05.12.2011

GRAMMER AG

Grammer AG: Wachstumskurs fortgesetzt

Amberg, 9. November 2011 – Mit positiven Zahlen zum dritten Quartal 2011 setzt die Grammer AG ihren Wachstumskurs in diesem Jahr fort. Der Automobilzulieferer und Hersteller von Sitzsystemen für Nutzfahrzeuge verbuchte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres einen Umsatzanstieg von 19,7 Prozent auf 810,4 Millionen Euro (Vj. 677,0). Das Konzern-EBIT konnte um 56,5 Prozent auf 36,0 Millionen Euro (Vj. 23,0) gesteigert werden. Die EBIT-Rendite verbesserte sich auf 4,4 Prozent (Vj. 3,4). Das Ergebnis nach Steuern lag in den ersten neuen Monaten bei 15,8 Millionen Euro (Vj. 8,9) und damit 77,5 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum.
Wie bereits in den Vorquartalen war die positive Ergebnisentwicklung des dritten Quartals 2011 von der weltweit guten Marktentwicklung in allen Bereichen der Fahrzeugindustrie getrieben. Auf Quartalssicht stieg der Konzernumsatz gegenüber dem bereits starken Vorjahresquartal noch einmal um 17,4 Prozent auf 272,9 Millionen Euro (Vj. 232,5). Das Konzern-EBIT verbesserte sich auf 10,2 Millionen Euro (Vj. 8,1) und das Ergebnis nach Steuern stieg gegenüber dem dritten Quartal 2010 auf 6,1 Millionen Euro (Vj. 1,0).
Ausstellerdatenblatt