Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Segeln. Messeinfos Segeln.

Über die Langfahrt mit der Hippopotamus

Messeinfos Segeln

Über die Langfahrt mit der Hippopotamus

Die Roevers an Bord
Judith & Sönke

Judith, Pharmazeutin, mit ca. 2.000 Seemeilen vor der Abfahrt auf dem Konto und Sönke Roever, Betriebswirt, mit ca. 35.000 sm Erfahrung vor Beginn der gemeinsamen Reise, haben das Abenteuer Langfahrt gewagt. Auf der "Hippopotamus" ging es auf der klassischen Barfußroute in drei Jahren und insgesamt 35.000 sm um die Welt. Dabei haben die zwei natürlich vieles erlebt, inklusive einer Kenterung, Mitsegler an Bord gehabt und interessante Menschen in verschiedensten Ländern getroffen.

Vorbereitungen
Im Mai 2007 legte das Schiff nach längerer Vorbereitungszeit im Hamburger Museumshafen Oevelgönne ab. Nach dem Kauf im Juli 2006 wurde die Hippopotamus für die Langfahrt zunächst um- bzw. ausgerüstet. Auf dem Plan standen dabei: Rigg, Segelgarderobe, Motrisierung, Sicherheit, Kommunikation, Energiemanagement und Navigation. Vieles muss dabei bedacht werden, von der Stirnlampe für die Nacht, über eine zusätzliche handbetriebene Bilgenpumpe, bis zur Sturmfock und genügend Tauwerk an Bord - nur einige Beispiele. Auch Seminare wie "Medizin auf See" oder das Sicherheitstraining der Kreuzer-Abteilung des Deutschen Segler-Verbandes (DSV) bei der Bundesmarine in Neustadt wurden besucht.

Gibraltar, Neuseeland und weiter
Während ihrer Reise mit Zwischenstopps in über 30 Ländern haben die Roevers dann bis zu ihrer Rückkehr nach Hamburg Anfang September 2010 unheimlich viel erlebt - noch unberührte Flecken Erde entdeckt, sich gegenseitig neu und besser kennengelernt und aufregende Begegnungen mit verschiedensten Menschen gehabt - was man auch ausführlich in ihrem Online-Logbuch auf 'hippopotamus.de' nachlesen kann. Natürlich gab es auf der Reise auch besorgniserregende Momente wie die unerwartete Kenterung vor einer südafrikanischen Lagune, die eine einwöchige Zwangspause zur Folge hatte, um das Schiff wieder instand zu setzen.

Hin- und Rückreise (2007 bis 2010)
Hin- und Rückreise (2007 bis 2010) HH - NZL - HH

Erfahrugen weitergeben
Viele Erfahrungen haben die beiden Segler also gemacht, die sie auch gerne anderen Langfahrtbegeisterten in ihrem Blauwasserseminar auf der boot Düsseldorf weitergeben möchten. Das geht von Versicherungsfragen bis hin zum Schiffstyp auf dem gesegelt wird. So würde Sönke Roever zum Beispiel das Schiffskonzept 'Achtercockpit und Kurzkiel' fürs Segeln in rauheren Gewässern für eine nächste Langfahrt überdenken, schließlich ist jede Reise ein Erlebnis für sich und ein neues Abenteuer mit Überraschungen und individuellen Erlebnissen, auf die man sich so gut wie möglich vorzubereiten versucht.

Technische Daten der Hippopotamus:

    Typ: Gib'Sea 106
    L.ü.A.: 10,80 m
    Breite: 3,60 m
    Tiefgang: 1,90 m
    Gewicht: 6,0 t
    Kojen: 10
    Großsegel: 24,7 m²
    Vorsegel: 38,0 m²
    Spinnaker: 88,0 m²
    Baujahr: 1984

Quelle: hippopotamus.de

 
 

Mehr Informationen

boot Düsseldorf eTicket Shop 2014
Segeln erleben - Das Segel Center der boot Düsseldorf

Boatfinder

Boatfinder, Bootsdaten, Yachtkatalog, Bootsmarkt

boot TV - Segeln


Mehr Segeln Videos

Wassersport entdecken