Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Segeln. Regattaszene der Segler. Regattaszene - Archiv. Rolex Sydney Hobart Yacht Race </2004>.

Teil 2: Perfektes Wetter zum Start im Sydney Harbour

Rolex Sydney Hobart Yacht Race

Teil 2: Perfektes Wetter zum Start im Sydney Harbour




 
 

26.12. 13:10 Uhr

Perfektes Wetter zum Start im Sydney Harbour: 14 Knoten Wind, 28 Grad, strahlend blauer Himmel. 300 bis 400 Zuschauerboote auf dem Wasser, drei Hubschrauber in der Luft, Hunderttausende Zuschauer auf dem South Head. dem hohen Basaltfelsen am Ausgang des Sydney Harbours.

Entscheidung für den Code Zero
Unser Start in Luv des Feldes ist super. Wir sind vor den Ocean Racern und vor BRINDA-BELLA. Schnell schießen die drei Supermaxis aus dem Feld heraus. SKANDIA und KONICA MINOLTA fahren schon im Hafen Matchrace. Der lachende Dritte ist Ludde Ingvall auf NICORETTE, einer nagelneuen 90 Fuß langen Simonis/Voogd. Er rundet als Erster die Luvtonne vor dem South Head und surft nach Süden. Knapp dahinter die beiden anderen Supermaxis. Rick denkt lange über das richtige Segel nach. Kurz vor der Luvtonne kommt die Entscheidung für den Code Zero. Mit dem Code Zero müssen wir hoch rangehen, um den gewünschten Speed zu erreichen. Die Schiffe direkt hinter uns haben Spinnacker gesetzt. Uns scheint ein Knoten Speed zu fehlen. Nach 30 Minuten kommt der Wechsel auf den 0.75 Spinnacker. Jetzt stimmt der Speed. Langsam zieht sich das Feld auseinander, die Zuschauerboote, die uns anfangs begleitet haben, verschwinden. Unser Kompasskurs ist 150 Grad und führt uns leicht nach Osten, etwas von der Küste weg.


Start im Sydney Harbour: 14 Knoten Wind, 28 Grad, strahlend blauer Himmel

Strategie für den ersten Abschnitt
Unsere Strategie für den ersten Abschnitt des Rennens, die 180 Meilen entlang der New South Wales Coast bis Gabor Island: Maximaler Weg nach Süden, optimale Winkel mit dem Gennacker segeln, aber nicht weiter als 25 Meilen offshore, um im EAC (East Australien Current) zu bleiben. Rechtzeitig vor der prognostizierten Drehung auf Süd, Richtung Küste halsen, um später den Wind nicht genau von vorne zu haben.

Quelle: Sailing Journal
Homepage: www.sailing-journal.de

Zur Übersicht:
Rolex Sydney Hobart Yacht Race

 
 
 

Mehr Informationen

boot Düsseldorf Besucher-Service
Segeln erleben - Das Segel Center der boot Düsseldorf

Sailing Team Germany

Sailing Team Germany

Sailing Team Germany

Content-Partner

Sailing Journal
...zur Homepage
Abonnieren Sie das Sailing Journal
...mehr Infos