05.11.2010

MARINNO maritime innovations GmbH & Co KG

MARINNO - maritime innovations GmbH & Co KG

Kompakt, praktisch, leistungsstark. MARINNO’s externes Manövriersystem EXTURN – Die Innovation, die Funktionalität und Luxus miteinander verbindet und das Anlegemanöver zum reinsten Vergnügen macht.

MARINNO, mit dem Hauptsitz in Koblach (West-Österreich), präsentierte EXTURN erstmalig im Frühjahr 2008 auf der „Boot“ in Tulln der breiten Öffentlichkeit. Es folgten in den Monaten darauf Messeauftritte auf allen renommierten Messen Europas (Paris, Barcelona, Düsseldorf, Hamburg, London, Amsterdam, Helsinki, Oslo, Istanbul, Athen,...)

Die Innovation wird geboren
„Das externe Manövriersystem wurde ursprünglich für den Eigenbedarf entwickelt um mehr Sicherheit und Komfort zu gewährleisten“, verrät Bootsfan, Maschinenbaukonstrukteur und MARINNO-Gesellschafter Ing. Hubert Holesz. „Allerdings hat sich bereits nach den ersten Einsätzen so gut bewährt, dass wir es auch anderen Bootsliebhabern und Hobbyseglern anbieten wollten. Alle getesteten Boote hielten wesentlich leichter Kurs und liefen mit mehr Höhe. Auch jede Art von Hafenmanöver, egal bei welchem Wetter, stellte kein Problem mehr dar“, so Holesz. EXTURN bildet somit den perfekten Brückenschlag zwischen Funktionalität und Luxus.

Vorteile die überzeugen
Seit jeher sind Bug- und Heckstrahlruder unter Bootseignern eine praktische und beliebte Steuerungshilfe um das Manövrieren auf engstem Raum oder unter schwierigen Bedingungen zu erleichtern. Doch die Anschaffung eines herkömmlichen Bug- bzw. Heckstrahlruders ist jedoch mit erheblichem Aufwand und zahlreichen Nachteilen verbunden. Wie viel Platz wird im Innenraum des Schiffs benötigt? Mit welchem Montageaufwand ist zu rechnen? Wie lange beträgt die Stillstandzeit des Bootes durch den Einbau eines Bugstrahlruders? Hat das Boot überhaupt die nötige Rumpfform um eines montieren zu können? Dies sind nur einige der Fragen die häufig zu einer einzigen Feststellung führen: Der Bootseigner entscheidet sich gegen den Einbau eines Bugstrahlruders. Doch all diese Nachteile werden durch das innovative Manövriersystem von MARINNO aus dem Weg geräumt. Das auf innovative Bootsausstattung spezialisierte österreichische Unternehmen „MARINNO – maritime innovations GmbH“ bietet die unkomplizierte, kostengünstige Alternative für mehr Sicherheit und Komfort: EXTURN - Das externe Bug- und Heckstrahlruder.

Schon die Bezeichnung „externes Bug- und Heckstrahlruder“ lässt die wesentlichen Vorteile dieser neuartigen Technologie erahnen: Der komplette Bugstrahlruder-Mechanismus wurde auf ein Mindestmaß (16,5 cm im Querschnitt, 55 cm Länge) reduziert und strömungsoptimiert nach außen verlagert. Anstatt wie bisher einen kosten- und platzintensiven Querkanal im Schiffsbug zu legen, wird EXTURN mittels drei Gewindebolzen in Längsrichtung an beliebiger Stelle am Schiffsrumpf montiert – wobei ein Bolzen als Hohlwelle ausgeführt ist und so der Kabelführung dient. Dadurch reduzieren sich der Platzbedarf im Innenraum des Bootes, der Montageaufwand sowie die Montagekosten auf ein Minimum.

Entwicklung steht niemals still
MARINNO steht seit 2007 für maritime Innovation und ist deshalb stets darum bemüht das Leistungsspektrum seines externen Manövriersystems durch viele interessante Funktionen und Zubehör zu erweitern. Der Bootsfan erlebt dadurch zusätzlichen Komfort- und Sicherheitsgewinn: der Kollisions-Warnsensor, eine Unterwasser-Kamera, und die vollautomatische, windabhängige Leistungssteuerung um dem Abdriftverhalten des Schiffs bei entsprechender Strömung entgegen zu wirken, sind nur einige viel versprechende Beispiele.

MARINNO macht mit EXTURN lediglich den Anfang für eine ganze Reihe neuartiger und nutzenorientierter Produkte, die Bootsfahrern in naher Zukunft nicht nur viel Freude auf See, sondern auch beim einfachen selbständigen Aufrüsten ihres Schmuckstücks bereiten werden.

Weiterführende Informationen finden Sie unter www.marinno.com

Ausstellerdatenblatt