Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Aktuelles. boot 2011 Rückblick. boot daily 2011.

Top-Preise für Top Shots

boot daily 2011

Top-Preise für Top Shots

30.01.2011

Gewinner Heinz Toperczer.

Ein Seepferdchen in Nahaufnahme, ein ulkig glotzender Fisch oder eine gespenstische Wrackaufnahme: Die Ausstellung Top Shot in der „Underwater Pixel World“ in Halle 4 zeigt unglaubliche Fotos vom Meeresgrund. Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr haben die boot Düsseldorf und das Infonetz Taucher.Net dieses internationale Foto-Event zum zweiten Mal auf die Beine gestellt; Hauptsponsor war das Fremdenverkehrsamt Malta. Das Thema diesmal lautete „Die Unterwasserwelt des Mittelmeers“. Mehr als 500 Aufnahmen haben Amateurfotografen eingereicht, hundert Bilder hat eine Profi-Jury vorab ausgewählt. Nun wurden die jeweils drei besten Fotos in den vier Kategorien „Leben im Riff“, „Taucher“, „Makro“ und „Wracks“ ausgezeichnet.
Todd Essick, international anerkannter Unterwasserfotograf, gehörte nicht nur der Jury an, sondern kommentierte außerdem während der Ehrung die Siegerfotos: „Da sind wirklich tolle Schüsse dabei!“ Besonders angetan hatte es ihm das Siegerfoto in der Kategorie „Makro“: Heinz Toperczer – um pünktlich bei der Siegerehrung zu sein, war der Österreicher extra um ein Uhr nachts aus seiner Heimat losgefahren - hatte ein Seepferdchen in besonders ulkiger Pose aufgenommen. „Das war gar nicht so einfach, weil sich das Tierchen ständig weggedreht hat“, betonte der Hobby-Fotograf. Aber das Urteil des Profis entschädigte ihn für die Mühen: „Dieses Bild könnte genauso auf einem Magazincover abgedruckt werden“, sagte Essick. Ebenfalls mit einem Seepferdchen-Motiv siegte Martin Preu in der Kategorie „Leben im Riff“. Claudia Weber konnte die Kategorie „Taucher“ mit der Abbildung eines Wracktauchers für sich entscheiden. Mit dem Foto eines versunkenen Schiffs siegte Michael Thiel in der „Wrack“-Rubrik. Alle Erstplatzierten haben eine Reise nach Malta inklusive Flug, diverser Tauchgänge und spannendem Programm gewonnen, zudem nehmen sie an der Fotoproduktion der neuen Malta-Medienkampagne teil. Die Zweit- und Drittplatzierten durften sich ebenfalls über Malta-Reisen sowie Cayman-Atemregler der Firma Subgear im Wert von mehr als 300 Euro freuen.
Auch Harald Apelt vom Mitveranstalter Taucher.Net war fasziniert von der Qualität der eingereichten Fotos: „Die Qualität ist wirklich atemberaubend. Besonders, wenn man bedenkt, dass es sich ausnahmslos um Amateuraufnahmen handelt.“
Über die Gewinner haben in den vergangenen Tagen übrigens auch die Besucher der boot abstimmen dürfen; ihre Meinung machte 50 Prozent der Entscheidung aus. Die anderen 50 Prozent verteilten sich auf die Stimmen der fünf Top-Unterwasserfotografen Franco Banfi, Todd Essick, Steve Jones, Wolfgang Pölzer sowie Norbert Probst - deren Bilder sind auch in der Schau zu sehen - sowie einige ausgewählte Experten und Vertreter der Wettbewerbsveranstalter. Und die boot-Besucher haben Ahnung: Die Ergebnisse von Publikum und Profis waren in fast allen Fällen deckungsgleich, wie Harald Apelt betonte. „Top Shot hat jetzt richtig Fahrt aufgenommen“, freute er sich und kündigte an: „Im nächsten Jahr sind wir wieder auf der boot!“ Und boot-Projektleiter Goetz-Ulf Jungmichel ergänzte: „Weil dieses Konzept so erfolgreich ist, wollen wir diesen Bereich im nächsten Jahr weiter ausbauen!“
Halle 4/ Underwater Pixel World

weitere Berichte von der boot 2011...