European Powerboat of the Year 2017

Die Gewinner im Überblick

EPOTY 2017 - Foto: © boot.de

Es sind Europas Beste der Bootsbranche, die jährlich mit dem „Oscar des Wassersports“ ausgezeichnet werden: Zum elften Mal wurde das „European Powerboat of the Year“ gekürt. Die Jury setzt sich aus den Testleitern und Chefredakteuren der neun führenden Motorboot-Magazine Europas zusammen. Der renommierte Preis wurde auf der FLAGSHIP NIGHT, dem Branchentreff des Delius Klasing Verlags und der boot Düsseldorf, am ersten Messe-Wochenende vergeben. Verleger Konrad Delius und „Boot“-Projektleiter Petros Michelidakis begrüßten in diesem Jahr mehr als 450 hochrangige Gäste aus der internationalen Wassersportwirtschaft zur Preisverleihung.

Die Fachjury des European Powerboat of the Year Award besteht aus den Chefredakteuren und Testern der neun führenden europäischen Motorboot-Medien aus Norwegen, Italien (2), Frankreich, Niederlande, Spanien, Schweiz, Österreich und Deutschland. Die Experten-Jury nominierte zunächst auf der Cannes Boat Show die fünf interessantesten Neuheiten pro Wertungs-Kategorie, bevor es zur spannenden Preisverleihung auf der FLAGSHIP NIGHT kommen konnte.

Werde Mitglied im boot.club!

Mitglied im Club der boot Düsseldorf werden und sich damit exklusive Vorteile sichern.
Weiterlesen

Jedes Jahr  erscheinen mehr als 250 neue Bootsmodelle auf dem Motorboot-Markt. Bei den Motorbooten gibt es die fünf Längen-Klassen bis 25 Fuß, bis 35 Fuß, bis 45 Fuß, über 45 Fuß sowie eine längenunabhängige Verdränger-Klasse. Neben den üblichen Qualitätsmerkmalen eines Bootes, wie beispielsweise der Verarbeitung oder den Fahreigenschaften, spielen die Raumaufteilung, das Gesamtkonzept und das Preis-Leistungs-Verhältnis wichtige Rollen bei der Auswahl und Bewertung der Juroren. Häufig sind es auch innovative Ideen, die eine Werft am Ende jubeln lassen.


European Powerboat of the Year 2017 - Die Gewinner

Sting 610 BR - Klasse bis 25 Fuß

Sting 610 BR - Foto: © Sting

In der kleinen Klasse bis 25 Fuß Bootslänge standen sich diesmal erneut fünf spannende Konzepte gegenüber. Die Sting 610 BR hatte am Ende die Nase vorn. Begründung der Jury: Die Sting 610 BR verfügt über ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und punktet darüber hinaus durch gute Fahreigenschaften. Clevere Ausstattungsdetails und viel Platz im Cockpit machen das Boot zu einer guten Wahl, insbesondere für Motorboot-Einsteiger.

Sting 610 BR - Gewinner EPOTY 2017

Marex 310 Sun Cruiser - Klasse bis 35 Fuß

Marex 310 Sun Cruiser - Foto: © Marex Boats

Boote der 35-Fuß-Klasse müssen vor allem praktische Lösungen, eine gute Verarbeitung und ein sicheres Handling auf allen Gewässern vorweisen können. In dieser Kategorie erhielt die Marex 310 Sun Cruiser die Auszeichnung. Die Marex zeichnet sich durch eine überdurchschnittlich gute Verarbeitung und sichere Fahr-eigenschaften aus. Das Boot verfügt über viele durchdachte Detaillösungen, die in dieser Bootsklasse Maßstäbe setzen.

Marex 310 Sun Cruiser - Gewinner EPOTY 2017

Jetten Beach 45 - Klasse bis 45 Fuß

Jetten Beach 45 - Foto: © Jetten Shipyard

Bei der Abstimmung in der bis 45-Fuß-Klasse überzeugte die Jetten Beach 45. Die Jetten Beach 45 vermittelt aufgrund der offenen Aufteilung und der großen Fenster-flächen ein völlig neues Raum- und Bootsgefühl. Man könnte sie auch als eine Art „Loft auf dem Wasser“ bezeichnen. Sie hat alles, was einen gelungenen „Family Cruiser“ ausmacht lautet das abschließende Jury-Urteil.

Jetten Beach 45 - Gewinner EPOTY 2017

Absolute 50 Fly - Klasse über 45 Fuß

Absolute 50 Fly - Foto: © Absolute Yachts

In der Klasse über 45 Fuß Bootslänge entschied sich die Jury für die Absolute 50 Fly. Sie verkörpert die gelungene Kombination aus italienischem Design, praktischer Bootsaufteilung und guten sowie sicheren Fahreigenschaften. Sie bietet auf 50 Fuß Bootslänge enormen Komfort und ein Raumgefühl, welches man sonst nur von größeren Yachten kennt.

Absolute 50 Fly - Gewinner EPOTY 2017

Bavaria E40 - Verdränger-Klasse

Bavaria E40 - Foto: © Bavaria Yachts

In der längenunabhängigen Verdränger-Klasse ging der „European Powerboat of the Year“-Award 2017 an die Bavaria E 40. Mit der E 40 beschreitet Bavaria völlig neue Wege in der Raumaufteilung eines Verdränger-Bootes. Die neuartige Innenraum-gestaltung integriert den Fahrstand im Salon und ermöglicht so dem Skipper, auch während der Fahrt am Bordleben teil zunehmen. Sie bietet für ein 40-Fuß-Boot erstaunlich viel Platz. Hinzu kommt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.


Bavaria E40 - Gewinner EPOTY 2017

Innovation-Award 2017

Der Innovation-Award 2017 im Rahmen der „Powerboat of the Year“-Verleihung ging in diesem Jahr an Volvo Penta. Der Bootsantriebs-Spezialist hat sich in den letzten Jahren stark um das Thema „Easy Boating“ verdient gemacht. Als Vorreiter in der Antriebstechnik haben Volvo-Produkte wie beispielsweise das IPS, die Joystick-Steuerung, die Easy Docking-Funktion oder das neue Batterie-Management-System das Bootsleben für viele Menschen angenehmer, komfortabler und sicherer werden lassen“, fasst BOOTE-Chefredakteur Torsten Moench die Jury-Begründung zusammen.


Impressionen von der Preisverleihung

Foto: © TCCC
Foto: © TCCC
Foto: © TCCC
Foto: © TCCC
Foto: © TCCC

Besucherservice

Anreise und Unterkunft
Reiseangebote

Daten & Fakten

Information für Besucher
Jetzt informieren