Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Aktuelles. Archiv.

Olympia 2012:<br />RS:X Surfer Toni Wilhelm und Moana Delle kämpfen um Medaillen

Archiv

Olympia 2012:
RS:X Surfer Toni Wilhelm und Moana Delle kämpfen um Medaillen

06.08.2012
RS:X Flotte der Frauen bei Olympia 2012 / © onEdition

Heute haben die RS:X-Surfer einen Pausentag, bevor es am morgigen Finaltag für die deutschen Athleten um Silber und Bronze gehen könnte. Gestern, am goldenen Sonntag der Briten, haben sich vor Weymouth auch die deutschen Surfer ihre Medaillenchancen erarbeitet. Der Schwarzwälder Toni Wilhelm vom Württembergischen Yacht-Club startet als Gesamt-Dritter in sein Medail-lenrennen am 7. August. Moana Delle vom Segelklub Bayer Uerdingen greift anschließend als Vierte an.

Men's RS-X
Toni Wilhelm konnte seinen Vorsprung vor dem viertplatzierten Polen Przemyslav Miarcynski trotz seines bislang schwächsten Regattatages um einen Punkt ausbauen. Mit den Rängen 15 und 13 war Wilhelm am Sonntag nicht ganz zufrieden, musste in deutlich leichteren Winden an den vorausgegangenen Tagen einige Federn lassen. Doch der Mann aus Dogern profitierte davon, dass auch der Pole patzte. Nun startet der Sportwissenschaftler mit elf Punkten Rückstand auf den zweitplatzierten Briten Nick Dempsey und sechs Zählern Vorsprung vor dem Polen ins Finale der RS:X-Surfer. "Ich glaube fest an meine Chance auf eine Medaille. Sie ist mein großer Traum", sagte der sympathische Athlet aus Dogern. Spitzenreiter Dorian van Rijsselberge (Niederlande) ist seine Goldmedaille allerdings nicht mehr zu nehmen. Er muss „nur“ noch das Medaillenfinale beenden.

Men's RS-X / © onEdition

Nur ein Punkt Rückstand auf die Medaillenränge für Moana
Moana Delle startet am Dienstag mit nur einem Punkt Rückstand auf den Silber- und Bronzeplatz in das Medaillenrennen der besten zehn RS:X-Surferinnen. Die Kielerin sorgte am Sonntag mit den Rängen drei und zwei für einen doppelt erfolgreichen Tag. Sie sagte: „Ich habe hart trainiert, härter als einige der anderen Mädchen, die hier gestolpert sind, und das zahlt sich jetzt aus. Ich will im Finale einfach so gut racen wie es geht und Olympia weiter genießen.“

Ein Surfer-Sommermärchen
Nadine Stegenwalner, als Deputy Chef de Mission für die Segler der Deutschen Olympiamannschaft in Weymouth im Einsatz, sagte am Sonntag: „Was wir hier erleben, ist wie ein Surfer-Sommermärchen. Beide Surfer haben bislang eine herausragende Serie absolviert und mit ihrer Leidenschaft alle begeistert. Wir wünschen beiden ein Happy End am Dienstag.“

Quelle: Deutscher Segler-Verband (DSV) - www.dsv.org
Fotos: © onEdition

In der Beach World der boot Düsseldorf gibt es immer Ende Januar volles Programm rund ums Windsurfen mit zum Beispiel auch den Preisverleihungen "Surfer of the Year" & "Windsurf Talent 2012"

Olympia 2012 auf boot.de

 
 
 

Mehr Informationen

Login

für Aussteller
für Besucher & Presse

Wetterservice

Seewetter, Segelwetter, Wetterbericht

zum Seewetterbericht

boot TV - Segelvideos


Segeln in Deutschland

Yacht Innenausbau

Aus der Seglerszene

Constanze Stolz

Yacht of the Year

Einstieg ins Segeln

Boatfinder

Boatfinder, Bootsdaten, Yachtkatalog, Bootsmarkt

Wassertourismus-Guide

Wassertourismus-Guide, Törnplanung, Revierführer

zur Online-Törnplanung

Newsarchiv

Gezielt nach älteren News suchen

zur Suche im Archiv