blue motion night

Äußerst begehrtes Event in Halle 6 der boot Düsseldof

blue motion lounge - Foto: © Messe Düsseldorf / C. Tillmann
Wie sich eine Messehalle innerhalb weniger Stunden zu einer exklusiven Party-Location entwickelt, erlebten am Dienstagabend die Gäste der blue motion night. Rund 600 Gäste feierten im edlen Ambiente der blue motion lounge, in der namhafte Hersteller erlesener Marken ihre Produkte präsentieren. „Der Abend ist mittlerweile zu einem echten Kultprojekt geworden" sagte Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf.
Promi-Treff im glanzvollen Rahmen der Messe
Und äußerst begehrt dazu: Die Organisatoren der boot konnten gar nicht allen Kartenwünschen nachkommen. Kein Wunder, schließlich waren auch wieder zahlreiche prominente Gäste in Halle 6 anwesend. Schauspieler Götz Otto plauderte mit Model Alessandra Meyer-Wölden, die Moderatoren Florian König und Kai Ebel schlenderten mit Panagiota Petridou an den Luxusyachten vorbei, und der ehemalige Zehnkämpfer Jürgen Hingsen mischte sich ebenso unter die Gäste wie Wissenschaftsjournalist Jean Pütz. Charmant durch den Abend führte Moderatorin Annett Möller. Zudem kamen zahlreiche bekannte Gesichter aus Düsseldorf sowie der Wassersportwirtschaft zu dem unvergesslichen Event.

Gute Gespräche im exklusiven Ambiente auf der blue motion night

Spannender Einblick in Düsseldorfer Speedboat-Rekord-Projekt
Annett Möller interviewte auf der Bühne den Speedboat-Weltrekordler Roger Klüh. Der Düsseldorfer fuhr im vergangenen Sommer in nur 90 Minuten von Key West in den USA nach Kuba. „Es war sehr aufwendig und komplex" sagte Roger Klüh über die Tour mit seinem 2700 PS starken Schnellboot. Kapitän Matthias Bosse von der Mega-Polar-Yacht „Sea Hawk" berichtete, wie er Yachten auch für schwer zugängliche Gebiete seetauglich macht. Und natürlich durfte auch boot-Director Goetz-Ulf Jungmichel nicht fehlen, der mit „Stolz, Freude, aber auch etwas Wehmut" bei seiner letzten blue motion night auf seine Zeit bei der Messe zurückblickte.
blue motion lounge - Foto: © Messe Düsseldorf / C. Tillmann
Spannender Einblick in Düsseldorfer Speedboat-Rekord-Projekt
Annett Möller interviewte auf der Bühne den Speedboat-Weltrekordler Roger Klüh. Der Düsseldorfer fuhr im vergangenen Sommer in nur 90 Minuten von Key West in den USA nach Kuba. „Es war sehr aufwendig und komplex" sagte Roger Klüh über die Tour mit seinem 2700 PS starken Schnellboot. Kapitän Matthias Bosse von der Mega-Polar-Yacht „Sea Hawk" berichtete, wie er Yachten auch für schwer zugängliche Gebiete seetauglich macht. Und natürlich durfte auch boot-Director Goetz-Ulf Jungmichel nicht fehlen, der mit „Stolz, Freude, aber auch etwas Wehmut" bei seiner letzten blue motion night auf seine Zeit bei der Messe zurückblickte.

Lesen Sie auch:
Gäste der blue motion night & Unternehmen der blue motion lounge 2016

Der boot.club

boot.club Mitglied werden und viele Vorteile sichern!
Weiterlesen

Besucher Service

Alle Informationen zur Planung deines boot-Besuchs.
Weiterlesen

Motorboote auf der boot

Motorboote und -yachten auf der boot erleben.
Weiterlesen