08.01.2015

Weatherdock AG

easyRESCUE-PRO: AIS S.A.R.T. und DSC

easyRESCUE-PRO

Der AIS S.A.R.T. easyRESCUE-Pro GMDSS ist eine Weiterentwicklung aus dem für die Seenotrettung zugelassenen und voll SOLAS zertifizierten easyRESCUE, der allerdings über eine zweite Alarmierungs-Technologie verfügt: DSC „distress call“


Durch die verwendete DSC Funktionalität ist es auch für Schiffe ohne AIS Empfänger an Bord möglich, das Notsignal eines Verunglückten zu erhalten und dessen augenblickliche Position zu erfahren. Hierdurch wird die Anzahl von potentiellen Ersthelfern für das „Mann-über-Bord“-Opfer deutlich erhöht und damit natürlich auch seine Überlebenschancen.


Funktion


Nach Auslösung sendet das Gerät ein AIS Not-Telegramm aus, welches von allen AIS Geräten (Class A und Class B) im Umkreis von bis zu 10 nautischen Meilen empfangen werden kann (abhängig von der Höhe der Empfangsantenne). Gleichzeitig erfolgt die Aussendung eines DSC „distress call“, jedoch zunächst im sogenannten „closed loop“ an das eigene Schiff. Die Sendereichweite des DSC ist ähnlich wie bei AIS. Erfolgt vom eigenen Schiff eine Bestätigung des eingegangenen DSC Notrufes, so wird DSC abgeschaltet. Erfolgt jedoch keine Bestätigung vom eigenen Schiff innerhalb von 5 Minuten, so wird in den sogenannten „DSC open loop“ gewechselt. Hier kann jedes DSC Gerät in Sendereichweite diesen „distress call“ empfangen, bestätigen oder aber durch die Relay-Funktion an andere Schiffe weiterleiten. Auf diesem Weg kann so auch eine weit entfernte Küstenleitstelle bzw. Rettungsorganisation informiert werden. Parallel dazu erfolgt eine stetige Aussendung der AIS S.A.R.T. Notfallmeldung bis zur Abschaltung des Gerätes.


Neben der Anzeige der genauen Position einer in Seenot geratenen Person mittels AIS Technologie direkt auf dem Kartenplotter oder PC Bildschirm werden die genauen Koordinaten auch auf dem DSC Display angezeigt.


In Verbindung mit einer passenden, automatischen Rettungsweste (innenliegende Tasche für easyRESCUE muss vorhanden sein) bietet sich dieses Gerät perfekt an. Der easyRESCUE-Pro GMDSS verfügt neben der Wasseraktivierung über eine weitere automatische Auslösefunktion: per Reißleine und Magnetschalter. Das Ziehen der Reißleine zur Auslösung kann z.B. in Verbindung mit sich entfaltenden Rettungsmitteln automatisch erfolgen. Natürlich ist neben diesen automatischen Auslösungen nach wie vor die manuelle Auslösung im Funktionsumfang enthalten.


Die Zulassungen für den AIS S.A.R.T. erfolgten von der Deutschen Zulassungsbehörde BSH (Bundesamt für Seefahrt und Hydrographie), gemäß der internationalen Berufsschifffahrtsnorm SOLAS (für Standardgerät easyRESCUE), von der US Zulassungsbehörde FCC und von der United States Coast Guard. Mit höchsten Zulassungsklassen ist der der easyRESCUE als AIS S.A.R.T. in dieser Bauform weltweit einzigartig. Der DSC Betrieb erfüllt die Norm RTCM 11901.1 vollständig.


Für den Betrieb des Gerätes ist keine Registrierung und kein Funkzeugnis erforderlich!


Ausstellerdatenblatt