Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: Aktuelles. Archiv.

Segeln:<br />Bavaria Charity-Cup - Yachtrennen mit ehemaligen Krebspatienten

Archiv

Segeln:
Bavaria Charity-Cup - Yachtrennen mit ehemaligen Krebspatienten

08.08.2012
Foto: © bavaria-yachtbau.com

Sonne, blaues Meer, guter Wind und tolle Segelyachten - Christoph M. Ohrt, Dieter Landuris, Eva Habermann und Johannes Brandrup segelten fünf Tage um den Bavaria Charitiy-Cup beim José Carreras International Yacht Race. Der spanische Startenor nimmt sichtlich bewegt am letzten Tag persönlich teil.

TV-Stars an Bord
Zehn deutsche TV-Stars segelten in der Bucht von Palma de Mallorca erfolgreich beim José Carreras International Yacht Race um den Bavaria Charity-Cup und belegten die Plätze fünf, sechs und acht. „Wir haben hart dafür gearbeitet und sind gespannt auf unsere erste Regatta – bei uns gilt der Olympische Gedanke, mehr ist wahrscheinlich auch nicht drin!“ sagte Christoph M. Ohrt der auf einer Bavaria CRUISER 50 startete und nach vier Tagen Segeln Fünfter wurde.

Charity-Gedanke im Vordergrund
Die Prominenten wurden im April diesen Jahres von Bavaria in Theorie und Praxis geschult und mussten nun ihr erlerntes Können unter Beweis stellen, denn neben den deutschen Promis nahmen auch zehn Yachten mit erfahrenen Crews am Rennen teil – doch auch für sie stand der Gedanke „Charity“ im Vordergrund.

Foto: © bavaria-yachtbau.com
Leukämie-Patienten holen vierten Platz
Besondere Aufmerksamkeit widmeten José Carreras und alle Teilnehmer der Regatta einer Yacht mit ehemaligen Leukämie-Patienten. Mit einer von Bavaria zu Verfügung gestellten CRUISER 50 erholten sie sich nicht nur von den Strapazen der Krankheit, sondern nahmen aktiv am Wettkampf teil: Letztendlich kämpften sie sich mit ihrem Skipper Lars Liewald auf Platz 4, knapp geschlagen von drei eingespielten Teams.

Kurzstrecken in der Bucht vor Palma
Die Regatta führte neben mehreren Kurzstrecken in der Bucht vor Palma de Mallorca auch für zwei Tage auf die Insel Cabrera (Naturschutzgebiet) wo Marcus Grüsser (ZDF – Kreuzfahrt ins Glück) mit einer Überraschungsparty in seinen Geburtstag feierte. “Einfach Klasse – das ist der schönste Geburtstag meines Lebens, plötzlich sind kurz vor zwölf von allen Yachten die Beiboote auf uns zugesteuert – ich dachte schon es ist die Hafenpolizei“. Grüsser wurde mit seiner Frau Jessica Boers auf einer Bavaria CRUISER 36 Achter.

Sichtlich berührter Startenor
Höhepunkt war der letzte Regatta-Tag mit José Carreras als Starter des Rennens. Sichtlich berührt von dem Einsatz aller Segelcrews meinte der Startenor: „Ich liebe Mallorca und ich bin dankbar und gerührt dass so viele zunächst fremde Menschen in vier Tagen auf dem Meer - durch den gemeinsamen Gedanken den schrecklichen Krebs zu besiegen - zu Freunden geworden sind und uns in unserer Arbeit gegen Leukämie mit dieser wunderbaren Idee eines Yachtraces unterstützen“.

Unterstützung wohltätiger Stiftungen und Organisationen
„Der Bavaria Charity-Cup ist eine Regatta für Segelboote aller Klassen“ so Marketingleiter Alexander Knesewitsch. „Als Initiator und Veranstalter des Charity-Cups wollen wir wohltätige Stiftungen und Organisationen unterstützen und als größter Yachthersteller Deutschlands den Gedanken „Charity“ auf die Meere tragen.“

Quelle: www.bavaria-yachtbau.com

 
 
 

Mehr Informationen

Login

für Aussteller
für Besucher & Presse

Wetterservice

Seewetter, Segelwetter, Wetterbericht

zum Seewetterbericht

boot TV - Segelvideos


Segeln in Deutschland

Yacht Innenausbau

Aus der Seglerszene

Constanze Stolz

Yacht of the Year

Einstieg ins Segeln

Boatfinder

Boatfinder, Bootsdaten, Yachtkatalog, Bootsmarkt

Wassertourismus-Guide

Wassertourismus-Guide, Törnplanung, Revierführer

zur Online-Törnplanung

Newsarchiv

Gezielt nach älteren News suchen

zur Suche im Archiv