Inklusionssport Tauchen auf der boot

Spaß am Tauchen mit Handicap auf der boot

Handicapped-Tauchen auf der boot / © MD, ctillmann
Was haben das Tauchen und der Radsport gemeinsam, das war die Frage in der Diskussionsrunde am zweiten Messelauftag auf der boot in Düsseldorf. Die Tour de France startet in diesem Jahr mit ihrem Grand Départ in der NRW-Landeshauptstadt. Aber neben dieser Gemeinsamkeit ist der Radsport, ebenso wie das Tauchen ein Teamsport. So trafen sich neben dem Damen Profi Radteam auch Sportgrößen der paralympischen Spiele 2016 in Rio auf der Bühne in Halle 3 zum gemeinsamen Gespräch.

Für Edina Müller, die 33-jährige Kanutin ist seit 16 Jahren querschnittsgelähmt, waren es 2016 bereits die dritten Paralympics. “Rio war etwas ganz besonderes, ich habe noch nie so viele mitfiebernde Zuschauer erlebt wie dort, die Stimmung war toll!“, freut sie sich. Wenn sie nicht gerade im Kanu sitzt taucht Edina gerne auch in ganz Europa. „Beim Tauchen sind alle gleich, unter Wasser fällt ein Handicap gar nicht auf“ erzählt Robert Patzker, Ansprechpartner beim IDDA, international disabled divers association, Förderverein des Behindertentauchens in Deutschland.

Foto: © Messe Düsseldorf / C. Tillmann
Foto: © Messe Düsseldorf / C. Tillmann
Das Angebot des Tauchens für behinderte Menschen habe sich in den letzten Jahren in Europa erheblich verbessert, berichtet er auf der Bühne. So bietet die boot mit Unterstützung der IDDA am kommenden Freitag von 12:00 bis 15:00 Uhr Schnuppertauchen für Menschen mit Handicap an. Auch Thomas Schäfer, ebenfalls bekannt als Carbonpirat (seinen Spitznamen hat er übrigens durch seine speziell für das Radrennen entworfene Unterbeinprotese aus dem Material Carbon) steigt nun auf der Messe zum ersten Mal mit Tauchausrüstung ins Wasser, um sich von diesem Sport begeistern zu lassen. Normalerweise ist Thomas Schäfer Radsportler und war ebenfalls 2016 bei den Paralympics in Rio dabei. „Die Radsportler können noch einiges von den Tauchern lernen. Beim Radsport sind die Teilnehmer mit und ohne handicap noch lange nicht so gleichgestellt wie beim Tauchen“ so der Sechsunddreißigjährige.
Foto: © Messe Düsseldorf / C. Tillmann
Spaß am Tauchen mit Handicap auf der boot
Inklusion wird bei der Messe Düsseldorf seit jeher großgeschrieben. So ist am Donnerstag, dem 26.1.2017 die Zeit von 14:30 bis 17:00 Uhr speziell für das Handicapped-Tauchen im Tauchturm reserviert. Überzeugen Sie sich während der Präsentation der Verbände des Handicapped-Tauchens mit eigenen Augen davon, mit wie viel Freude und Spaß das Tauchen mit Handicap macht.

Werde Mitglied im boot.club!

Mitglied im Club der boot Düsseldorf werden und sich damit exklusive Vorteile sichern.
Weiterlesen
Handicapped-Tauchen im Schnuppertauchbecken
Am Freitag, dem 27.1.2017 gibt es zwischen 12 und 15 Uhr die Möglichkeit, unter professioneller Betreuung und Begleitung im flachen Schnuppertauchbecken Handicapped-Tauchen selbst auszuprobieren. Unterstützt wird die Tauchturm Crew dabei vom FBTD (Förderverein des Behindertentauchens in Deutschland e. V.). Bitte melden Sie sich für die kostenlose Teilnahme möglichst frühzeitig an, per E-Mail an handicapped-schnuppertauchen@tauchturmcrew.de, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Foto: © Messe Düsseldorf / C. Tillmann
Foto: © Messe Düsseldorf / C. Tillmann
Foto: © Clarisse Crémer

Erlebe Tauchen auf der boot

Im Tauchsport Center der boot gibt es alles, was sich Fans wünschen - ob Einsteiger oder Profi.
Weiterlesen

Der boot.club

boot.club Mitglied werden und viele Vorteile sichern!
Weiterlesen

Vorschau boot 2018

Erfahre, welche Highlights dich auf der boot erwarten.
Weiterlesen

Besucher Service

Alle Informationen zur Planung deines boot-Besuchs.
Weiterlesen