18.01.2013

Zwiazek Portów i Przystani Jachtowych

Neues Revier für Deutschlandmüde

Marina Świnoujście
Polnische Segelroute vom Stettiner Haff in die Ostsee für Entdecker.

Fünfzehn Marinas und Yachthäfen entlang der nördlichen Oder in Stettin und dem Stettiner Haff und der polnischen Ostseeküste stehen dem Bootsfahrer für eine Entdeckungsreise auf insgesamt 270 Kilometern Länge offen. Die Wegestrecken von einer Marina zur nächsten sind kurz, die Landschaft ist fast unberührt und die kleinen und großen Yachthäfen bieten neben der meist malerischen Lage interessante Ausflugsziele in die nähere Umgebung. Besonders für Berliner Bootsführer ist das Revier interessant, da es gut erreichbar ist und für jeden Bootsfahrer-Typus genau das Richtige bietet: eine Flusslandschaft für Natur- und Angelfreunde, den Seencharakter des Stettiner Haffs und des Dammschen Sees und die Ostseeküste, die beste Bedingungen für die Segler bietet. Von hier aus öffnet sich dann die Ostsee bis hin nach Danzig oder in die östliche und westliche Ostsee oder aber in die skandinavischen Länder.
Die Liegeplatzmöglichkeiten sind in den letzten Jahren infrastrukturell stark verbessert und ausgebaut worden oder neu hinzugekommen. Viele überzeugt auch das kostengünstige Angebot an Liegeplätzen und den dazugehörigen Serviceleistungen für die Wartung der Boote. Ein Jahresliegeplatz kostet zum Beispiel in der Marina Pogon in Stettin für ein Boot bis zu 10 Metern Länge ab 750 Euro / 3100 Zł im Jahr.
Ein weiteres Highlight der Region ist das jährlich stattfindende Finale der Windjammer-Regatta in Stettin vom 3. – 6. August 2013 und Segler aus aller Welt anzieht. Die Marina Pogon bietet den Bootsbesitzern für diese Zeit einen Liegeplatz an, der vorreserviert werden sollte unter: +48 602 808280
Zur boot in Düsseldorf bietet die Marina Pogon eine Bonus Card mit 15% Rabatt auf einen Liegeplatz an. Die Bonus Card ist auf der boot Düsseldorf am Stand Halle 14, A43 erhältlich.
Ausstellerdatenblatt