erschienenen „Estonian Cruising Guide“ erwerben. „Dieses Buch ist bei der Routenplanung für alle Amateursegler und Meereswanderer unverzichtbar, die in den estnischen Küstengewässern mit einem Segler oder einem Boot unterwegs sind, die Yachthäfen besichtigen wollen oder auf längeren Distanzen in estnischen Gewässern unterwegs sind. Einem Yachtkapitän muss man einen solchen Cruising Guide nicht lange vorstellen, jedoch werden Kajaksportler, Surfer, Hobbyangler und selbst Touristen überrascht sein, dass das Buch auch für sie wissenswerte und interessante Hilfestellungen und Informationen bereithält“, so der Herausgeber des Buches Jaano Martin Ots.

Quelle & Weitere Informationen: www.visitestonia.com/de

Fotos:
© Urmas Haljaste & Sven Zacek

Lesen Sie auch:
Ostsee - Revier für Einsteiger und Meilenfresser

Der boot.club

boot.club Mitglied werden und viele Vorteile sichern!
Weiterlesen

Besucher Service

Alle Informationen zur Planung deines boot-Besuchs.
Weiterlesen

Tourismus auf der boot

Alles rund um maritimen Tourismus.
Weiterlesen