02.01.2015

Isoletta-Sail Anja Konkel & Torsten Jastrzembski Yachtcharter GbR

Segeln und Klettern

Sardinien bietet Kletterern eine reichhaltige Auswahl an Routen, die direkt am Meer gelegen sind, ihre Küste lässt Seglerherzen höher schlagen. Entdecken Sie stille Ankerbuchten, geheimnisvolle Grotten und lebendige Hafenstädtchen. Lernen Sie die Insel von einer unbekannten Seite und in der noch ruhigen Vorsommerzeit kennen.
Ausgangsort ist der Hafen von S. Maria di Navarrese: Hier übernehmen wir eine Charteryacht auf der wir die nächsten acht Tage verbringen werden.
Segelkenntnisse sind für diese Reise zwar nicht Voraussetzung, werden aber gerne in Anspruch genommen. Wir werden keine Seemeilen "machen", sondern versuchen, uns dem südländischen Klima und den einheimischen Gepflogenheiten anzupassen. Ein erfahrener Skipper bringt uns sicher an der Küste entlang zu den einsamen Buchten. Einige Male laufen wir Häfen an und haben so die Möglichkeit Land und Leute kennen zu lernen.
Tagsüber klettern die Teilnehmer unter Anleitung von 1 geprüftem Kletterlehrer. Einige der Kletterfelsen liegen direkt am Meer und sind komfortabel vom Sandstrand aus zu begehen und zu sichern; (Cala Luna, Cala Fuili, etc.).
Auch Anfänger können hier ihre ersten Schritte am Fels erlernen. Sardinien ist zwar ein Sportklettergebiet mit Touren in allen Schwierigkeitsgraden, bietet vereinzelt aber auch Mehrseillängentouren.
Wer genug vom Klettern hat, kann ausgedehnte Wanderungen, etwa in der Gorruppu Schlucht unternehmen. Mit bis zu 500 Meter hohen Felswänden ist sie eine der tiefsten Schluchten Europas. Wer es gemütlicher haben möchte, läuft von der Cala Fuili zur Cala Luna, wo einen ein Traumstrand mit Felsen erwartet oder man setzt sich in Cala Gonone ins Hafencafe und genießt einen Cappuccino oder badet einfach im türkisfarbenen Wasser des Mittelmeeres.


Ausstellerdatenblatt