Segeln:
Momo gewinnt den German Offshore Award als beste Hochseeyacht 2015

Foto: © Rolex / Carlo Borlenghi
Dieter Schön wurde am Freitagabend, den 19. Februar, im großen Festsaal des Hamburger Rathauses mit dem Senatspreis German Offshore Award ausgezeichnet. Seine Yacht „Momo“ ist damit die beste deutsche Hochsee-Segelyacht des Jahres 2015. Den Preis überreichte der Hamburger Staatsrat für Sport, Christoph Holstein an den Taktiker auf der „Momo“, Markus Wieser.

Jury aus Mitgliedern Hamburger Segelvereine
Der Gewinner des 9. German Offshore Awards wurde unter der Leitung des Hamburger Segler-Verbandes von einer Jury aus Mitgliedern großer Hamburger Segelvereine über ein Punktesystem ermittelt. Die Jury bewertete nicht nur die Platzierung deutscher Yachten in großen internationalen Wettfahrten, sondern auch das Niveau und den Schwierigkeitsgrad der Regatten selbst. Fachlicher Berater hierfür war der Meteorologe Dr. Meeno Schrader.

Zur boot Düsseldorf 2015 ist der boot.club an den Start gegangen. Jeder kann kostenlos Mitglied werden und auch langfristig in den Genuss zahlreicher Vorteile kommen.
Foto: © Rolex/ Carlo Borlenghi

Die Momo am Wind

Die fünf Nominierten
Nominiert waren die nachfolgenden fünf Yachten: „Bank von Bremen“ (SKWB/Bodo Mall), „Imagine“ (Holger Streckenbach), „Outsider“ (Tilmar Hansen), „Rockall“ (Christopher Opielok), „Momo“ (Dieter Schön). Die Leistung der ‚Momo‘, einer Maxi 72, beim 36. Rolex Middle Sea Race 2015 gab letztlich den Ausschlag gegenüber den vier weiteren nominierten Yachten. Dieter Schön und seine 22 Mann starke, internationale Crew belegten den 1. Platz in der IRC1 Gruppe. Im IRC Gesamtranking erzielten sie damit den 3. Platz.

Internationales Publikum
Über 350 hochrangige Vertreter des Segelsports aus zehn Ländern waren anlässlich der Preisverleihung im großen Festsaal des Hamburger Rathauses erschienen. Der Preis wird seit 2008 vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg, dem Hamburger Segler-Verband und der German Offshore Owners Association für die beste deutsche Hochsee-Segelleistung auf internationalen Regatten verliehen.

Jugendpreis für Das Wappen von Bremen
In der Kategorie Jugendpreis erhielt die Segelkameradschaft „Das Wappen von Bremen“ den DNV GL Youth Award. Die Mannschaft der „Bank von Bremen“ unter Skipper Bodo Mall siegte bei der Hochseeregatta von Helgoland nach Edinburgh. Die Crew des Vereinsschiffes bestand neben erfahrenen Seglerinnen und Seglern aus mehreren Jugendlichen, die zum ersten Mal an einer Hochseeregatta teilnahmen. Ziel des Vereins ist es, junge Menschen für das Hochsee-Segeln zu begeistern sowie Verantwortungsbewusstsein und Teamgeist zu fördern. Den Preis überreichte Matthias Ritters vom DNV GL, der führenden Klassifikationsgesellschaft für Schiffe.

Quelle: www.segler-zeitung.de