Neander Shark GmbH

Werftbahnstr. 8, 24143 Kiel
Deutschland

Telefon +49 431 7028-230
Fax +49 431 7028-235
info@neander-shark.com

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
Yanmar Marine International B.V.

Standort

Hallenplan

boot 2017 Hallenplan (Halle 10): Stand G57

Geländeplan

boot 2017 Geländeplan: Halle 10

Ansprechpartner

Stefan Utermann

Telefon
0431-7028211

E-Mail
su@neander-shark.com

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 02  Motoren und Motorentechnik
  • 02.01  Motoren/Antriebe
  • 02.01.03  Außenborder Diesel

Unsere Produkte

Produktkategorie: Außenborder Diesel

Neander-Außenborder

Technologie für den Outboard-Sektor
Ein moderner Außenborder unterliegt heute hohen Ansprüchen, vor allem in der kommerziellen Anwendung. An vorderster Stelle steht die Sicherheit auf dem Wasser, direkt gefolgt von Effizienz und ökonomischen Gesichtspunkten.

Verlässliche Leistung und Wirtschaftlichkeit erwartet ein Fischer in seinem Tagesgeschäft, stabile Leistung erwarten auch die Einsatzkräfte der Polizei und der Bundeswehr im Falle eines Falles, genau wie der Kapitän eines Kreuzfahrtschiffes oder eines Containerfrachters von seinen Tendern.

Vor allem im Charterbetrieb sind Sicherheit und niedrige Betriebskosten unverzichtbar. In der meist kurzen Saison müssen die Boote zuverlässig laufen. Bei Bedarf ist ein Außenborder schnell gewechselt, und der Kunde kann seinen Bootsausflug weiter genießen.

Alle diese Anforderungen decken Sie mit einem NEANDER Dtorque Turbodiesel souverän ab:

  • niedriger Verbrauch
  • hohe Betriebssicherheit
  • problemlose Verfügbarkeit von Dieselkraftstoff
  • kraftvoller Antrieb
  • Haltbarkeit und Zuverlässigkeit
Aktuell befinden wir uns kurz vor dem Start der Serienproduktion des weltweit ersten Turbodiesel-Außenborders unter 100 PS.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Außenborder Diesel

Technologie

Der Marine-Motorenmarkt teilt sich heute in die beiden großen Bereiche der gewerblichen Schifffahrt und der Freizeitschifffahrt. Aktuell gibt es in dem besonders für kommerzielle Anwendungen interessanten Segment zwischen 30 und 52 kW (40 bis 70 PS) keine Dieselaußenbordmotoren.

Im Leistungsspektrum der kleineren Motoren oder Boote (bis 75 kW / 100 PS) kommen überwiegend Benzinaußenbordmotoren als Antrieb zum Einsatz. Die Gründe liegen in ihrer Kompaktheit, der einfachen Installation und ihrer Servicefreundlichkeit. Der dieseltypische Drehmomentvorteil, der geringere Kraftstoffverbrauch und die zollfreie Beschaffung bei einigen Anwendungen sprechen jedoch für den Einsatz eines Dieselaußenborders. Beispielsweise ist ein Dieselmotor bei dem Einsatz von Rettungsbooten deutlich komfortabler und wirtschaftlicher.

Hier kommt noch ein weiterer Vorteil zum Tragen: Mit einem Dieselaußenborder ist keine explosionsgeschützte Einlagerung (wie bei der Verwendung von Benzin) an Bord mehr notwendig.

Bei der Entwicklung eines Dieselaußenborders spielt das Vibrationsverhalten eine wichtige Rolle. Die dieseltypischen Vibrationen würden über die Halterung direkt auf das Boot übertragen werden.


Das patentierte NEANDER Shark Doppelkurbelwellen-Design eliminiert durch die zwei gegenläufigen Kurbelwellen genau diese Massenkräfte und sorgt so für einen nie dagewesenen, nahezu schwingungsfreien Lauf des Außenborders.

Das wurde bisher nur von großen sechs- und mehrzylindrigen Motoren erreicht!

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Innovation ist unser Antrieb
Die Zeit der echten Erfindungen auf dem Gebiet der Motorenentwicklung scheint längst vorüber. Motoren werden effizienter und variantenreicher. Glühender Erfindergeist und ein offenes Ohr lassen uns bewährte Technik neu denken. Das Prinzip der doppelten Kurbelwelle bekommt einen Namen – NEANDER.

Woher wir kommen.
Bis zur Jahrtausendwende lebten wir unsere Leidenschaft für Motoren ausschließlich auf zwei Rädern aus. Das unglaubliche Drehmoment eines Turbodieselmotors auf die Straße zu bringen, war unser Antrieb. Ein einzigartiges Motorrad mit einem kraftvollen 100-PS-Dieselmotor war unsere Bestimmung.

Mit der Gründung der Neander Motorfahrzeuge GmbH im Jahre 2003 bekam die Idee ein neues Zuhause.

In 2006 folgte die Umwandlung in die Neander Motors AG.

Nur drei Jahre später – 2009 – bewies u.a. die Verleihung des Schmidt-Römhild Technologiepreises durch den schleswig-holsteinischen Minister für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr die Genialität der Idee.

Erfolg lässt uns wachsen.
So entstand der Gedanke, unsere Technologie an einen Bootsspiegel zu hängen. Nur bei dem Gedanken blieb es nicht – noch in 2009 wurde die Neander Shark GmbH als hundertprozentige Tochter der NEANDER Motors AG ins Leben gerufen und setzt seitdem das einzigartige Konzept in der maritimen Welt konsequent um. Die Sache überzeugt.

Seitdem sind herausragende Ingenieure und Motorenentwickler mit an Bord. Begeisterung wecken – niemand kann das besser als Lutz W. Lester. „Erfinder“ aus den Reihen von Porsche, Mercury Marine und Mahle nehmen die Herausforderung an und wechseln in das Neander Lager. Mit ihrem Know-How und ihrer Energie wird es möglich, bisher unbeschrittene Wege zu gehen. Das Ziel: Der erste Turbodiesel-Außenbordmotor der Welt – von der Entwicklung bis zur Serie.

Mehr Weniger