Yamaha und Buster in einem Boot

Yamaha Motor Europe N.V. übernimmt den Aluminiumboot-Hersteller

  
   
Wie kürzlich bekanntgegeben wurde, wurde der Aluminiumboot-Hersteller Buster Boats von Yamaha Motor Europe N.V. übernommen. Dieser Schritt wurde schon länger erwartet und lag nahe, da zwischen Buster Boats und Yamaha schon seit vielen Jahren eine enge Zusammenarbeit für die nordischen Märkte bestand. Auf der boot 2017 war die neue Modellpalette von Bustern Boats bereits auf dem Yamaha Stand zu sehen.













Yamaha-Außenborder sind mit immer schnelleren, effizienteren und vor allem immer zuverlässigeren Außenbordmotoren und Schiffslösungen für Bootsfahrer in der ganzen Welt seit 30 Jahren führend in Sachen Innovation. Die grundlegenden Werte von Buster – Kundennähe, Innovation, Teamwork und Verantwortungsbewusstsein – ergänzen sich hervorragend mit dem Prinzip der Kundenorientiertheit von Yamaha.
Hohe Qualität
Buster ist der größte nordeuropäische Konstrukteur und Hersteller von Motorbooten aus Aluminium. Von den 125.000 Booten, die im Laufe der letzten sechzig Jahre vom Stapel gelassen wurden, sind die Meisten heute noch in Betrieb. Bei der Konstruktion legt man bei Buster Boats den Fokus auf Robustheit, Alltagstauglichkeit und Seetüchtigkeit. Diese Werte haben zusammen mit seit Generationen bewährter industrieller und zugleich handwerklicher Tradition ein Qualitätsniveau geschaffen, das seinesgleichen sucht.

Werde Mitglied im boot.club!

Mitglied im Club der boot Düsseldorf werden und sich damit exklusive Vorteile sichern.
Weiterlesen
Foto: © Buster
Foto: © Buster
Foto: © Buster
Foto: © Buster
Foto: © Buster
Foto: © Buster
Neue Modelle angekündigt
Durch die neuen Eigentumsverhältnisse soll Buster in die Lage versetzt werden, noch enger mit Yamaha zusammenzuarbeiten und neue, innovative Produkte zu entwickeln und weitere Märkte zu erschließen. Auf der boot 2017 wurden bereits neue und überarbeitete Modelle vorgestellt und angekündigt. Angefangen beim kleinen Buster S über das überarbeitete XL bis hin zum neuen Spitzenmodell, der Buster Phantom. Die derzeitige Modellpalette von Buster Boats umfasst 17 Boote zwischen 3,88 m und 9,74 m Länge.

Start der Segel-Bundesliga 2017 - Hochspannung in der fünften Saison

In ihrer ersten Jubiläumssaison will sich die Segel-Bundesliga mit den Events bis zum Finale Anfang November noch breiter aufstellen, mehr Vereine ansprechen und das Format des Liga-Segelns ausweiten...
Weiterlesen

Der boot.club

boot.club Mitglied werden und viele Vorteile sichern!
Weiterlesen

Besucher Service

Alle Informationen zur Planung deines boot-Besuchs.
Weiterlesen

Entdecke Zubehör

Entdecke Zubehör und Ausrüstung jetzt auf boot.de!
Weiterlesen