Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Mobiles. Wassersport Mobil.

Traumjob Rettungsschwimmer in Hörnum auf Sylt

Wassersport Mobil

Traumjob Rettungsschwimmer in Hörnum auf Sylt

Surfen auf Sylt / Foto: VDWS

Fast 100 Prozent ihrer Arbeitszeit verbringen Tina und Boy damit, Strand und Wasser genauestens im Blick zu haben. Für den Fall der Fälle sind sie bestens ausgerüstet – sowohl technisch, wie ein Blick in den Rettungsstand mit Rettungsseil, Rescue-Board, Trage, Defilibrator und Notapotheke verrät, als auch von ihrer Ausbildung.

Fit für den Job
Als Rettungsschwimmer müssen sie im Besitz des Deutschen Rettungsschwimm-abzeichens der DLRG Silber sein, das sportliche Höchstleistungen wie 300 Meter Schwimmen in Kleidung, 50 Meter Transportschwimmen, Heraufholen eines fünf Kilogramm schweren Tauchringes aus fünf Metern Tiefe, perfektes Beherrschen verschiedener Schwimmstile und vieles mehr verlangt. Hinzu kommen umfangreiche Erste-Hilfe- und theoretische Kenntnisse. Alle drei Jahre muss die DLRG-Prüfung erneut abgelegt, die Erste-Hilfe-Kenntnisse müssen alle zwei Jahre unter Beweis gestellt werden.

 
 

Foto: Tina und Boy / www.nordseetourismus.de
Immer den Strand im Blick

Team-Arbeit mit Verantwortung
„Ich habe einen unglaublich schönen Arbeitsplatz und mag die Team-Arbeit mit meinen Kollegen“, schwärmt Tina „aber die Verantwortung ist extrem hoch.“ Die durchtrainierte Blondine mit dem Kurzhaarschnitt und den klaren, grauen Augen ist ein echtes Allround-Talent, gibt auch Gymnastik-Stunden am Strand und Segel-Unterricht, hat einen GPS-Rundgang durch Hörnum mit erarbeitet und hat auch schon als Strandkorbwärterin gejobbt. Außerhalb der Saison, wenn sie nicht als Rettungsschwimmerin auf Sylt angestellt ist, zieht es sie zum Arbeiten an andere Meere, an die Küsten Afrikas oder Spaniens.

Fang an zu surfen, mach deinen Rettungsschein
Der 47jährige Nordfriese Boy fasst seinen Lebensweg norddeutsch knapp zusammen: „Lern was Vernünftiges, fang an zu surfen, mach deinen Rettungsschein, geh deinen Weg und fahr um die Welt.“ Der Anker auf seinem gebräunten linken Unterarm - eine Jugendsünde - erzählt von der Wasserverbundenheit des waschechten Sylters. Gerade hat er eine Zusatzausbildung zum Wellenreitlehrer absolviert. Wenn abends die letzten Badegäste den Strand verlassen haben, wird die Nordsee zum Revier von Boy und Tina auf ihren Surf- und Kiteboards.

Jobs bei der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft
An Hörnums Stränden stehen insgesamt vier Rettungsstände. Unterstützt werden die hauptamtlichen Rettungsschwimmer von weiteren DLRG-Schwimmern. Informationen zu interessanten Jobs gibt es am Stand der DLRG auf der boot Düsseldorf und im Netz unter "www.dlrg.de" im Bereich Stellenausschreibungen.

Quelle: www.nordseetourismus.de ; www.sh-tourismus.de

Weitere Themen aus dem Bereich Mobiles

 
 

Mehr Informationen

boot Düsseldorf Besucher-Service
Wassersport mobil - 360° Wassersport erleben

Wetterservice

Seewetter, Segelwetter, Wetterbericht

zum Seewetterbericht

boot TV

boot TV

Alle Videos

Medien für Wassersportler

Bücher, Bildbände, DVDs, Kalender, u.v.m.

zu Büchern & DVDs