Für große und kleine Kapitäne – ob Probetörn, bunte Mitmachaktion oder spannendes Familienabenteuer

Diese Meldung ist in den folgenden Sprachen verfügbar:

09.12.2016

die boot Segelschule in Halle 14 lädt ein

Sich einen frischen Wind um die Nase wehen lassen und entdecken wie sich Segeln anfühlt. Dieser außergewöhnliche Moment, wenn man selbst als Kapitän über das Wasser gleitet, wird auch auf der diesjährigen boot Düsseldorf wieder zahlreiche Besucher begeistern. Im Zentrum der Halle 14 ist dazu ein 25x10m großes Wasserbecken aufgestellt. Windmaschinen sorgen für die richtige Windstärke und lassen die Besucher über das Wasser gleiten. Parallel zum Schnuppersegeln bekommen die Zuschauer auf der Bühne Informationen über den Einstieg in den Segelsport. Ein noch großzügigeres Sitzangebot als im Vorjahr sorgt dafür, dass besonders die Eltern in entspannter Atmosphäre die notwendigen Infos für den Start in die Segelsaison mitnehmen können, während die Kids segeln gehen.

Segeln für Klein und Groß – mit der ganzen Familie

Frei nach dem Motto: „Erleben wie sich Segeln anfühlt“, haben Kinder, aber auch Erwachsene, die Chance am Schnuppersegeln teilzunehmen. Erfahrene Segellehrer des Unterbacher Sees geben hilfreiche Tipps und entführen Sie in die Welt des Segelns.

Für die ganze Familie stehen leicht zu steuernde Optimisten und kleine Jollen ohne Voranmeldung zur Probefahrt bereit. Spontanentschlossene können bei Gefallen auch direkt die passende Jolle oder das notwendige Equipment bei einem weiteren Rundgang über die boot Düsseldorf für die nächste Saison erwerben.

Wer sich noch nicht gleich traut selbst in den Opti oder die etwas größere Jolle zu steigen, hat in diesem Jahr sogar zwei Möglichkeiten nicht nass zu werden und trotzdem realitätsnah das Segeln zu erfahren: Entweder mit Hilfe eines wendigen Simulationsbootes an Land oder, ganz neu in diesem Jahr, mit etwa 1,20m langen, ferngesteuerten Booten – das sogenannte RC-Segeln (engl. radio-controlled) bedeutet funkgesteuert Segeln mit richtigen Segelsportgeräten, die nach neusten Erkenntnissen und modernen Materialien konstruiert und gebaut wurden – ein Spaß sicherlich auch für den besonders technikinteressierten Messebesucher und anschaulich vom SVNRW erklärt wird. Neue Perspektiven realitätsnah, aber hundertprozentig trocken!

Vielfältiges Rahmenprogramm auf und an der Bühne

Direkt an das Wasserbecken grenzt die Bühne der boot Segelschule. Von hier aus verfolgen die Moderatoren Julie Maywald und Marco Ströhlein das Geschehen auf dem Wasser und führen die Besucher unterhaltsam und zugleich informativ durch verschiedenste Programmpunkte.

Speziell Segel-Neulinge dürfen sich von der faszinierenden Welt des Segelns begeistern lassen und in der boot Segelschule auf ganz unterschiedliche Weise mit diesem Sport in Berührung kommen: Neu wird in diesem Jahr zum Beispiel eine Auswahl an verschiedenen Blauwasserberichten von Familien sein – Familien, die einfach ihre Koffer gepackt haben und mit Kind und Kegel um die Welt gesegelt sind, einige nur ein paar Monate, andere gleich für mehrere Jahre. Familie Wendl berichtet über ihr Abenteuer rund um den Nordatlantik, Lars Simonsen war mit Frau und zwei Kindern auf kleinen Trimaranen von Kopenhagen nach Istanbul unterwegs. Corina Lendfers stellt ihre Reise um die Welt mit Ehemann, fünf Kindern plus Vierbeiner vor und präsentiert ihr neu erscheinendes Buch. Die Abenteuer, atemberaubende Reisebilder und witzige Anekdoten der Familien sollen Lust aufs Segeln machen. Sie sind zur Nachahmung ausdrücklich empfohlen.

In die zweite Auflage wird die Indoor Regatta der Deutschen Optimist-Dinghy Vereinigung (DODV) mit den besten Optiseglern Deutschlands am Eröffnungssamstag um 15 Uhr gehen. Kein geringerer als die deutsche Segellegende, Jochen Schümann, wird moderieren. Der Olympiasieger und America’s Cup Gewinner wird Nachwuchsskipper wie den amtierenden Europameister, Mewes Wieduwild, durch spannende Kurzwettfahrten begleiten – ein Programmhighlight für alle, die sich fürs Nachwuchssegeln begeistern und Sport auf höchstem Niveau live miterleben möchten!

Verschiedene Segelschulen, Klassenvereinigungen, Vereine und Verbände geben außerdem einen Einblick in ihre Arbeit und bereiten einen bunten Themenmix vor: So präsentieren zum Beispiel junge Segler des Düsseldorfer Yachtclubs die perfekte Seglermode und führen auf dem Wasser vor, wie athletisch Segelmanöver mit etwas Training aussehen können und die Jugendgruppe des Lübecker Yacht-Clubs erzählt aus ihrem Seglerleben. Spaß und Koordination auf der einen Seite, Ernstfall auf der anderen: Rettungsübungen werden vielfältig behandelt. Ob „Mann über Bord“ mit Richard Jeske oder die Wasserretter der DLRG und DRK – realitätsnah und unter Einsatz neuester Technik wird das Thema Sicherheit auf dem Wasser in der boot Segelschule groß geschrieben. Außerdem zeigen spannende maritime Hilfsprojekte wie die Segelrebellen, sunshine4kids und die Herzpiraten wie Segeln zu neuer Lebensfreude verhelfen kann und sich schwierige gesundheitliche oder familiäre Situationen leichter meistern lassen. Großsegler-Freunde kommen mit Reiseberichten der bekannten „Alexander von Humboldt II“ ins Träumen; Segel-Startern wird gezeigt, dass Bootscharter auf Dickschiffen in einer sogenannten „Flottille“ quer in Europa Spaß macht und viel lehrt. Das Fazit lautet in jedem Fall: Die boot Segelschule zeigt die ganze Bandbreite für den Einstieg in den Segelsport.

Nicht nur zusehen, auch mitmachen

Ob für die Ferienreise, den ersten Segelschein oder einfach für zu Hause: Geschickt einen Seemannsknoten zaubern, das darf in der boot Segelschule natürlich nicht fehlen: Die Segellehrer vom Verband Deutscher Sportbootschulen (VDS) zeigen den Besuchern den Umgang mit dem Tauwerk. Hier können Sie z.B. lernen, was der Seemannsknoten „Palstek“ mit einer Schlange und einem Baumstamm zu tun hat.

Der Düsseldorfer Yachtclub wird beim Aufrigg-Wettbewerb das Geschick und die Schnelligkeit der Kinder herausfordern und bei mehreren Rettungsübungen werden Probanden gesucht – spielerisch wird der Ernstfall von Profis erklärt und unter Anleitung geübt.

Besonders an den Wochenenden dürfen die Besucher gespannt sein – abwechslungsreiche Mitmachthemen werden den Messebesuch abrunden.

Schnappschuss machen, mailen und gewinnen - das beste Segelfoto wird prämiert

Wenn Kids und Erwachsenen segeln, können die an Land Gebliebenen einen Schnappschuss des ersten Segelversuches in der boot Segelschule machen und diesen täglich bis 21 Uhr an folgende Emailadresse senden: fotos@boot-segelschule.de. Gesucht wird an allen neun Messetagen das beste Segelfoto und es wird jeweils ein Buch vom Delius Klasing Verlag für den Tagessieger geben. Mitmachen lohnt sich also!

Die Yacht, Europas größtes Segelmagazin, ist Medienpartner der boot Segelschule. Das Magazin aus dem Delius Klasing Verlag wird über die boot Segelschule sowohl im Print- als auch im Online-Bereich berichten.

Wassereinbruch auf hoher See – wie stopfe ich mein Leck?

Wieder dabei sind auch Leckagefachmann Richard Jeske und Schadensfachmann Dirk Hilcken von Pantaenius Yachtversicherungen. Zusammen mit dem beliebten Duo dürfen die Besucher manch eine Besonderheit erleben und mit Witz und Kreativität, aber auch der nötigen Ernsthaftigkeit, den simulierten Untergang der 8m langen Demo-Yacht „Meri Crash“ am Wasserbecken abwenden. Wassereinbruch durch Grundberührung gilt es zu stoppen, beide Experten werden dabei mit hilfreichen Tipps den havarierten Besuchern zur Seite stehen. Eine Kamera-Übertragung auf der Großbild-LED-Wand sorgt für die nötige Transparenz der einzelnen Arbeitsschritte.

Die blau-weiße Demo-Yacht wird mit Unterstützung der Pantaenius Yachtversicherungen auf die Messe kommen.

Schule auf dem Wasser

Unter der Woche an den Vormittag werden Schüler aus dem Düsseldorfer Raum wieder für ein reges Treiben bei der Aktion „boot4school“ sorgen und die Segelschulfläche für einen etwas anderen Unterricht nutzen: An fünf Stationen dürfen die Kinder in die Welt des Segeln hineinschnuppern. Vom ersten Seemannsknoten, über den Aufbau des Bootes, einer kurzen

Sicherheitseinführung mit der spannenden Möglichkeit in eine echte Rettungsinsel von A.W. Niemeyer einzusteigen oder die Trockenübung im Simulationsboot. Das Ziel für die Station „Segeln auf dem Wasserbecken“ ist und bleibt natürlich, mit viel Freude rasant und trocken von einem Ufer zum anderen zu gelangen.

In den vergangenen drei Jahren waren täglich nahezu alle Zeiten ausgebucht. Fachkundige Segellehrer aus der Region Unterbacher See und des Düsseldorfer Yachtclubs werden die Schüler spielend auf den Einstieg ins Boot vorbereiten.

Einstieg in den Segelsport – aber wo?

Wer am Schnuppersegeln Gefallen gefunden hat, der hat auf dem angrenzenden Segelschul-Gemeinschaftsstand neben dem Wasserbecken beste Gelegenheiten sich über Einstiegsmöglichkeiten individuell beraten zulassen.

Ob ein Kurs in der Karibik, in unmittelbarer Umgebung von Düsseldorf, ein regelmäßiger Wochenkurs oder ein einmaliges Ferienerlebnis – für jedes Talent von morgen wird eine passende Möglichkeit angeboten, um in der nächsten Segelsaison gut beraten in See zu stechen.

Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik „Segeln“ auf der Homepage der boot Düsseldorf unter www.boot.de und auf der Facebook-Seite „Boot Düsseldorf“.

 

Ansprechpartnerin für Rückfragen:

Martje Uecker
Point of Sailing Marketing GmbH
Kiellinie 70 - 24105 Kiel

Tel.: 0431-800 98-15
Fax: 0431-800 98-20

martje.uecker@pointofsailing.de

 

Cathrin Imkampe
(Assistenz)
Tel.: +49 (0)211 4560-589
Fax: +49 (0)211 4560-87589
ImkampeC@messe-duesseldorf.de

Tania Vellen
(Referent)
Tel.: +49 (0)211 4560-518
Fax: +49 (0)211 4560-87518
VellenT@messe-duesseldorf.de