Tauchen – der Megatrend auf der boot 2017

Diese Meldung ist in den folgenden Sprachen verfügbar:

06.10.2016

2015: 670.000 Taucher in Deutschland – Tendenz steigend

Neu auf der boot: Beach resort – living at sealevel

Cruise Pavilion zeigt die Hotspots der Kreuzfahrten

Jährlich 6.600.000 Kreuzfahrtpassagiere in Europa

Tauchen ist in, macht extrem viel Spaß und wird immer beliebter. Diese Aussagen bestätigt die boot Düsseldorf, denn die Hallen 3 und 4, in denen Tauchausrüstungen, Anzüge und modernstes Equipment vorgestellt werden, sind sehr gefragt. Vom 21. bis 29. Januar 2017 präsentieren sich hier wieder die internationalen Top-Anbieter für das „schönste Hobby der Welt“, wie Taucher ihren Sport bejubeln. Mit dabei sind unter anderem die großen Marken wie Aqualung, Atomic Aquatics, Bauer, Mares, Ocean Reef und Scubapro.

In Deutschland tauchen jährlich 670.000 Menschen (im Jahr 2015) regelmäßig und die Tendenz ist seit Jahren stetig steigend. Auf sie wartet auf der boot ein breites Informationsprogramm rund um das Thema Tauchausbildung bei den führenden Organisationen wie dem International Aquanautic Club, Padi, Protec, PSS worldwide, SSI sowie dem Verband Deutscher Sporttaucher. Die Tauchsporthallen bieten somit eine gute Möglichkeit, sich in der kalten Jahreszeit auf die nächsten Tauchgänge vorzubereiten und sich über neue Regelungen beim Tauchen zu informieren.

Nicht um nüchterne Ausbildung und Technik, sondern um Traumziele geht es bei den Tauchsportdestinationen auf der boot. Sowohl sehr gefragte als auch exotische Reiseziele sind mit dabei und entführen die Besucher in ihre traumhaften Unterwasserwelten. So locken die Philippinen, die Azoren, Fuerteventura, Indonesien, Portugal, und Honduras mit Gemeinschaftsbeteiligungen. Erstmalig stellt Sardinien seine attraktiven Tauchreviere vor. Wer die Binnengewässer dem Meer vorzieht, informiert sich zum Beispiel beim Tauchclub Dachstein-Salzkammergut über die hervorragenden Tauchbedingungen in der faszinierenden Unterwasserwelt des Hallstätter Sees.

Die Präsentationsplattform für die Aussteller ist traditionell der Tauchturm. Im attraktiven Vortrags- und Interviewprogramm stehen News und Promis der Branche im Fokus.

Besucher, die anschließend Lust auf einen Tauchgang haben, können im 6 x 4,60 Meter großen und 1,80 Meter tiefen Pool selbst einmal mit der kompletten Tauchausrüstung untertauchen. Anzug, Druckluftflasche, Atemregler und Flossen werden kostenlos zur Verfügung gestellt und kompetente Tauchausbilder der führenden Tauchsport- und Ausbildungsorganisationen geben Tipps und Ratschläge.

„Living at sealevel“ ist das Motto des Beach Resorts auf der boot 2017. Der neue Messebereich präsentiert Hotels, Clubanlagen und Campingplätze, die am Wasser – egal ob Meer oder Binnengewässer – liegen und mit einem breiten Wassersportangebot glänzen. In der Wassertourismushalle 13 zeigen die Anbieter die ganze Vielfalt des Sports an, im und auf dem Wasser.

Wer jedoch seinen Traumurlaub komplett auf dem Wasser verbringen möchte, ist beim Cruise Pavilion richtig. Im maritimen Reisemarkt in der Halle 14 bieten die Marktführer der Branche die Hotspots des Cruisens an. Damit trifft die boot Düsseldorf den Nerv der Zeit, denn die Zahl der Kreuzfahrtpassagiere steigt in ganz Europa seit Jahren stetig an und erreichte im Jahr 2015 die Höchstmarke von 6,6 Millionen Menschen.

Cathrin Imkampe
(Assistenz)
Tel.: +49 (0)211 4560-589
Fax: +49 (0)211 4560-87589
ImkampeC@messe-duesseldorf.de

Tania Vellen
(Referent)
Tel.: +49 (0)211 4560-518
Fax: +49 (0)211 4560-87518
VellenT@messe-duesseldorf.de