Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Wassertourismus. Surf- & Kitereisen. Reviere & Spots. Trendsport Reviere.

Sebastian Bubmann berichtet über Kite-Reviere in Kanada </01.11>

Trendsport Reviere

Sebastian Bubmann berichtet über Kite-Reviere in Kanada

Cover der Ausgabe des kitelife Magazins
Content Partner kitelife

Sebastian Bubmann über einen auch 2010 noch recht weißen, aber durchaus entdeckenswerten Fleck auf der Kiteweltkarte: Als ich 2008 das erste Mal beim Flysurfer-lmporteur Mike in Kanada war, ging es mit seinem Pick-up und einem etwa 30 Jahre alten Zelt auf Tour. Meine Erwartungen an den Reisekomfort waren darum nicht gerade sehr hoch. Dieses Mal gab es dann allerdings ein „geringfügiges" Update. Als ich komplett geschafft aus dem Terminal nach draußen wankte, konnte ich meinen Augen kaum trauen. Dort stand ein riesiger, silbrig glänzender Bus von MCI.

Der Bus gehört einem guten Freund von Mike, der uns auf dem Trip begleiten und chauffieren sollte. Außer ihm durfte nämlich keiner das Monstrum fahren. Am ersten Wochenende fand das „Windfest 2010" am Lake Nitinat auf Vancouver Island statt. Nitinat ist der alte Name des Indianerstamms der Ditidaht, die ihr Reservat rund um den See haben. Wir fuhren gleich noch am Abend mit der Fähre auf die Insel und am nächsten Morgen dann weiter über die Schotterpisten bis zum See. Dass dort wie von Mike angekündigt jeden Tag über 20 Knoten Thermik sein sollte, konnte ich nicht wirklich glauben. Die Bäume, und davon sieht man auf dem Weg mehr als genug, bewegten sich keinen Zentimeter. Aber zum Kiten braucht man ja normalerweise neben Wind auch Wasser. Und nach drei Stunden, in denen ich nichts als eine grüne Wand an beiden Seiten des Busses sah, verkroch ich mich lieber zum Schlafen in meine Koje. [...] Später rüttelte Mike mich dann wach: „Come on, it's windy! Let's go ride!" Mein erster Blick ging aus dem Fenster, auf ... Bäume! Hmm ... erst einmal raus aus dem Bus. Wir waren am Campingplatz angekommen und wieder gab es nur riesige Redwood-Bäume überall. Doch irgendetwas war anders ...



Die Urwaldriesen bewegten sich! Und da war etwas zwischen den Bäumen, kleine Farbkleckse zwischen der grünen Masse, die über den Himmel flogen: Kites! Ich konnte es kaum glauben und rannte zum Wasser. Es war echt das Letzte, womit ich nach dieser Fahrt gerechnet hatte. Man tritt aus dem Wald direkt auf den Strand und vor einem liegt ein riesiger See mit 30 Kitern auf dem Wasser und etlichen Windsurfern. Und das im totalen Niemandsland an der Westküste von Vancouver Island. Ich glaube, ich war noch nie so schnell umgezogen und auf dem Wasser.

Hier geht es weiter - Kite-Reviere in Kanada

 
 

Mehr Informationen

boot Düsseldorf Besucher-Service
Trendsport erleben - Die Beach World der boot Düsseldorf

Trendsport News

Supremesurf Big Days auf Standby
mehr...
Saisonrückblick und Jahresranglisten
mehr...
Killerfish German SUP Challenge auf Fehmarn
mehr...
Deutsches Zweierteam startet bei World Championships
mehr...
Dritte Hamburger SUP Meisterschaft
mehr...

Wassertourismus-Guide

Wassertourismus-Guide, Törnplanung, Revierführer

zur Online-Törnplanung

Medien für Wassersportler

Bücher, Bildbände, DVDs, Kalender, u.v.m.

zu Büchern & DVDs