Superwind GmbH

Am Rankewerk 2-4, 50321 Brühl
Deutschland

Telefon +49 2232 577357
Fax +49 2232 577368
power@superwind.com

Standort

Hallenplan

boot 2017 Hallenplan (Halle 11): Stand F10

Geländeplan

boot 2017 Geländeplan: Halle 11

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Ausrüstung und Zubehör für Boote und Yachten
  • 03.01  Elektrik/Elektrische Systeme
  • 03.01.03  Generatoren/Lichtmaschinen
  • 03  Ausrüstung und Zubehör für Boote und Yachten
  • 03.01  Elektrik/Elektrische Systeme
  • 03.01.07  Batterielader/Ladegeräte
  • 03  Ausrüstung und Zubehör für Boote und Yachten
  • 03.01  Elektrik/Elektrische Systeme
  • 03.01.11  Alternative Energien/Solartechnik

Unsere Produkte

Produktkategorie: Generatoren/Lichtmaschinen, Batterielader/Ladegeräte, Alternative Energien/Solartechnik

Superwind 350

Der Superwind 350 ist ein kleiner Windgenerator für den professionellen Einsatz, der auch unter extremen Bedingungen autonom und unbeaufsichtigt arbeitet und zuverlässig Energie liefert. Er wird oft an Standorten eingesetzt, an denen kein Netz zur Verfügung steht. Mit der vom Generator erzeugten und in einer Batterie gepufferten Energie können 12V- bzw. 24V-Verbraucher (je nach Version) versorgt werden. Auf diesem Spannungsniveau arbeiten viele industriell eingesetzte Verbraucher, wie Messgeräte, Transmitter oder Steuerungen etc. Es gibt aber auch eine Vielzahl hochwertiger handelsüblicher Geräte, wie z.B. Energie-sparleuchten, Kühlschränke, Gefriertruhen, Wasserpumpen, Teichbelüftungen, Geräte der Unterhaltungselektronik, TV- Funk- und Navigationsgeräte, die mit 12 V oder 24 V Gleichspannung betrieben werden können. Sollen 230 V-Verbraucher versorgt werden, wird ein zusätzlicher Wechselrichter benötigt.

Ideale Einsatzmöglichkeiten für den Superwind 350 sind z.B. die Versorgung von Seezeichen, Verkehrsleitsysteme, Mess-Stationen oder Sendeanlagen, ebenso wie für Segelyachten, Berghütten, Wohnmobile oder Ferienhäuser. In ländlichen Gebieten der Entwicklungsländer deckt der Superwind 350 die elektrische Versorgung ganzer Familien ab.

Die Kombination mit Photovoltaik-Anlagen ist technisch problemlos. An vielen Standorten ergänzen sich die Energieangebote aus Sonne und Wind. In Hybridsystemen verbessert der Windgenerator die Versorgungssicherheit (bei minimierter Batteriekapazität) massgeblich.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Generatoren/Lichtmaschinen, Batterielader/Ladegeräte, Alternative Energien/Solartechnik

Laderegler SCR Marine

Der Laderegler SCR Marine wurde speziell für den Windgenerator Superwind 350 entwickelt und sorgt für eine optimale Ladung der angeschlossenen Batterien. Gleichzeitig arbeitet er als elektronische Lastregelung für den Windgenerator, indem er Überschussenergie, die von den Batterien nicht mehr aufgenommen werden kann, per Pulsweitenmodulation variabel an die zum Regler gehörenden Lastwiderstände abgibt. Auf diese Weise läuft der Windgenerator auch bei voll geladenen Batterien und hohen Windgeschwindigkeiten unter elektrischer Last weiter und kann unmittelbar Nutzleistung abgeben, sobald ein elektrischer Verbraucher zugeschaltet wird. Die Regelung durch Pulsweitenmodulation setzt bei Erreichen der maximalen Ladespannung ein und wird durch eine Leuchtdiode angezeigt.
Der SCR Marine ist für alle gebräuchlichen Batterien, wie Blei-Säure-Batterien, Gel-Batterien und AGM-Batterien geeignet und verfügt über eine temperaturkompensierte Ladekennlinie. Für Sonderanwendungen kann die Ladeschluss-Spannung auf Kundenwunsch speziell angepasst werden.

Die Laderegler SCR Marine sind vollständig gekapselt und dadurch wirkungsvoll gegen Feuchtigkeit geschützt. Zwei getrennte Batterieausgänge ermöglichen es, zwei Batteriesätze ( z.B. Starter- und Verbraucherbatterie) unabhängig voneinander zu laden.

Wichtig für den Einsatz an Bord und für Hybrid-Systeme: Die Laderegler SCR regeln nur die vom Windgenerator abgegebene Spannung mit dem Vorteil, dass keine gegenseitige Beeinflussung mit anderen Generatoren entsteht, die eventuell auf die Batterien arbeiten (z.B. Lichtmaschine, Zusatzgenerator, Batterieladegerät etc.).

Mehr Weniger

Produktkategorie: Generatoren/Lichtmaschinen, Batterielader/Ladegeräte, Alternative Energien/Solartechnik

Stop-Schalter

Der Stop-Schalter ist zum normalen Betrieb des Superwind nicht unbedingt notwendig, wenn ein Laderegler eingebaut ist. Der Schalter dient dazu, den Windgenerator abzubremsen, falls er nicht betrieben werden soll oder wenn, wie bei der Montage, das Anlaufen des Rotors verhindert werden soll.

Beim Einsatz auf Segelyachten wird der Einbau des Stop-Schalters dringend empfohlen, um den Superwind auf See bei extrem schwerem Wetter abschalten zu können. Überkommendes Wasser, schlagende Leinen etc. könnten in den laufenden Rotor geraten. Auch erhöht in solchen Situationen die eingeschränkte Bewegungsfähigkeit an Bord das Risiko, sich am laufenden Rotor zu verletzen.

Sollte kein Laderegler eingebaut sein, wird der Stop-Schalter unbedingt benötigt. In diesem Fall muss die Ladung der Batterie vom Betreiber selbst kontinuierlich überwacht und bei vollgeladener Batterie beendet werden. Dies geschieht mittels des Stop-Schalters, der den Superwind von der Batterie elektrisch trennt und gleichzeitig den Rotor abbremst.

Der Stop-Schalter wird in der Leitung zwischen Windgenerator und Batterie möglichst nahe am Windgenerator installiert. Im Leitungsabschnitt zwischen Windgenerator und Stop-Schalter dürfen sich keine Sicherungen befinden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Generatoren/Lichtmaschinen, Batterielader/Ladegeräte, Alternative Energien/Solartechnik

Mast-Set für Yachten

Das Mast-Set beinhaltet:

1 Stck. Mastfuss, einstellbar (V4A / AISI 316)
2 Stck. Klemmbuchse, einstellbar inkl. Schrauben (V4A / AISI 316)
4 Stck. Strebenendstück inkl. Schrauben u. Muttern (Edelstahl Feinguss)
2 Stck. Decksplatte inkl. Schrauben u. Muttern (V4A / AISI 316)


Zusätzlich benötige Rohre:

1 Stck. Mastrohr 60,3 mm x 2 mm, Länge ca. 2,6 m abhängig von den
spezifischen Aufstellverhältnissen (Material V4A (V2A) / AISI 316 (AISI 301))
2 Stck. Strebenrohr 21,3 mm x 2 mm, Länge ca. 2,3 m abhängig von den
spezifischen Aufstellverhältnissen (Material V4A (V2A) / AISI 316 (AISI 301))

Mehr Weniger

Produktkategorie: Generatoren/Lichtmaschinen, Batterielader/Ladegeräte, Alternative Energien/Solartechnik

Technologie

In der Vergangenheit wurden kleine Windgeneratoren nur selten für professionelle Anwendungen eingesetzt, da sie meist über keine wirksame Sturmsicherung verfügten und ein unbeaufsichtigter Betrieb nicht möglich war.

Superwind-Generatoren definieren den Stand der Technik neu. Sie erfüllen höchste professionelle Ansprüche und können ohne Einschränkung selbst unter extremen klimatischen Bedingungen völlig unbeaufsichtigt betrieben werden.

Durch ihr durchdachtes Gesamtkonzept und die aerodynamische Rotorregelung bieten sie höchste Zuverlässigkeit und Betriebssicherheit und sind das System der Wahl, wenn es auf eine sichere Energielieferung ankommt.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Klaus Krieger und Martin van Egeren waren vor Gründung der superwind GmbH schon seit vielen Jahren beruflich im Bereich der Windenergie tätig. Klaus Krieger befasste sich mit der Entwicklung von Windkraftanlagen und der internationalen Umsetzung von Windenergie-Projekten. Martin van Egeren arbeitete als Diplomingenieur an der Entwicklung von Windkraftanlagen und an Systemen zur ländlichen Energieversorgung. Gemeinsame Arbeiten waren u.a. die Planung und Ausführung von Windkraftanlagen in Europa, Windenergiesysteme zur Versorgung von Dörfern, Farmen und Telekommunikationsanlagen in China und Indonesien sowie Projekte des Technologietransfers .

Neben eigenen Entwicklungsprojekten wurden Aufträge für namhafte Institutionen und Firmen durchgeführt, u.a. für:
  • aerodyn Energiesysteme GmbH, Rendsburg
  • Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ), Eschborn
  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Bonn
  • Cenova Lda, Portugal
  • Greenpeace, Hamburg
  • Hua De New Technology Company, China
  • Institut für Solare Energieversorgungstechnik (ISET), Kassel
  • Shell Solar
  • SMA Regelsysteme GmbH, Kassel

Im Jahr 2000 begannen sie mit der Entwicklung eines professionellen kleinen Windgenerators, dessen Konzept die Grundlage für eine ganze Baureihe unterschiedlicher Leistungsgrössen bildet. Als Superwind 350 ist dieser Windgenerator das Basisprodukt der zu Beginn des Jahres 2004 gegründeten superwind GmbH.

Mehr Weniger