Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Segeln. Regattaszene der Segler. Olympische Spiele.

Olympia 2012: Favoriten & Ergebnisse - Platzierungen im Überblick

Olympische Spiele

Olympia 2012: Favoriten & Ergebnisse - Platzierungen im Überblick

Siegerehrung 'RS:X Women' bei Olympia 2012 / © onEdition
© onEdition

Prognosen & Platzierungen - Die zwölf Sportler im Bereich Segeln, acht davon aus dem Audi Sailing Team Germany, hatten sich bestmöglich auf die Spiele vorbereitet. Aber auch die internationale Konkurrenz hat nicht geschlafen. Das STG hatte im Vorfeld einen Blick auf die Sportler geworfen - geschaut, wer die Favoriten sind. Pro Land durfte nur ein Vertreter an den Start gehen. In den meisten Disziplinen steht inzwischen das Ergebnis fest:

49er (20 Nationen):
1. AUS - Outteridge, Nathan & Jensen, Iain
2. NZL - Burling, Peter & Tuke, Blair
3. DEN - Norregaard, Allan & Lang, Peter
...
11. GER - Baumann, Hannes & Schadewaldt, Tobias

Bei den letzten Spielen gab es die einzige deutsche Segelmedaille in dieser Klasse. Tobias Schadewaldt & Hannes Baumann (NRV) wollten diesen Erfolg am liebsten wiederholen. In der Weltrangliste sind die beiden Kieler Dritte, haben allerdings harte Konkurrenz gehabt: Nathan Outteridge & Iain Jensen aus Australien haben sich ein weiteres mal bewiesen und konnten schließlich Gold für sich verbuchen.

RS:X Männer (38 Nationen):
1. NED - van Rijsselberge, Dorian
2. GBR - Dempsey, Nick
3. POL - Miarczynski, Przemyslaw
4. GER - Wilhelm, Toni

Toni Wilhelm (WYC) ist der einzige im deutschen Segelteam, der bereits 2004 bei den Olympischen Spielen dabei war. Da die Surfer 2016 voraussichtlich nicht mehr dabei sind (Entscheidung der ISAF fürs Kitesurf-Course Racing statt RS:X), wollte Toni es nochmal wissen. Er hat sich in der Weltspitze etabliert und konnte auch in Weymouth vorne mitsurfen.

RS:X Frauen (28 Nationen):
1. ESP - Alabau Neira, Marina
2. FIN - Petaja, Tuuli
3. POL - Noceti-Klepacka, Zofia
...
5. GER - Delle, Moana

Bei den Surferinnen hat Moana Delle (SKBUe) als Jüngste der deutschen Segelmannschaft ihr Ziel erreicht, mindestens unter die besten Zehn zu surfen. Das STG prognostizierte: Die Medaillen werden wahrscheinlich fünf bis sechs Damen unter sich ausmachen. Zu den Favoritinnen zählen definitiv die Polinnen Maja Dziarnowska und Zofia Noceti-Klepacka. Die beiden sind jeweils Erste und Zweite in der Weltrangliste... Olympisches Gold konnte sich letztendlich Spanien sichern.

Finn-Dingi
1. GBR - Ainslie, Ben
2. DEN - Hogh-Christensen, Jonas
3. FRA - Lobert, Jonathan

(Keine deutsche Olympia-Qualifikation in dieser Klasse)

Favoriten Olympia 2012 / Quelle: STG

Laser Standard (48 Nationen):
1. AUS - Slingsby, Tom
2. CYP - Kontides, Pavlos
3. SWE - Myrgren, Rasmus
...
6. GER - Grotelüschen, Simon

In dem Teilnehmerfeld zählte Simon Grotelüschen (LYC) zum erweiterten Favoritenkreis auf eine Medaille. Sogar der Topfavorit aus Australien, Tom Slingsby, hätte Simon auf dem Podium gesehen. Es war in jedem Fall spannend und Grotelüschen kann bei seiner ersten Olympia-Teilnahme zu einem Platz in den Top Ten gratuliert werden.

Laser Radial (39 Nationen):
1. CHN - Xu, Lijia
2. NED - Bouwmeester, Marit
3. BEL - Van Acker, Evi
...
26. GER - Goltz, Franziska

Bei den Damen mit 39 Starterinnen war es weniger klar zu deuten, wer das Rennen machen könnte: Hier ist Marit Bouwmeester aus den Niederlanden die Weltranglistenführende, aber drei der Sailing World Cups gewann die Chinesin Lijia Xu. Franziska Goltz (SSV), die in Kiel Silber gewann, lag zuletzt auf Platz 29 der Weltrangliste.

Starboot (16 Nationen):
1. SWE - Salminen, Max & Loof, Fredrik
2. GBR - Percy, Iain & Simpson, Andrew
3. BRA - Scheidt, Robert & Prada, Bruno
...
6. GER - Kleen, Frithjof & Stanjek, Robert

Unsere Star-Jungs Robert Stanjek & Frithjof Kleen (NRV) wollten, wie mit ihrem Vize-Weltmeistertitel 2011, beim vorerst letzten Einsatz des Starboots für eine Überraschung sorgen. Sie waren das mit Abstand jüngste Team im Feld mit zahlreichen Olympiamedaillen und Weltmeistertiteln. Konkurrenz kam aus dem Süden: Robert Scheidt, die Segellegende aus Brasilien, ist mit seinem Vorschoter Bruno Prada stark favorisiert worden. Die Leistungsdichte ist aber sehr hoch, die Gastgeber Iain Percy & Andrew Simpson ersegelten die Silbermedaille.

470er Männer (27 Nationen):
1. AUS - Belcher, Mathew & Page, Malcolm
2. GBR - Patience, Luke & Bithell, Stuart
3. ARG - Calabrese, Lucas & de la Fuente, Juan
...
13. GER - Follmann, Patrick & Gerz, Ferdinand

Die Australier Mathew Belcher & Malcolm Page sind in dieser Klasse das Maß aller Dinge. Vier Sailing World Cups gewannen sie, einmal wurden sie Zweiter. Die mehrfachen Weltmeister sammeln Siege, wie andere Briefmarken. Das junge deutsche 470er-Team mit Ferdinand Gerz & Patrick Follmann (DTYC) geht als Newcomer an den Start.

470er Damen (20 Nationen):
1. NZL - Aleh, Jo & Powrie, Olivia
2. GBR - Mills, Hannah & Clark, Saskia
3. NED - Westerhof, Lisa & Berkhout, Lobke
...
8. GER - Belcher, Friederike & Kadelbach, Kathrin

Die Weltrangliste wird von Ai Kondo & Wakako Tabata aus Japan angeführt. Die Gesamtwertung des Sailing World Cups gewannen die US-Amerikanerinnen Amanda Clark & Sarah Lihan vor unseren Starterinnen Kathrin Kadelbach & Friederike Belcher (VSaW/NRV). Mit ihrer Olympia erfahrenen Trainerin Ruslana Taran stehen die Chancen gut.

Elliott 6M
Für das Frauen-Match Race in der Elliott 6M hatte sich keine deutsche Mannschaft für die Olympischen Spiele 2012 qualifizieren können.

Quelle: STG sailing-team-germany.de & london2012.com

Olympia 2012 auf boot.de

 
 

Mehr Informationen

boot Düsseldorf Besucher-Service
Segeln erleben - Das Segel Center der boot Düsseldorf

Wetterservice

Seewetter, Segelwetter, Wetterbericht

zum Seewetterbericht

Sailing Team Germany

Sailing Team Germany

Sailing Team Germany