11.01.2017

Volans Rowing BV

Premiere für VolansCOASTAL auf der Boot Düsseldorf

Aktiver Ruderspaß mit den Booten von Volans Rowing

Den Rudersport mit neuen, sportlichen Produkten für eine breitere Zielgruppe attraktiver und zugänglicher machen – das ist das Ziel von Volans Rowing. Das Unternehmen aus den Niederlanden brachte bereits vor einiger Zeit zwei neue, innovative Boote auf den Markt: das ultrasportliche Volans2 und das VolansKIDS für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Das dritte Boot des Unternehmens, das VolansCOASTAL für aktiven Ruderspaß auf dem Meer, Seen und Flüssen, ist eine Neuheit auf dem deutschen Markt und der Boot Düsseldorf (21.-29Januar).

Volans2, VolansKIDS und VolansCOASTAL
Vor 5 Jahren präsentierte Volans sein erstes Produkt: das Volans2, ein leichtes, sportliches Skiff (Einer-Ruderboot), das auf dem Dach eines Autos transportiert werden kann und immer und überall startklar zum Rudern ist. 2014 folgte das VolansKIDS, weltweit das erste Ruderboot, das speziell für Kinder von 8 bis 12 Jahren entwickelt wurde und sich hervorragend für das Schulrudern sowie Ruderclinics und Rudercamps eignet. Hierfür wurde von Volans eigens ein Programm entwickelt, mit dem man auf spielerische Weise Rudern lernen kann.

2016 kam in den Niederlanden das VolansCOASTAL auf den Markt, ein Boot, das speziell für aktiven Spaß in den Wellen entwickelt wurde. Hiermit können Ruderer abenteuerliche Touren im Wattenmeer, an der Mittelmeerküste und auf Seen und Flüssen unternehmen oder sich direkt vom Strand aus in die Brandung stürzen und zwischen Surfern, Kitesurfern und Paddlern Spaß und Nervenkitzel erleben. Das VolansCOASTAL wurde auf der niederländischen Wasserspotmesse HISWA 2016 mit dem Preis Produkt des Jahres ausgezeichnet.

Rollausleger
Alle Boote von Volans sind leicht und kompakt und können mit dem Auto transportiert werden. Zusätzlich sind sie mit einem Rollausleger ausgestattet, bei dem sich nicht der Sitz des Ruderers hin- und her bewegt, sondern derjenige Teil des Bootes, an dem die Ruder befestigt sind. Die Idee hierzu stammt aus dem Jahre 1883, und knapp 100 Jahre später wurde der deutsche Ruderer Michael Kolbe mit dem Rollausleger sogar Weltmeister. Entwickelt wurde das damalige System vom Ruderer und Biomechaniker Volker Nolte, heute ein bekannter Trainer in Kanada, in Zusammenarbeit mit der deutschen Firma Empacher. 1982 wurde der Rollausleger vom Internationalen Ruderverband FISA weltweit verboten. Dies hinderte aber den deutschen Ruderer Marcel Hacker nicht daran, hiermit weiter zu trainieren, um seine Technik zu verbessern. Volans hat den Rollausleger weiterentwickelt und an die Form des Rumpfes angepasst. Dies sorgt trotz der relativ geringen Länge der Boote für extra Geschwindigkeit. Beim VolansCOASTAL sorgt der Rollausleger außerdem für zusätzliche Stabilität und Wendigkeit beim Rudern in rauer See.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Für die Redaktion:
Volans Rowing auf der Boot Düsseldorf: Halle 13, A80.
Bildmaterial und weitere Informationen:  Lenneke de Voogd, Tel. +31 (0)6 22802672, Email: lenneke@volansrowing.com www.volanswatersports.com

Ausstellerdatenblatt