Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Aktuelles. Archiv.

Ruderrennsport: Deutschland-Achter siegt beim Weltcup in Belgrad - Positive Bilanz für den DRV

Archiv

Ruderrennsport: Deutschland-Achter siegt beim Weltcup in Belgrad - Positive Bilanz für den DRV

07.05.2012
Foto: © Detlev Seyb/meinruderbild.de

Was für ein Auftakt in die Olympia-Saison: Der Deutschland-Achter siegt beim Weltcup in Belgrad und wehrt den aggressiven entschlossenen Angriff der Briten souverän ab. „Das war ein richtiger Knaller, ein ganz schön hartes Rennen“, sagte Bundestrainer Ralf Holtmeyer und fühlte sich bestätigt: „Die Engländer haben ja ihren Achter verstärkt, ich habe damit gerechnet, dass sie es mal offensiv versuchen.“

Im Gegensatz zu den Rennen in den Vorjahren ließen die Engländer das deutsche Paradeboot, das zuletzt dreimal in Folge Weltmeister geworden war, diesmal nicht enteilen. Bis zur Streckenhälfte bei 1.000 Metern waren die beiden konkurrierenden Achter gleichauf, dann setzte sich die Crew um Schlagmann Kristof Wilke souverän ab und kam mit einer Länge Vorsprung ins Ziel. „Das war eine ungewohnte Situation, aber wir haben sie gemeistert“, freute sich Wilke, der ergänzte: „Wir haben ein Zeichen gesetzt und gemerkt, dass die anderen nicht schlafen.“ Er meinte damit nicht nur die Briten, sondern auch den holländischen Achter, der knapp dahinter Dritter wurde.

Foto: © Detlev Seyb/meinruderbild.de

Der Druck der Konkurrenz war spürbar, aber sie haben die Nerven behalten. „Uns war klar, dass wir, egal wie es läuft, das Rennen dominieren können. Entweder vorne am Start wegfahren oder es über die Mitte klarmachen. Wir sind alle souverän geblieben“, sagte Andreas Kuffner. Bei permanentem Sonnenschein und 26 Grad Celsius (im Schatten) waren die Ruderer nach der Zieldurchfahrt extrem erschöpft. „Das war richtig anstrengend, zumal viele von uns leicht angeschlagen waren. Dadurch wird es nicht leichter“, erklärte Richard Schmidt. Richtig froh war auch Eric Johannesen: „Eine tolle Teamleistung.“

Insgesamt 3 Gold- und 3 Silbermedaillen konnte der Deutsche Ruderverband beim World Rowing Cup 1 vom 4. bis 6. Mai 2012 in Belgrad gewinnen. Gesiegt wurde außer im Achter im Männer-Zweier und Männer-Doppelzweier. Die Silbermedaille gab es im Frauen-Doppelzweier, Frauen-Doppelvierer und Männer-Doppelvierer.

Quelle: www.deutschlanachter.de, www.rudern.de

In der Wassersport-Arena der boot Düsseldorf bietet sich jährlich die Gelegenheit sich über den Rudersport im Allgemeinen und die neusten Produkte und Projekte der Ruderwelt zu informieren. Außerdem bietet sich den Messebesuchern die Möglichkeit auf Ergometern Ihre Leistung zu testen und mit der von den Aktiven zu vergleichen.

 
 
 

Mehr Informationen

Login

für Aussteller
für Besucher & Presse

Wetterservice

Seewetter, Segelwetter, Wetterbericht

zum Seewetterbericht

boot TV - Die boot 2012 im Bild


boot TV - Deutsche Olympia-Kanuten auf der boot 2012

boot TV - Paddeln erleben auf der boot Düsseldorf 2012

boot TV - 360° Wassersport erleben auf der boot 2012

boot TV - Premiere Mercury F150 & Valiant 580 Comfort

boot TV - Tauchen erleben auf der boot Düsseldorf 2012

boot TV: Weltpremiere der Hanse 415 auf der boot 2012

Boatfinder

Boatfinder, Bootsdaten, Yachtkatalog, Bootsmarkt

Newsarchiv

Gezielt nach älteren News suchen

zur Suche im Archiv