Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Aktuelles. Archiv.

Trendsport: Kitesurf Worldcup - Freestyler in Ihrem Element - Haushohe Sprünge und spektakuläre Manöver

Archiv

Trendsport: Kitesurf Worldcup - Freestyler in Ihrem Element - Haushohe Sprünge und spektakuläre Manöver

10.07.2012
Foto: © act-agency-media.com

Unwetter beim Beetle Kitesurf World Cup. Peitschender Regen und Böen bis zu Windstärke neun tobten am Montag (9. Juli) über den Ordinger Strand. Da waren die Freestyler bei ihrem ersten Einsatz gleich voll in ihrem Element. Mit haushohen Sprüngen und spektakulären Manövern boten sie den treuen Fans, die den Naturgewalten trotzten, schon in der Qualifikation ein fantastisches Spektakel und eine tolle Show.

Springflut unterbricht Wettkämpfe
Der Kieler Stephan Permien war ebenfalls unter den Qualifikanten, die um den Einzug in die Hauptrunde kämpften. "Solch extreme Bedingungen hatten wir das letzte Mal vor sechs Jahren beim allerersten Kitesurf World Cup in St. Peter-Ording. Damals wurde auch noch das Eventgelände überschwemmt", erinnerte sich der 26-Jährige. Und der angehende Doktorand der Chemie entpuppte sich als Wahrsager, denn am frühen Nachmittag mussten die Wettkämpfe wegen einer Springflut unterbrochen und das Veranstaltungsgelände geräumt werden.

Wer sich über Neuheiten und Trends im Trendsportbereich informieren will, sollte die Gelegenheit nicht verpassen während der boot Düsseldorf in der Beach World direkt mit den Ausstellern Informationen aus erster Hand auszutauschen. Die Beach World der boot bietet viel Raum zum Ausprobieren und Testen des neusten Materials und auch Stars der Szene sollen dort schon gesehen worden sein!

Foto: © act-agency-media.com
Gemäßigte Bedingungen erwartet
Am heutigen Dienstag soll es bei gemäßigten Bedingungen mit Wind um die 20 Knoten am Ordinger Strand weitergehen. Die Runde eins der Qualifikation ist noch nicht ganz komplettiert, da haben bereits neun Deutsche den Sprung in die nächste Runde geschafft.

Deutsches Triple möglich
In einem Heat der Runde zwei in den Trials begegnen sich gleich drei Deutsche: Christian Brill aus St. Peter-Ording, der 28-jährige Niklas Huntgeburth und Flensburger Niklas Imaz de Zavella. Der vierte Fahrer, den es in diesem Lauf zu schlagen gilt, heißt Ariel Corniel aus der Domenikanischen Republik, aktuelle Nummer elf der Weltrangliste. Die Regel besagt, dass die besten drei Freestyler in die Hauptrunde gelangen und der Viertplatzierte leider ausscheidet. Jetzt heißt es Daumen drücken und auf ein deutsches Triple hoffen.

Quelle: www.kitesurfworldcup.de

Weitere Informationen rund um das Thema Trendsport

 
 
 

Mehr Informationen

Login

für Aussteller
für Besucher & Presse

Wetterservice

Seewetter, Segelwetter, Wetterbericht

zum Seewetterbericht

boot TV - Trendsportvideos


Windsurf World Cup

Kite-Training am Cable

Skimboarding

Frontloop-Trainer

Kitesurfen im Winter

Beachworld der boot

Boatfinder

Boatfinder, Bootsdaten, Yachtkatalog, Bootsmarkt

zum Boatfinder

Newsarchiv

Gezielt nach älteren News suchen

zur Suche im Archiv