boot Segel Center

Multihull Forum 2016 - Von fliegenden Booten und Weltenbummlern

boot Multihull Forum - Foto: © Messe Düsseldorf / C. Tillmann
Das Multihull Forum auf der boot Düsseldorf 2016 ist auch in diesem Jahr wieder in der Messehalle 15 zu finden; Fernweh, Sonne, Strand und Meer inklusive. Das Forum vereint alle Themen rund um den Bereich Mehrrumpfboote. Am Info-Point erhalten die Besucher Antworten auf ihre Fragen, die Klassenvereinigungen präsentieren sich und die ausgestellten Mehrrumpfboote ermöglichen es, die Faszination Multihull live zu erleben. Den Mittelpunkt des Forums bildet die Bühne, mit Kat-Simulator auf der einen und Trimm-Kat auf der anderen Seite. Auf der großen Multimedialeinwand wird spannendes Bildmaterial gezeigt, das die Programmpunkte auf der Bühne zusätzlich in Szene setzt.
Packende Erzählungen und atemberaubende Bilder
Erwarten dürfen die Besucher ein vielfältiges Bühnenprogramm, das in der Woche von 13:00 bis 16:30 Uhr und am Wochenende sogar schon ab 11:00 Uhr auf der Bühne präsentiert wird. Das erfahrene Moderatoren-Trio Noemi Niestrath, Wolfgang Sorg und Andreas Kling führen die Besucher durch die Welt des Multihull-Segelns. Die bekannten Gesichter kommen selbst aus der Szene und freuen sich, den Zuschauern ihre Begeisterung für den Sport näherzubringen. Packende Erzählungen, atemberaubende Bilder und ehrliche Antworten machen Lust auf ein eigenes Abenteuer auf mehreren Rümpfen. Das Bühnenprogramm reicht 2016 von umfangreicher Beratung, wertvollen Tipps und Tricks für Einsteiger und Profis bis hin zu abenteuerlichen Berichten aus aller Welt. Für praktische Trimmtipps steht ein Kat-Simulator direkt an der Bühne bereit.

Weltrekorde und Premieren im Multihull Forum
Boris Herrmann, erfolgreichster deutscher Offshore-Segler, ist gerade zurück von seiner Rekordjagd um die Welt im Rahmen der Jules Verne Trophy. Als jüngstes Crew-Mitglied des Trimarans IDEC Sport kommt der Navigator auf die Bühne des Multihull Forums und erzählt von seinen mitreißenden Erlebnissen, die ganz Segel-Deutschland fesselten. Nicht nur diese Herausforderung bestritt der gebürtige Oldenburger 2015/16 auf einem Multihull, sondern auch seine Reise durchs Eis. Boris und seinem Team gelang es im September erstmals die Nordostpassage zu durchsegeln.
In den letzten Jahren war der junge Hochseesegler in verschiedene Weltrekorde involviert: Golden Globe, Transpac, Cowes-Dinard, Cape-Rio, San Francisco-Shanghai, Newport-Bermuda, Columbus Route und Giraglia. Er hat unzählige Meilen und mehrere Weltumseglungen hinter sich. Am Freitag, den 29.01.16, braucht er sich ausnahmsweise keine Gedanken um das Wetter zu machen: auf der Multihull-Bühne herrscht eine besondere und persönliche Atmosphäre.

Werde Mitglied im boot.club!

Mitglied im Club der boot Düsseldorf werden und sich damit exklusive Vorteile sichern.
Weiterlesen
Ein neues Experiment
Johannes Wiebel nimmt die Besucher des Multihull Forums mit auf eine außergewöhnliche Reise: Zusammen mit Segelprofi Franck Cammas eroberte er Kap Horn auf Foils. Bevor Weltumsegler Burghard Pieske aus Lübeck direkt nach der boot Düsseldorf auf neue Entdeckungseise geht, schaut er noch einmal im Multihull Forum vorbei, um von seinem brandaktuellen Vorhaben zu berichten: Mit seiner „Ana Varu“, einer Urform des polynesischen Schiffbaus, will er die einstige Völkerwanderungsroute von Taiwan vor der Südostküste Chinas über Guam und Tonga bis hin zu den abgelegenen Osterinseln im Südostpazifik „nachsegeln“. Genau wie vor 3.000 Jahren wird er ohne Komfort das schwierige Gebiet auf dem elf Meter langen Auslegerboot durchkreuzen. Auf den verschiedenen Etappen wird der ehemalige Lehrer von Einheimischen begleitet. Von ihnen möchte er unter anderem lernen, wie sie mit den Sternen navigieren. Die Expedition soll außerdem seine Anerkennung und Achtung vor der dort herrschenden Kultur und insbesondere der Schiffbaukunst ausdrücken, die schon damals als fortschrittlich galt.
boot Multihull Forum - Foto: © Messe Düsseldorf / C. Tillmann
Plan B - von Kopenhagen nach Istanbul
Ursprünglich war die Tour als Alternativplan gedacht, aber es kam alles anders als geplant. Familie Simonsen, bestehend aus Vater Lars, Mutter Suzi und den beiden fünf und sechs Jahre alten Kindern Tiuri und Liva, segelte auf zwei „Hobie Tandem Island“ von Kopenhagen nach Istanbul. Um die offene Nordsee zu meiden, nutzten sie in Schleswig-Holstein, Holland, Belgien und Frankreich das gut ausgebaute Kanalnetz. Durch den innovativen Paddel-Antrieb blieben die Trimarane auch ohne Wind und in den engen Tunneln und den mächtigen Schleusen manövrierfähig. Einsame Strände in unberührter Natur wurden zu Nachtlagern unter dem klaren Sternenhimmel. Zu den absoluten Highlights im Mittelmehr zählten die langersehnten Flamingos, Delfine und der Prinz von Monaco, der die vier Abenteurer vor dem Hafen in Empfang nahm. Welche zahlreichen spannenden und schönen Momente der Plan B auf seinen 7.000 km noch bereit hielt, berichtet Lars Simonsen auf der Multihull-Bühne in Halle 15.

boot 2017 Segel Center - Themen

360° Segelsport aus allen Bereichen erwartet Besucher im Segel Center. Von Praxistipps, Segelstars vor Ort, bis hin zu den Klassenvereinigungen, und noch mehr...
Weiterlesen
Nur Fliegen ist schöner…
Katamarane foilen nicht nur beim Americas Cup. In den Genuss des Fliegens kann heutzutage jeder kommen. Helge Sach und sein Bruder Christian, Weltmeister in der F18 Klasse, sind umgestiegen und fliegen bereits erfolgreich. Ihre Erfahrungen und ihr Know-How aus dem Bereich des Katsegelns teilen die beiden in ihren spannenden Vorträgen mit den Besuchern. „Segeln 3.0 – die auf Foils übers Wasser fliegen“, „Mitsegeln auf Highspeed Katamaranen für jedermann“ und „Trimmtipps vom Profis für Experten“ sind nur drei Highlights von vielen auf der Bühne.
Um das Programm abzurunden werden auch die Regatta-Serien der Hightech-Katamarane GC 32 und Extreme 40 auf der Bühne thematisiert. Der Fotograf Christophe Sorenti hat unteranderem den Besuch der Extreme 40-Renn-Kats in seiner Wahlheimat Hamburg festgehalten und demonstriert anhand seiner Bilder die sportlichen Höchstleistungen und die Energie, die die Katamarane umgibt. Die GC 32 Racing Tour wird von Class Manager Christian Scherrer vorgestellt.

Servicethemen
Detlef Andreovits, selber Fahrtensegler und Skipper einer Catan 47, erörtert auf humorvolle Art und Weise „Katamarane - die schönsten Vor(ur)teile: Eine Polemik“. Auch Claas Schwandt vom Multihull Deutschland e.V. betont anschaulich die „Vorteile von Multihulls beim Fahrtensegeln“. Mit ambitionierten Trimmern teilt er außerdem wertvolle Tipps und Tricks für Kreuzermultis“. Ebenfalls etliche Meilen auf mehreren Rümpfen hat Jens Quorning von Dragonfly hinter sich. Als Hersteller hat er die Möglichkeit einen umfassenden Einblick in das Zusammenspiel von Design und Trimm zu geben. Michael Köhler von SolarWave wird vor Ort über Solarantriebe und deren Machbarkeit informieren. Besucher, die sich mit dem Kauf einer passenden Yacht beschäftigen, bekommen nützliche und spannende Hinweise von den Herstellern Corsair Marine und Tan Service.
Hobie Cat am Karibik Stran
Das segelnde Klassenzimmer
Aus dem Bereich der Strandkatamarane werden u.a. die Klassen Topcat, Formula 18, Hobie Cat und A-Cat erwartet. Auch der spitzige Nacra 20 Carbon mit Flight Control System kann im Multihull Forum bestaunt werden, ein Formel-Eins-Renner für fortgeschrittene Amateure. Besucher, die mit dem Katamaransegeln bislang noch keine Erfahrungen gemacht haben, bekommen im Multihull Forum neben Hinweisen zum optimalen Einstieg in das Segeln auf zwei Rümpfen auch die Chance die verschiedenen Kats live zu sehen und anzufassen. Mutige können bei der Mitmachaktion mit Monika Strauß vom Verband Deutscher Sportbootschulen (VDS) selber im Trapez eines Kats stehen. Weiterhin gibt es informative Vorträge zum Einstieg in das Katsegeln vom Verband Deutscher Windsurfing- und Wassersportschulen (VDWS). Die Segler-Zeitung unterstützt als Partner des Multihull Forums die Klassenvereinigungen vor Ort mit informativen Roll-Ups, auf denen für die Besucher die wichtigsten Informationen über das jeweilige Kat-Modell zusammengefasst werden. Wer es lieber etwas luxuriöser mag, findet bei den Ausstellern der Kreuzerkatamarane in Halle 15 eine große Auswahl an Mehrrumpfyachten.

Austausch unter Gleichgesinnten
Besucher der boot Düsseldorf sind herzlich eingeladen, im Multihull Forum zu verweilen, sich zu informieren, selber auszuprobieren und sich mit anderen Multihull-Seglern auszutauschen.

Quelle: Andreas Knauss - www.pointofsailing.de

Lesen Sie auch:

Der boot.club

boot.club Mitglied werden und viele Vorteile sichern!
Weiterlesen

Besucher Service

Alle Informationen zur Planung deines boot-Besuchs.
Weiterlesen

Entdecke Segeln

Entdecke die Vielfalt des Segelsports auf boot.de!
Weiterlesen