Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Aktuelles. boot 2011 Rückblick. boot daily 2011.

Prosecco statt Kölsch

boot daily 2011

Prosecco statt Kölsch

28.01.2011

Taufpatin Claudia Voulgaris.

Wenn der Kölner Yacht Club auf der Düsseldorfer Messe sein neues Boot taufen will, kommt man in Sachen Getränkeauswahl in die Bredouille: Kölsch wäre egoistisch, Alt eine Zumutung. „Prosecco“ lautete die Antwort, die aus dem neutralen Gebiet Dormagen kam, wo der Bekleidungshersteller St. George Yachting seinen Sitz hat, mit dem zusammen das Boot ja auch erworben wurde. Und weil die kleine Varianta VA 18 nicht gleich mit einer zerscheppernden Flasche Sekt beschädigt werden sollte, spritzte Firmenchefin Claudia Voulgaris zur Taufe einen Schluck Prosecco aus der Dose auf den Schiffsrumpf: „Hiermit taufe ich dich auf den Namen St. George I., allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.“ Über dieses Städte übergreifende Ereignis freute sich auch boot-Projektleiter Goetz-Ulf
Jungmichel, der sich die Taufe am Stand F 57 in Halle 15
nicht entgehen ließ.

Was genau der Kölner Yacht Club mit dem Boot vorhat, erklärte Vorsitzender Olaf Krings: „Das Schiff ist für unsere Jugend, um die sportliche Aktivität auf dem Rhein wieder etwas anzustoßen. Die VA 18 ist ein erster Einstieg, wir wollen aber noch zwei weitere Boote anschaffen.“ Dieses Vorhaben begrüßte auch Achim Demont, Vorsitzender der Sportseeschifferschule Köln, die das Boot ebenfalls mit erworben hat und beim Yacht Club seit 33 Jahren für die Ausbildung der Segelschüler zuständig ist. „Das Boot ist sehr stabil und deshalb für die Ausbildung besonders gut geeignet“, sagte er. Mit dem nötigen elektronischen Equipment wird es jetzt noch von der Firma Wotour Yachts ausgestattet, damit dem Segelvergnügen und natürlich der Sicherheit auf dem Wasser nichts mehr im Wege steht.

weitere Berichte von der boot 2011...