07.01.2016

Sea-Help GmbH Pannendienst auf See

Relaunch der SeaHelp-App:

Die SeaHelp-App für Apple- und Android-Geräte hat sich in den letzten vier Jahren zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel für alle Skipper im Adria-Raum entwickelt. Die Grundidee, Hilfe in stressigen Situationen schnell und unkompliziert anzufordern, wurde in den letzten Jahren tausendfach genutzt, denn es hat sich längst herumgesprochen, dass mit nur zwei Klicks auf dem Smartphone die SeaHelp-Einsatzboote in Bewegung gesetzt werden können. Nach einem kompletten Relaunch Anfang 2015 konnte der Funktionsumfang der Applikation wesentlich erweitert werden, ohne dass die Benutzerfreundlichkeit darunter leiden musste.


Ab sofort zeigt die SeaHelp-App zusätzlich die gefahrene Geschwindigkeit an, bietet Zugriff auf die regionalen Wetterdaten und verfügt über Positionsangaben der nächstgelegenen Wassertankstellen inklusive der noch zurückzulegenden Entfernungen zur Zieltankstelle. Selbstverständlich lässt sich über die Applikation auch eine Mitgliedschaft bei SeaHelp abschließen.


Das System, das dem weiter entwickelten Tool zugrunde liegt, ist ebenso einfach wie zielführend: Wird die Applikation aktiviert, sollte man beim ersten Start die abgefragten persönlichen Daten entsprechend ergänzen, damit im Notfall sich keinerlei Fehler einschleichen können. Damit ist die App auch schon bereit. Öffnet man sie ein zweites Mal, gelangt man mit nur einem Klick zur Hilfeanforderung: Einfach den Button auf dem Handydisplay nach rechts schieben, schon stellt das im Handy eingebaute GPS die momentane Position fest, übergibt sie in eine SMS, die mit einem weiteren Klick auf „Senden“ an SeaHelp übersandt wird. Die Einsatzzentrale meldet sich umgehend telefonisch, um nähere Einzelheiten zum Notfall zu erfragen und die Hilfe zu optimieren.


Wer will, kann aber auch die aktuellen Wetterdaten abfragen oder sich die nächsten Wassertankstellen in der Umgebung anzeigen lassen. Unter dem Menüpunkt „Info“ besteht zusätzlich die Möglichkeit, eine Mitgliedschaft bei SeaHelp abzuschließen oder eine bestehende Mitgliedschaft zu erweitern, denn für die Nutzung der Applikation ist es zunächst einmal unerheblich, ob der Hilfesuchende eine SeaHelp-Mitgliedschaft besitzt, geholfen wird in jedem Fall. Nur wenn bei bestimmten Ereignissen gleichgelagerte Hilfeersuchen von Mitgliedern und Nichtmitgliedern eingehen, genießen Mitglieder selbstverständlich Vorrang. Außerdem schützt eine Mitgliedschaft in vielen Fällen vor den Kosten des Einsatzes, weil die überwiegende Anzahl der Hilfeleistungen durch die SeaHelp-Mitgliedschaft abgedeckt ist und damit keine Kosten verursacht.


Ausstellerdatenblatt