Neukaledonien

Tauchen im UNESCO-Weltnaturerbe

Foto: © newcaledonia.travel
Neukaledonien, im Herzen des Pazifiks 1500 km vor Australien gelegen, erstreckt sich über eine Länge von 400 km und eine Breite von 50 km. Der Archipel umfasst mehrere Inseln, wie die Grand Terre, die Loyauté-Inseln, die Île des Pins, die Bélep- und die Chesterfield-Inseln sowie eine Vielzahl an unbewohnten Inseln.
Hoher Qualitätsstandard
Seit 2008 stehen 15.000 km² dieser Lagune auf der berühmten Liste des UNESCO-Weltnaturerbes. Neukaledonien gehört somit zur erlesenen Liste der Länder, die als "außergewöhnlich, universell und unschätzbar" anerkannte "Naturgüter" besitzen. Dies ist ein wichtiges Element für den Schutz der Lagune und die Entwicklung eines Fremdenverkehrs mit hohem Qualitätsstandard.
Außergewöhnliche Fauna
Es ist einer der wenigen Orte auf der Welt, wo so viele Meereslebewesen so leicht zu erreichen sind, und zwar mit einer Bootsfahrt von maximal 5 bis 15 Minuten. Das ganze Jahr über zeigt sich in der kaledonischen Lagune eine außergewöhnliche Fauna: Papageienfische, blaue Schmerlen, Zackenbarsche, Leopardenrochen, Riffhaie, Thunfische, Gelbschwanz-Barrakudas, Schnapper, Meerbarben... Und natürlich nicht zu vergessen die Langusten und ihre kaledonischen Verwandten, die Krustentiere namens "Popinées", sowie die Schildkröten und Dugongs.

Üppige Flora
Zu dieser Fauna kommt eine üppige Flora hinzu: Höhlen, die von Moostierchen und Fächerkorallen bedeckt sind, Schwämme in unglaublichen Formen, Leuchtkorallen in Form von Kronen, Kugeln oder Büschen, Diademseeigel, Seesterne, Seelilien.

Weitere Infos: Neukaledonien Tourismus

Lesen Sie auch:
Auf den Azoren mit Walen und Haien tauchen

Der boot.club

boot.club Mitglied werden und viele Vorteile sichern!
Weiterlesen

Besucher Service

Alle Informationen zur Planung deines boot-Besuchs.
Weiterlesen

Tourismus auf der boot

Alles rund um maritimen Tourismus auf der boot.
Weiterlesen