Travemünder Woche Empfang auf der boot

Travemünder Woche 2017 mit drei Schwerpunkten

Foto: © TCCC / Marina Könitzer

Zur weltgrößten Wassersportausstellung, der boot in Düsseldorf, übten die TW-Veranstalter, die Segler und die Förderer der Segelwoche den engen Schulterschluss. Die boot ist der treueste Partner der Travemünder Woche, und die Präsentation der TW mit einem eigenen Stand in der Halle 14 auf der Düsseldorfer Messe sowie der feierliche Empfang am ersten Sonntag der boot ist schon gute Tradition. Rund 200 Gäste aus Sport, Politik und maritimer Wirtschaft ließen sich über das Segelprogramm im Juli informieren, genossen bei kulinarischen Leckerbissen wie original Lübecker Marzipan von Niederegger und einem Frankenheimer Alt schon mal einen Vorgeschmack auf Lübecks fünfte Jahreszeit und nutzten den Empfang, um gute Kontakte zu pflegen und neue zu knüpfen.

Mit dem Fokus auf die Zukunft des Wassersports – den Nachwuchs – gehen die Leitmesse der Wassersportbranche und die Travemünder Woche mehr denn je Hand in Hand. Denn die boot hat sich der heranwachsenden Generation verschrieben, bietet in Halle 14 in direkter Nachbarschaft zum Stand der Travemünder Woche die „boot Segelschule“ mit Bühne und Wasserbecken. Hier wird der Einstieg in den Segelsport leicht gemacht. Und was innerhalb weniger Jahre aus den Anfängen erwachsen kann, das zeigt die Travemünder Woche im Juli.

Werde Mitglied im boot.club!

Mitglied im Club der boot Düsseldorf werden und sich damit exklusive Vorteile sichern.
Weiterlesen
Deutsche Jugend- und Jüngstenmeisterschaften
Bereits zum zweiten Mal nach 2009 ist die Travemünder Woche Gastgeber der gemeinsamen Deutschen Jugend- und Jüngstenmeisterschaften. Damit kommen die besten Nachwuchssegler aus ganz Deutschland, aber auch aus den Nachbarländern an die Ostsee. Und die Fakten sind beeindruckend: Rund 700 bis 750 Boote werden in zwölf Klassen erwartet. Knapp 1000 Segler/innen werden an sechs Tagen auf sechs Bahnen an den Start geschickt. Und die Jugend wird vom Mövenstein und Grünstrand über die Tornadowiese bis hin zum Priwall ganz Travemünde ihren Stempel aufdrücken.

In direkter Absprache mit den Klassenvereinigungen, die sich zur boot mit den TW-Organisatoren zu einem weiteren Meeting trafen, soll den jugendlichen Seglern ein Mix aus Erlebnis und hochklassigem Wettkampf geboten werden. Geplant ist, alle Klassen von Montag, 24. Juli, bis Samstag, 29. Juli, auf den Kurs zu schicken, so dass zum Abschluss eine große gemeinsame Siegerehrung gefeiert werden kann. Alle Klassen sollen an fünf Tagen segeln, ein flexibler Reservetag wird das Geschehen auflockern.
Foto: © TW / www.segel-bilder.de
Foto: © TW / www.segel-bilder.de
Foto: © LYC
Klare Akzente
Die Travemünder Woche 2017 (21. bis 30. Juli) setzt neben er Ausrichtung der Internationalen Deutschen Jugend- und Jüngstenmeisterschaften (22. bis 29. Juli) auchg weitere sportliche Akzente. In der 128. Auflage der schönsten Regattawoche der Welt stehen auch die Segel-Bundesliga und das Seesegeln im Fokus. Die Segel-Bundesliga (21. bis 23. Juli) bereits zum fünften Mal an der Travemündung und macht das Seebad bundesweit zum einzigen Veranstaltungsort, der seit dem ersten Jahr der Bundesliga ununterbrochen dabei ist. Und den Seeseglern wird im Wochenverlauf auf allen Streckenlängen der rote Teppich ausgerollt. Dazu gehen noch die Trias (22. bis 25. Juli) in ihrem 40. Jahr und die J/22 (28. bis 30. Juli) mit ihren German Open an den Start.
Foto: © TCCC / Marina Könitzer
Foto: © TCCC / Marina Könitzer
Dank an Partner und Unterstützer
Dieses umfangreiche Regattageschehen mit dem Festival an Land zu verknüpfen und dabei sowohl Seglern als auch Besuchern bestes Wohlbefinden zu gewährleisten, ist logistisch eine stets steigende Herausforderung für Frank Schärffe, Geschäftsführer der Travemünder Woche gGmbH, und sein Team: „Die Tradition der Travemünder Woche gründet auf den Segelsport. Diese gilt es zu wahren, um dem Event seinen individuellen Rahmen zu geben. Denn die enge Verzahnung von Sport und Festival sind das Alleinstellungsmerkmal der Travemünder Woche. Bei den zunehmenden Begehrlichkeiten für eine touristische oder wirtschaftliche Nutzung der Grundstücke in Travemünde wird es immer schwieriger, Liegeplätze für die Regattateilnehmer bereitzuhalten und Flächen für die Schausteller zu finden. Aber die Vermarktung dieser Flächen ist ein wichtiger Faktor, um die Travemünder Woche in dieser Form möglich zu machen. Ein ganz großer Dank geht natürlich an unsere Partner und Unterstützer. Sie bilden das Fundament, um die Sportgroßveranstaltungen gewährleisten zu können.“ Neben der boot Düsseldorf gehören SAP und Holsten zu den treuen Hauptpartnern der Regattawoche. Zahlreiche weitere Partner und Unterstützer geben der TW ihren eigenen Charakter. „Ohne Sach- und Geldzuwendungen der Sponsoren und Unterstützer wäre die Veranstaltung nicht durchführbar. Wir freuen uns, einen stabilen Kreis an Sponsoren und unterstützenden Institutionen an unserer Seite zu haben und sind stets darum bemüht, den Partnerkreis zu erweitern“, sagt Frank Schärffe.

Prunkbarkasse von Königin Elizabeth II. fährt elektrisch

Torqeedo, führend bei Elektromobilität auf dem Wasser, liefert das neue Hilfsantriebssystem der Gloriana, der Ruderbarkasse von Königin Elizabeth II.
Weiterlesen

Der boot.club

boot.club Mitglied werden und viele Vorteile sichern!
Weiterlesen

Besucher Service

Alle Informationen zur Planung deines boot-Besuchs.
Weiterlesen

Schnuppersegeln

Erlebe auf der boot, wie toll sich Segeln anfühlt!
Weiterlesen