Kontrastwerke Thomas Fröhlich

Am Wiesengrund 16, 08297 Zwönitz
Deutschland

Telefon +49 37754 77210
info@kontrastwerke.de

Standort

Hallenplan

boot 2017 Hallenplan (Halle 7): Stand B10

Geländeplan

boot 2017 Geländeplan: Halle 7

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 11  Maritime Kunst/Kunsthandwerk
  • 11.01  Maritime Kunst
  • 11.01.02  Skulpturen
  • 11  Maritime Kunst/Kunsthandwerk
  • 11.02  Maritimes Kunsthandwerk
  • 11.02.05  sonstiges maritimes Kunsthandwerk

sonstiges maritimes Kunsthandwerk

Unsere Produkte

Produktkategorie: Skulpturen

Stachelbaum

Stacheln aus Edelstahl, geschweißt und geschliffen und doch wie aus einem Stück Holz gewachsen.
Edelstahlspitzen, zusammengeschweißte Stücke aus Stahlblech, von großer Hitze verfärbt, von Menschenhand bearbeitet.
Stahl in Verbindung mit purer Natur in Gestalt von urwüchsigem Holz, einem der härtesten seiner Art auf dieser Welt, der Robinie.
Ein Kontrast, wie er stärker kaum sein kann. Inspiration pur!

Mehr Weniger

Produktkategorie: Skulpturen

Harpune

Getroffen, verletzt…und doch nicht erlegt!
Ein Fisch gleitet durch das Riff, in der Flosse steckt noch die Harpunenspitze des Tauchers. Doch diesmal hat der Fisch noch Glück gehabt. Verletzt, aber am Leben.

Dieses eindrucksvoll gewachsene Stück Robinienholz hat mich sofort an ein Riff unter Wasser erinnert. Zerklüftet, vom Wasser ausgespült und ein natürlicher Schutz für Tiere.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Skulpturen

Triptychon Kaminfeuer

Vor dem Kaminfeuer- ein Platz der Ruhe und Entspannung
Flammen aus Edelstahl züngeln um Kirschholzscheitel

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Der Weg…
Zum Entdecken gehört Glück, zum Erfinden Geist, und beide können beides nicht entbehren.
Johann Wolfgang Goethe

Thomas Fröhlich
geboren 1965
verheiratet, zwei Kinder
Lebensmittelpunkt: Zwönitz/Dorfchemnitz, Erzgebirge

  • Abitur, Beruf Metallschleifer
  • Studium, Technologie Werkzeugmaschinenbau
  • 1994 berufliche Neuorientierung in der Automobilbranche und Wirken für zwei deutsche Premiummarken
  • 2008 Der Wendepunkt – KONTRASTWERKE
Edelstahl und Holz sind die Werkstoffe, die ich für mich entdecke und auslote. Mit Neugier und Faszination
kombiniere ich naturbelassenes oder teilbehandeltes Holz mit Motiven aus Edelstahl zu einzigartigen
„Kontrastwerken“. Die sich begegnenden Materialien bilden Schnittpunkte – Anfang und Ende treffen
sich – Gegensätze gehen ineinander über – im Sichtbaren wird Unsichtbares erkennbar – Natur geht eine
Verbindung mit Technik ein und Willkürliches trifft auf Stilisiertes. Jedes neue „Kontrastwerk“ ist für mich
eine Entdeckung der Widersprüche, denen ich mit ganzer künstlerischer Kraft Ausdruck verleihen möchte.

Entdecken und Entstehen
Handwerkliche Perfektion und Erfahrungen lassen „Leinwände” aus Edelstahl in gewünschter Größe
entstehen. Die dreidimensionale Grundplatte geht eine Verbindung mit dem getrockneten Holz ein. Das
hochwertige Massivholz (Robinie) lasse ich manchmal natürlich, verwittert und völlig unbehandelt wirken.
Seinen besonders sinnlichen Reiz erhält es aber durch die Bearbeitung. Ich schleife das Holz in vielen
Schritten, bis die Maserung des Holzes richtig hervor tritt und so wundervoll zur Geltung kommt. Die auf
oder in das Holz eingearbeiteten Objekte sind meist aus Edelstahl, in einigen wenigen Fällen aber auch
aus Mineralien wie Achaten oder Bergkristallen. Mit ihnen entstehen vielfältige Variationen, Adaptionen aus
Pflanzen- oder Tierwelt, logische Verbindungen oder Reflexionen der Fantasie. Bilder, auf denen es etwas
zu entdecken gibt und die ein Abenteuer für die Sinne sind.

Mehr Weniger