boot Ratgeber - Saisonvorbereitung & Bootspflege

Basteln am Boot

So machen Sie Ihre Yacht fit für eine gelungene Sasion an Bord!



Der Frühling hat begonnen, zumindest kalendarisch. Endlich können wir uns damit wieder unserem liebsten Hobby widmen: Unserem Schiff. Auch wenn es erstmal noch nur der Blick ist, der sehnsüchtig über Hafenbecken und Mole auf das Meer hinausschweift. In den meisten Fällen steht das Schiff ja vermutlich noch an Land, und das ist auch ganz gut so, denn für eine gelungene Saison mit vielen schönen Stunden auf dem Wasser will jedes Boot gut vorbereitet sein. In den Beiträgen unserer zehnteiligen Serie "Basteln am Boot" kriechen wir mit Ihnen von Woche zu Woche in alle Ecken des Schiffes und zeigen, worauf es ankommt - vom Unterwasserschiff bis in den Masttop.














Na klar, die Frühlingsarbeiten am Schiff sind immer ein Stück weit lästige Pflichtaufgaben, aber man kann sie auch als die Gelegenheit sehen, sein Boot wirklich intim kennen zu lernen. Bei jeder unvorhergesehenen Situation im Sommer, bei jeder technischen Panne, wie sie auch beim professionell gepflegten Schiff vorkommen kann, zahlt sich diese Insiderkenntnis aus und rettet vielleicht sogar eine ganze Saison. Wo sitzen welche Tanks, Aggregate, Ventile, Beschläge und all das? Wie kommt man an sie heran? Wie funktionieren sie?

Aktiver Ausgleich statt leidiger Pflicht

Jeder Bootseigner ist - oder wird auf diesem Wege - gleichzeitig ein Multitalent. Sie oder er kann nicht nur das Schiff auf dem Wasser bewegen, sondern kennt im Idealfall auch das komplette Innenleben des Bootes, weiß zumindest im Ansatz, wie alles miteinander zusammenhängt und wie man die einfachen Routinearbeiten zur Wartung selber durchführen kann. Sich in neue Felder einzuarbeiten, neue Kompetenzen zu entwickeln oder an sich selbst zu entdecken, macht ja auch Spaß.

Werde Mitglied im boot.club!

Mitglied im Club der boot Düsseldorf werden und sich damit exklusive Vorteile sichern.
Weiterlesen

Identifikation mit dem eigenen Boot schaffen

Es schafft Abstand zum Alltag und belohnt außerdem oft durch ganz fundamentale Erfolgserlebnisse. Der Motor wird wieder richtig gekühlt, nachdem ich den Impeller ausgetauscht habe. Toll! Die Winschen schnurren wieder, nachdem ich sie auseinandergenommen, gereinigt und gefettet habe. Wunderbar! Die Bilge ist wieder trocken, seitdem ich die Wasserleitung vom Tank zum Waschbecken überprüft und abgedichtet habe. Fantastisch! Hier warten viele Erflogserlebnisse auf den aktiven Eigner!
Yachten im Winterlager / Foto: © TCCC / Klaus-Gunnar Schneider
Bootsarbeiten im Winterlager / Foto: © TCCC / Klaus-Gunnar Schneider
Yacht überwintert im Wasser / Foto: © TCCC / Klaus-Gunnar Schneider
Bootspflege mit Werkstatt im Kofferraum / Foto: © TCCC / Klaus-Gunnar Schneider
Yacht wartet im Hafen auf die Segelsaison / Foto: © TCCC / Klaus-Gunnar Schneider

Wöchentliche Serie mit Hilfestellungen für die Praxis

Nun ist nicht jeder zum Multi-Mechaniker und Allround-Bootsbauer geboren und manch einer verfügt über mehr akademisches als praktisch anwendbares Wissen. Allen Bootseignerinnen und –eignern soll unsere wöchentlich erscheinende Serie eine Anregung, aber sofern nötig auch Hilfe sein, die wichtigsten „Baustellen“ anzugehen, die man an Bord vor dem Beginn einer hoffentlich schönen, langen und intensiv genutzten Saison einmal bearbeiten oder zumindest prüfen sollte. Vom Unterwasserschiff bis zum Rigg, von der Küche bis zum Maschinenraum. Zuverlässige, weil vernünftig gewartete und gepflegte Boote sind nicht nur schöner und sicherer, sie machen ganz einfach auch mehr Freude! Wobei die Arbeit am Boot schon Freude an sich ist. Oder gibt es einen besseren Grund, den Abwasch in der Küche stehen oder das Unkraut im Garten sprießen zu lassen? Wenn das Boot ruft, wird alles andere Zweitrangig. Oder etwa nicht?

In der ersten praktischen Folge (erscheint am Freitag, 24. März 2017) schauen wir uns an dieser Stelle einmal das Unterwasserschiff etwas genauer an. Viel Freude mit Ihrem Schiff, auch schon an Land, wünscht Ihnen das Redaktionsteam von boot.de!

Basteln am Boot - die große Serie im Überblick

Teil 1: Das Unterwasserschiff

Auftragen des Antifoulings auf den Yachtrumpf - Foto: © TCCC / Klaus-Gunnar SchneiderMarée Haute

Antifouling, Osmose, Borddurchlässe, Anoden, Kiel & Ruder

Teil 1 jetzt lesen - Das Unterwasserschiff

Online ab dem 24. März 2017

Ein gut gepflegtes Unterwasserschiff ist die Basis einer seetüchtigen Yacht. Da es die Saison über nur schwer zugänglich ist, sollte die Zeit im Winterlager genutzt werden, alle Bereiche unterhalb des Wasserpasses eingehend zu inspizieren und mit den notwendigen Wartungs- und Pflegearbeiten auf Vordermann zu bringen. Was es neben dem regelmäßigen Unterwasseranstrich noch zu tun gibt, zeigen wir im ersten Teil der Serie.

Teil 3: Segel & Rigg

Rigg & Segel sind der Antrieb der Segelyacht - Foto: © TCCC Web

Mast, Segel, Wanten, Stagen & Beschläge

Online ab dem 07. April 2017

Das Rigg samt Segeln ist nicht nur der Antrieb der Segelyacht und hat schon deshalb großen Einfluss auf den Segelspaß in der Saison. Hier wirken auch die immensen Kräfte des Windes auf das Schiff ein. Das sollte Grund genug sein, dem Rigg und den Segeln in der Saisonvorbereitung große Aufmerksamkeit zu widmen, denn neben dem Segelspaß geht es dabei auch um das Thema Sicherheit.

Teil 5: Winschen & Beschläge

Reinigen und Fetten einer Winsch - Foto: © TCCC Web

Richtige Kontrolle, Reinigung und Wartung

Online ab dem 21. April 2017

Beschläge an Deck einer Yacht nimmt man im Bootsalltag oft als selbstverständlich hin. Doch sie müssen einiges aushalten und so richtig fallen sie einem erst auf, wenn sie ausfallen oder ungünstig positioniert sind. Insbesondere die Winschen verrichten Schwerstarbeit. Leichtläufig bleiben sie über die Jahre nur, wenn sie regelmäßig gereinigt und gefettet werden. Das geht auch in Eigenarbeit.

Teil 7: Der Bootsmotor

Wartung von Bootsmotoren - Foto: © TCCC web

Außenbroder, Innenborder, Antrieb & Propeller

Online ab dem 05. Mai 2017

Die Anforderungen an Bootsmotoren sind hoch und sehr unterschiedlich. Die maritime Umgebung bringt besondere Herausforderungen mit sich. Und die Verlässlichkeit des Antriebs ist ein wichtiger Sicherheitsaspekt für Skipper und Crew. Vor der Saison ist es daher wichtig, den "Jockel" auf Herz und Nieren zu prüfen und gut auf seine Aufgaben vorzubereiten. Innen- und Außenbordmotoren, Benziner, Diesel und Elektromotoren haben dabei ihre ganz eigenen Anforderungen.

Teil 9: Seekarten berichtigen

Seekarten aktualisieren - Foto: © TCCC Web

Neue Karten oder Aktualisierungsset?

Online ab dem 19. Mai 2017

Anbieter elektrronischer Seekarten bieten inzwischen zum Teil tägliche Updates ihrer Seekarten an. Bis zu 2.000 Änderungen können in ein solches Update jeden Tag einfließen. Diese Zahl belegt sehr eindrücklich wie groß die Veränderungen auf den Gewässern und Wasserstraßen sind. Umso wichtiger vor der Saison sowohl die Papierkarten als auch elektronische Karten auf den neusten Stand zu bringen. Damit Sie jedes Ziel immer sicher ansteuern.

Teil 2: Bootsrumpf & Deck

Polieren des Rumpfes - Foto: © TCCC Web

Reinigung, Politur & kleine Gelcoat-Reparaturen

Online ab dem 31. März 2017

Nicht nur alte Holzrümpfe brauchen regelmäßige Aufmerksamkeit. GFK ist generell pflegeleichter, aber  regelmäßige Reinigung und Politur zahlt sich auch hier langfristig aus. So bleibt das Gelcoat über viele Jahre hart und glänzend. Das freut nicht nur das Auge, sondern sichert letztlich auch den Wert und die Haltbarkeit des Schiffes. Viele kleinere Schäden lassen sich mit etwas Übung und Geschick selbst reparieren, bevor daraus größere Baustellen werden.

Teil 4: Holz - Pflege & Bearbeitung

Pflege von Holz am Boot - Foto: © TCCC web

Reinigen, schleifen, lackieren & ölen

Online ab dem 14. April 2017

Holz ist ein besonderer Werkstoff. Natürlich und mit viel Ausstrahlung. Auch im Bootsbau. Wer kann sich schon dem Anblick einer klassischen Holzyacht entziehen. Aber auch GFK-Yachten gewinnen durch die Verwendung von Holz, angefangen von Handlaufleisten bis hin zum Teakdeck. Die Kehrseite der Medaille: als natürlicher Baustoff braucht Holz aufmerksame Pflege, damit seine Schönheit konserviert wird.

Teil 6: Die Bordelektronik

Elektronik an Bord - Foto: © TCCC web

Lichter, Navigation, Funk, Wetterempfänger & Co

Online ab dem 28. April 2017

Elektronik und Wasser sind für gewöhnlich ja zwei Dinge, die von Natur aus nicht so richtig glänzend harmonieren. Und wer schon einmal durch alle Ecken seines Bootes gekrochen ist, um herauszufinden, warum absolut kein Strom bei der Navigationslampe im Masttop ankommen will, kann ein Lied davon singen. Dem gegenüber steht aber auch der Spaß, den eine gut mit modernster Bordelektronik ausgestattete Navigationsstation bereiten kann. Vor Saisonbeginn empfiehlt es sich, alle elektronischen Einrichtungen gründlich durchzuchecken, damit dieser Spaß unterwegs in vollen Zügen genossen werden kann und keine Nachtfahrt im Dunkel endet.

Teil 8: Tauwerk

Gutes Tauwerk gehört zur Grundausstattung der Yacht- Foto: © TCCC Web

Schoten, Fallen, Festmacher & Sorgleinen

Online ab dem 12. Mai 2017

Das Tauwerk an Bord der Yacht ist ein alltäglicher Gebrauchsgegenstand, angefangen von den Festmachern über die Schoten und Fallen bis hin zu den Sorgleinen für die Sicherheit der Crew auf dem Vordeck. Für jeden Einsatzbereich gibt es inzwischen speziell entwickeltes Tauwerk, das den jeweiligen Anforderungen bestens gerecht wird. Dennoch hinterlässt der alltägliche Einsatz Spuren und die Kontrolle seines Zustands sowie der rechtzeitige Austausch sind enorm wichtig.

Teil 10: Bootspflege in der Saison

Bootspflege in der Saison - Foto: © TCCC web

Vom Deck schrubben und Bilge trocknen

Online ab dem 26. Mai 2017

Ist das Boot oder die Yacht endlich im Wasser, beginnt die Zeit des Genießens. Jetzt müssen nur noch Wind und Wetter mitspielen und vielen schönen Stunden auf dem Wasser steht nichts mehr im Wege. Damit das auch über die ganze, lange Saison so bleibt, ist es wichtig auch während der Saison immer mal wieder alle Bereiche in Augenschein zu nehmen und mit einigen wenigen regelmäßigen Wartungs- und Pflegearbeiten alles in gutem Zustand zu halten. Das erleichtert letztlich auch die Arbeit im nächsten Winterlager!
Teil 1 unserer Ratgeberserie "Basteln am Boot" erscheint am Freitag, den 24. März 2017. Auch alle weiteren Teile erscheinen dann jeweils Freitags im wöchentlichen Abstand. Über diese Übersichtsseite haben Sie immer Zugang zu allen bereits veröffentlichten Teilen der Serie. Auch auf Facebook sind die einzelnen Teile der Serie verlinkt und dort können Sie mit uns und anderen Nutzern über Tipps & Tricks der Bootspflege diskutieren.

Autor: Detlef Jens

Sicherung von Außenbordmotoren - Diebstahl schwer gemacht

Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 1000 Außenbordmotoren als gestohlen gemeldet. Das zeigt eine Statistik des Kompetenzzentrums "Bootskriminalität" der Wasserschutzpolizei Konstanz.
Weiterlesen

Der boot.club

boot.club Mitglied werden und viele Vorteile sichern!
Weiterlesen

Vorschau boot 2018

Erfahre, welche Highlights dich auf der boot erwarten.
Weiterlesen

Besucher Service

Alle Informationen zur Planung deines boot-Besuchs.
Weiterlesen