Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Bootsausrüstung. Neuheiten & Produkte. Bootsausrüstung & Zubehör aus den Vorjahren. Bootsausrüstung & Zubehör auf der boot 2012.

Digitale Seekarten - 5. Generation von Navionics</01.12>

Bootsausrüstung & Zubehör auf der boot 2012

Digitale Seekarten - 5. Generation von Navionics

Digitale Seekarten / Foto: www.navionics.com

Wann habe ich meine Karte das letzte Mal aktualisiert? Diese Frage stellt sich wahrscheinlich jedem Benutzer von elektronischen Seekarten. Das Hauptproblem nach dem Kauf einer Seekarte lag in der Vergangenheit daran, dass sie in den meisten Fällen für viele Jahre auf dem Plotter liegen blieb. Ein neues Update musste aufwendig durch einen Fachhändler durchgeführt werden.

Ständige Aktualisierung und Integration neuer Informationen
Warum sollte eine digitale Seekarte überhaupt aktualisiert werden? Jedes Jahr werden von Navionics tausende Änderungen in bestehende Karten eingearbeitet, über 600 neue Informationen aus NTMs und aus neuen hydrografischen Karten werden integriert. Dazu werden etwa 700 Korrekturen an vorhandenen Daten vorgenommen. Guten Gründe, die eigene Seekarte zu aktualisieren.

Routenplanung genießen
Alle Änderungen kommen dennoch erst mit einer Zeitverzögerung auf den Booten an. Aber auch hier gibt es eine Lösung. Beim Erwerb einer Navionics Gold oder Platinum+ Karte erhält der Benutzer “Freshest Data” kostenlos dazu. Dies beinhaltet ein einjähriges kostenloses Update und die Benutzung von Navionics PC APP, um die vielen Details zu genießen und Routen einfach zu planen.

Digitale Seekarten / Foto: www.navionics.com

Hotspot zum Fischen per Smartphone eingeben
Mit dem neuen Navionics UGC (User Generated Content) kann der Benutzer eigene Inhalte in die digitale Seekarte eingeben. Ähnlich wie bei sozialen Online-Netzwerken oder Blogs, ermöglicht das UGC Bootsbesitzern von überall, nach einfachem Ausfüllen eines Formulars über PC oder Smartphone, eigene Daten in das System einzugeben. Möchten Sie Ihre Daten, zum Beispiel über neue Hotspots zum Fischen oder schöne Sandbänke zum Ankern nicht teilen, können Sie diese dennoch zu Ihrer eigenen Karte hinzufügen. Natürlich birgt die Eingabe von Dritten die Option von Fehlern. So ist es aber erkennbar welche Informationen von einem anderen Bootsfahrer und welche von Navionics sind. Um diesen Service nutzen zu können oder am UGC mitarbeiten zu können, ist eine Verbindung zum Navionics Server nötig. Dies erfolgt in der Regel mit Ihrer digitalen Seekarte am PC, sofern Sie “Freshest Data” geladen haben. Die Smartphone App "Navionics Mobile" gibt es sowohl für iPhones, iPads und Androids.

Korrekturen der Seekarte immer aktuell
Was ist nun der große Wert von UGC? Informationen, die es bisher erst in Jahren auf die Karten auf die Boote geschafft hätten, sind nun in Minuten verfügbar. Innerhalb eines Monats wurden nach Einführung von UGC schon 150.000 Korrekturen von mehr als 20.000 Bootseigner ins System eingepflegt. Mehr und mehr Hersteller von Kartenplottern haben begonnen, diese internetfähig zu machen, so dass über ein WiFi Daten empfangen werden können. Navico wird mit Geräten folgen, die die UGC-Daten direkt auf dem Display anzeigen lassen, wenn diese auf die Karte heruntergeladen wurden. Der nächste logische Schritt in die Zukunft ist, dass die Karten beim Einschalten des Plotters automatisch aktualisiert werden.

Navionics auf der boot 2012: Halle 11 / Stand C53

Quelle: Navionics.com

 
 

Mehr Informationen

boot Düsseldorf Besucher-Service
Motorboote & -yachten auf der boot Düsseldorf
boot 2012 - Aussteller-Informationen

Boatfinder

Boatfinder, Bootsdaten, Yachtkatalog, Bootsmarkt

Medien für Wassersportler

Bücher, Bildbände, DVDs, Kalender, u.v.m.

zu Büchern & DVDs

Aktuelle Meldungen

AW Niemeyer sucht Wassersportprofis
mehr...
Bavaria mit vielen Premieren und Neuheiten
mehr...
Geheimnisse der Tiefe 2015
mehr...
360° Hansegroup erleben
mehr...
Doppelspitze bei der Yachtversicherung Schomacker
mehr...