Linex-Boat Oy

Kasikulmantie 5, 68300 Kälviä
Finnland

Telefon +358 20 7290540
Fax +358 6 8349404
linexboat@nordstar.fi

Standort

Hallenplan

boot 2017 Hallenplan (Halle 5): Stand C45

Geländeplan

boot 2017 Geländeplan: Halle 5

Ansprechpartner

Bert Bolte

Telefon
0049 4421 43415

E-Mail
crew@cramer-boote.de

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Boote und Yachten
  • 01.02  Motorboote & -yachten

Motorboote & -yachten

Unsere Produkte

Produktkategorie: Motorboote & -yachten

Nordstar Boote aus Finnland

Die Firma CRAMER BOOTE, als deutscher Alleinimporteur, unterstützt Sie gerne mit einer umfassenden und fachlich kompetenten Beratung.

Sie möchten mehr über uns erfahren? Gerne stellen wir uns Ihnen vor. Unser Team ist jederzeit für Sie da. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!


LINEX BOAT OY / Nordstar Boote                                               
Die Philosophie der Familie Lindkvist ist es, seinen Kunden höchste Qualität und modernste Technologie mit den Booten der Linex-Boat AG Mittel-Österbottnien zu bieten.

1920 hat Sivert Lindkvist die ersten Fischerei- und Arbeitsboote aus Holz gebaut. Als seine Söhne Rude und Sven später in den Betrieb eingestiegen sind, hat man begonnen, Boote aus Glasfiber herzustellen. Heute leitet Schiffbauer Olli Lindkvist das Unternehmen bereits in der dritten Generation.

Die Familie Lindkvist hat bis heute ca. 3.000 6-12 Meter lange Freizeit-, Arbeits-, Behörden- und Rettungsboote gebaut. In der aktuellen Produktpalette von Nord Star Patrol ist die über Jahre gesammelte Erfahrung mit neuester Technologie verbunden. In modernen Produktionshallen werden neue Modelle von einem hoch motivierten Team mit Hilfe neuester Technologie entwickelt. Daraus werden dann die modernen HighTech Boote für Kunden mit höchsten Ansprüchen an Qualität und Design gebaut.

Mehr Weniger

Unsere Marken

Über uns

Firmenporträt

Die Philosophie der Familie Lindkvist ist es, seinen Kunden höchste Qualität und modernste Technologie mit den Booten der Linex-Boat AG Mittel-Österbottnien zu bieten.

1920 hat Sivert Lindkvist die ersten Fischerei- und Arbeitsboote aus Holz gebaut. Als seine Söhne Rude und Sven später in den Betrieb eingestiegen sind, hat man begonnen, Boote aus Glasfiber herzustellen. Heute leitet Schiffbauer Olli Lindkvist das Unternehmen bereits in der dritten Generation.

Die Familie Lindkvist hat bis heute ca. 3.000 6-12 Merter lange Freizeit-, Arbeits-, Behörden- und Rettungsboote gebaut. In der aktuellen Produktpalette von Nord Star Patrol ist die über Jahre gesammelte Erfahrung mit neuester Technologie verbunden.

In modernen Produktionshallen werden neue Modelle von einem hoch motivierten Team mit Hilfe neuester Technologie entwickelt. Daraus werden dann die modernen HighTech Boote für Kunden mit höchsten Ansprüchen an Qualität und Design gebaut.
Organisation


Historie
Kokkola ist wie alle Schwedischsprachigen Küstengebiete Ostrobothnias seit Jahrhunderten eine Gegend mit Schiffs- und Bootsbau. Aus diesen Teilen Finnlands sind die Bewohner nach Stockholm gesegelt und von hier stammt die Ausrüstung der hervorragenden Schoner und Fregatten von Handelsleuten auf allen Weltmeeren. Die Menschen die an der Küste wohnen haben gelernt zu überleben und mit der See zu leben. Auf die eine oder andere Art und Weise hat das Meer zu Ihrem Lebensunterhalt beigetragen.

Die hauptsächliche Quelle war natürlich der Fischfang. Die Fischer knüpften ihre eigenen Netze und bauten ihre eigenen Boote, wobei sie das knowhow anwendeten was sie von ihren Vätern geerbt hatten. Doch wie Heute gab es auch in den vergangenen Jahrhunderten Spezialisierungen.

Dies geschah mit Sivert Lindkvist, der als Qualifizierter Bootsbauer bekannt war. Als er gefragt wurde ob er auch ein Boot für andere bauen würde, entschied er sich darauf hin nur noch dies zu tun. Sein Wissen gab er an seinen Sohn Rude weiter. Und, wie junge Männer nun mal so sind, interessierte sich Rude außer für den Bootsbau auch für Geschwindigkeit. Rude war ein großer Freund von Bootsrennen und er spezialisierte sich deshalb auf schnelle Boote.

Nach dem Krieg waren Schiffsmotore sehr knapp und man nahm woher man sie auch immer bekam. Ein hervorragendes und schnelles Mahagoniboot war z.B. mit der Maschine eines amerikanischen Schnellbootes ausgerüstet.

Dies war die Geburtsstunde der "Sea Star Boote". Der Geschwindigkeit und dem Komfort der "Sea Stars" lagen Jahrzehnte handwerklichen Könnens und Schiffsbautradition zugrunde. Heute ist man fast zu Tränen gerührt wenn man ein altes Holzboot (Snipa) sieht und das bekannte Geräusch des alten Olympiamotors hört.

"Die Tatsache das man die vor Jahrzehnten gebauten Boote immer noch sieht ist ein Beweis dafür mit welch tiefer Sorgfalt sie gebaut wurden", sagte Olli Lindkvist, der Managing Director von Linex-Boat Oy und der Sohn von Rude. Olli hat mit dem Bootsbau in der Fiberglasära begonnen. Vielleicht wird die nächste Generation sich erinnern wie ihre Väter damals diese Boote bauten und die Tradition fortsetzen…

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

< 5

Geschäftsfelder
  • Boote und Yachten
  • Motoren und Motorentechnik
  • Marinas / Wassersportanlagen