Flottillen

Mehr Spaß in der Gruppe

Flotillen Charter - Foto: © Sunsail
Törns in Gemeinschaft - segeln inm der Flottille. Statt allein in See zu stechen findet der Segelurlaub mit vielen Gleichgesinnten in der Flottille statt. Hinter dem wachsenden Erfolg dieses Angebots steht eine einfache Gleichung: gemeinsame Ziele mal Geselligkeit gleich hoher Spaß-Faktor. Vom Segeltörn im Gänsemarsch sind die meisten Flottillen - Törns heute weit entfernt. Individuelle Wünsche und Vorstellungen der Teilnehmer werden weitestgehend berücksichtigt und in die Planung des gemeinschaftlichen Segelurlaubs einbezogen. Dabei achten die Veranstalter darauf, dass die Teilnehmer nicht überfordert werden. Denn Flottillen-Segler und -Segelrinnen sind keine Einzeltäter- sondern eher Wiederholungstäter.
Ideal für Führerschein-Neulinge
Flottillen - Törns bieten eine Vielzahl von Vorteilen. Organisation und Planung des Segelurlaubs werden in den Grundzügen vom Anbieter oder Veranstalter erledigt. Es gibt ein vorbereitetes Programm, das aber auf Wunsch der Gruppe durchaus verändert werden kann. Auf den Skippern und Skipperinnen der teilnehmenden Yachten lastet nicht der Druck alleiniger Verantwortung für Schiff und Crew, denn ein Flottillen-Kapitän ist als Ansprechpartner oder Helfer in der Not jederzeit in der Nähe. Damit sind Flottillen zum Beispiel ideal für Führerschein- Neulinge, die noch Segelpraxis benötigen.

Nördliche Sporaden besonders geeignet
Einige Reviere eignen sich für gemeinschaftliche Segeltörns besonders gut, weil sie entweder besonders geschützt oder als nicht besonders windreich bekannt sind. Die nördlichen Sporaden in der Ägäis zum Beispiel. Hier kann zwar der sommerliche Nordwind Meltemi wehen, aber durch die geringen Entfernungen zwischen den Inseln, die überdies quer zum vorherrschenden Wind liegen, lässt sich ein schönes Stück Griechenland erfahren, das dem Einzelnen mit wenig praktischer Erfahrung noch verschlossen bleiben würde.
Schöne Ankerbuchten
Nicht minder beliebt ist das Ionische Meer an der griechischen Westküste. Hier sind im Sommer viele schöne Ankerbuchten südlich von Korfu ein regelmäßiges Ziel geselliger Seglergemeinschaften. Entlang der türkischen Südküste profitieren Anfänger überwiegend vom Schutz des Hochlands und des Küstengebirges, hier versprechen thermische Brisen segeln auf entspannte Art. Und in Teilen Kroatiens liegen die Inseln oftmals so dicht an dicht dass die Küstenfahrt dem Schippern auf einem größeren Binnengewässer ähnelt. Günstige Umstände, unter denen auch gänzlich Ungeübte beim Schnuppertörn einen unkomplizierten und zugleich lustvollen Einstieg in die weite Welt des Wassersports finden können. 

AKC - Arbeitskreis Charterboot: Ihr sicherer Weg zum guten Charterboot

Der Bereich Boots- und Yachtcharter hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Der AKC bietet Hilfestellung bei der Auswahl seriöser Anbieter auf dem Markt.
Weiterlesen
Auch Einzelkabinen buchbar
 Für fast alle Flottillen- Törns werden deshalb nicht nur komplette Yachten vermietet, sondern ebenfalls einzelne Kojen oder Kabinen für Mitsegler. Ihnen steht, ob in der Flottille oder auf allein segelnden Yachten, in der heutigen Zeit fast die ganze Segelwelt offen -von der Dänischen Südsee über die wundervollen karibischen Inselwelten der British Virgin Islands oder Grenadinen bis hin zu traumhaften und entlegenen Pazifik-Atollen.

"Gemeinsam einsam" beim Gruppen-Segeln
Gemeinsam einsam - auf diesen kurzen Nenner lässt sich die Idee beim so genannten Gruppen-Segeln bringen, eine Variante der Flottille. Diese Veranstaltungen sind geprägt von einem Höchstmass an individuellen Gestaltungsmöglichkeiten. Je nach Wunsch der Teilnehmer werden nicht viel mehr als der Rahmen der Reise abgesteckt, Yachten bestellt und die gemeinsame Anreise organisiert. Wer schließlich miteinander den Kurs absteckt oder bis zur Rückfahrt überwiegend eigene Wege gehen möchte entscheidet sich vielfach erst nach der Ankunft im Revier - meist in Übersee. Eines jedoch ist sicher, bei Bedarf befinden sich auch hier helfende Hände immer in der Nähe.
Ankerbucht - Foto: © Sunsail
Sportliche Fun-Regatten
Wesentlich organisierter geht es da bei den Fun-Regatten zu, die sich nunmehr seit gut einem Dutzend Jahren auf dem Markt etabliert haben. Vom sportlichen Aspekt abgesehen beinhalten sie alle wesentlichen Elemente einer Flottille: einen gemeinsamen Törnplan und organisierte Geselligkeit für manchmal mehrere hundert Teilnehmer. Darüber hinaus aber bieten sie eine Extra-Portion Thrill der für viele Segler gerade im Urlaub so wichtig ist. Auch wenn die Wettfahrt-Regeln vielfach entschärft sind, so wird mitunter doch hart um Silber gekämpft.

Auch hier Platz für Einzelpersonen
Übrigens: Selbst bei dieser sportlichen Variante des Flottillen-Segeln ist regelmäßig Platz für Einzelpersonen. Man muss also nicht warten, bis die eigene Crew komplett ist. Auch deshalb wächst das Angebot an Fun-Regatten weiter. Waren sie einst als Zusatzangebot für schwächere Buchungsphasen gedacht, so sind sie heute aus den Veranstaltungskalendern nicht mehr weg zu denken. Von der Türkei, über die Ägäis und Kroatien bis zu den Balearen - es gibt kaum Mittelmeer-Reviere, die vom sportlichen Wettstreit ausgeschlossen sind. Natürlich gibt es Fun-Regatten auch in der Karibik und in anderen Übersee- Revieren.
Flotille im Päckchen - Foto: © Sunsail
Segelromantik pur
Und sogar in den Niederlanden werden Fun-Regatten oranisiert. Bei unseren Nachbarn finden Flottillen-Freunde übrigens das vielleicht ausgefallenste Angebot für gemeinsame Segelerlebnisse - einen Törn mit kleinen Platt- und Rundbodenyachten traditioneller Bauart von Friesland durch das IJsselmeer bis in die Waddenzee. Wer vorher nur gängige Serienyachten gewohnt war, muss auf See und im Hafen erheblich umdenken. Seitenschwerter gilt es zu bedienen und statt Rollsegeln nun Piekfall und Gaffelklaue. Dafür gibt es Seefahrer-Romantik pur und einen tiefen Einblick in das Segeln vergangener Tage. Auch Einzelkojen für Mitsegler werden vermietet.

Trend zu Flottillen-Törns
So sind Flottillen - ob nah oder fern, gemütlich oder anspruchsvoll - für viele der vielleicht beste Weg zum Wassersport. Um Erfahrung zu sammeln, bevor man erstmals auf eigene Verantwortung die Leinen löst, oder um einfach mehr Spaß zu haben in großer Runde. Der Erfolg gibt den Veranstaltern organisierter Segeltörns seit Jahren recht. Mit dem zunehmenden Angebot ist heute schon absehbar, dass der Trend zu Flottillen- Törns noch lange nicht zu Ende ist. Und vielleicht wird sogar einmal ein echter Hit daraus.

Lesen Sie auch:
Kinder an Bord - Tipps für einen gelungenen Bootsurlaub mit der Familie

Der boot.club

boot.club Mitglied werden und viele Vorteile sichern!
Weiterlesen

Besucher Service

Alle Informationen zur Planung deines boot-Besuchs.
Weiterlesen

Tourismus auf der boot

Alles rund um maritimen Tourismus auf der boot.
Weiterlesen