EMPAG Emergency Management and Preparedness Advisory Group UG (haftungsbeschränkt)

Brienner Str. 55, 80333 München
Deutschland

Telefon +49 700 36724835
Fax +49 700 36724329
info@empag.eu

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
Segel-Club-Elba Buchungsbüro Pieper München UG

Messehalle

  • Halle 14 / F06
 Interaktiver Hallenplan

Hallenplan

boot 2017 Hallenplan (Halle 14): Stand F06

Geländeplan

boot 2017 Geländeplan: Halle 14

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 04  Dienstleistungen
  • 04.04  Ausbildung/Schulen
  • 04.04.03  Ausbildungstörns

Ausbildungstörns

  • 04  Dienstleistungen
  • 04.04  Ausbildung/Schulen
  • 04.04.04  Sonstige Ausbildung
  • 04  Dienstleistungen
  • 04.05  Wassertourismus und Charter
  • 04.05.08  Segelreisen/Traditionssegler

Segelreisen/Traditionssegler

  • 04  Dienstleistungen
  • 04.05  Wassertourismus und Charter
  • 04.05.09  Reiseveranstalter/-agenturen

Reiseveranstalter/-agenturen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Sonstige Ausbildung

Risikomanagement

EMPAG bietet die Chance, einen ganzheitlichen Risikomanagementansatz zu vollziehen und sich dabei auf das Wesentliche, das Bestands- bzw. Erfolgsgefährdende zu konzentrieren. Diesem ganzheitlichen Ansatz endsprechend, definiert EMPAG den Begriff Risiko für Unternehmen oder behördliche Einrichtungen wie folgt:

RISIKO
Unter dem Unternehmens-/ Organisationsrisiko wird die Gefahr verstanden, dass Ereignisse oder Handlungen das Unternehmen/die behördliche Einrichtung daran hindern, die definierten Ziele zu erreichen bzw. die gewählten Strategien erfolgreich umzusetzen.

Der primäre Risikomanagementprozess beinhaltet alle Aktivitäten zum systemischen Umgang mit Risiken und stellt eine rechtzeitige, angemessene und effiziente Reaktion auf unerwünschte Entwicklungen sicher. Dies beinhaltet die Risikoidentifikation, die Risikoanalyse und nachfolgende Bewertung, die Steuerung der Risiken als Konsequenz der erfolgten Bewertung sowie die Überwachung und Erfolgskontrolle.

EMPAG erstellt gemeinsam mit Ihnen die nötigen Analysen, definiert die nötigen Prozesse in Abstimmung auf Ihr organisatorisches Umfeld und stellt die Grundlagen und Voraussetzung für die Anwendung adäquater Verfahren sicher. Als konkrete Nutzanwendung entwickeln wir gemeinsam ein Risikohandbuch in dem alle Risiken erfasst und alle Angaben über Ordnungsrahmen, Organisation und Maßnahmen des Risikomanagementsystems benutzerfreundlich zusammengefasst sind.

Sowohl Identifikation als auch Analyse und Bewertung setzen eine fundierte Kenntnis des gesamten Unternehmens/der gesamten Organisation voraus und werden gemeinsam mit Ihren Spezialisten in „Risk Assessment Workshops“ durchgeführt. Spätestens die Erhebung der wesentlichen Risiken wird zeigen, ob Ihre Organisation eine Strategie aufweist und die daraus abzuleitenden Ziele definiert und bekannt sind. Schwachstellen in diesem Bereich müssen ausgeräumt sein um eine sinnvolle Analyse und Bewertung der Risiken zu gewährleisten. EMPAG unterstützt die notwendige Festlegung der strategischen Ausrichtung bzw. den folgenden Ableitungsprozess.

Risikomanagement lässt sich nicht ausschließlich auf Analysen, Prozesse und Verfahren reduzieren. Der Erfolg ist unmittelbar abhängig von der Unternehmensphilosophie, dem praktizierten Führungsstil, dem Wertegerüst und der Loyalität der Mitarbeiter sowie einer horizontal und vertikal funktionierenden Kommunikation. EMPAG unterstützt durch eine unabhängige Außensicht auf die Situation die Identifikation von Verbesserungspotentialen in diesem Bereich und erstellt Modelle zur Optimierung der innerbetrieblichen Führung, sowie der nötigen Aufbau- und Ablauforganisation.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sonstige Ausbildung

Krisenvermeidung

IDENTIFIKATION VON KRISENSZENARIEN
Betriebe/behördliche Organisationen erleiden oft Störungen des Normalbetriebs/Normumfeldes, die mit den vorhandenen Mitteln und den Normmaßnahmen in kurzer Zeit vor Ort behoben werden können.

Erst wenn sich eine Störung zu einem Ereignis entwickelt, welches erhebliche Auswirkungen auf Ziele und Kontinuität des Betriebes/der Organisation erwarten lässt, tritt ein Notfall ein und Maßnahmen außerhalb des normierten Rahmens werden notwendig. Die Elemente der Krisenvermeidung sollen eine Eskalation vom lokalen Notfall zur ganzheitlich relevanten Krise verhindern.

Im Zuge der Identifikation von Krisenszenarien erfasst und analysiert EMPAG gemeinsam mit Ihnen jene operationellen Risiken, die als Notfall- und Krisenszenarien außerordentliche Maßnahmen der Führung rechtfertigen und erfordern.

KRISENFRÜHWARNUNG
Die detaillierte Analyse der festgelegten Szenarien stellt gemeinsam mit einer fundierten Ableitung möglicher Auslöser, einer konsequent gefolgerten Überwachung aller entsprechenden Risikobereiche die Grundlage für die nötige Krisenfrühwarnung dar. EMPAG koordiniert die strukturierte Erfassung und Umsetzung der nötigen Maßnahmen zur Sicherstellung einer adäquaten Frühwarnung in allen Teilbereichen Ihres Managementsystems. Die individuelle Erstellung eines integrierten Risk-Reporting Systems sowie die Definition und Einführung der notwendigen Auswertung- und Alarmorganisation stellen dabei die primären EMPAG-Nutzanwendungen für Sie dar.

NOTFALL- / KRISENMANAGEMENT
Die Grundvoraussetzung für einen effizientes Notfall- und Krisenmanagement wird durch die Erstellung eines unternehmensspezifischen, an die Rahmenbedingungen angepassten Konzeptes sichergestellt. EMPAG ist bestrebt, durch einen modularen Aufbau den Betriebsaufwand gering zu halten, eine kontinuierliche Verbesserung und Aktualisierung des Krisenmanagements im Rahmen eines mittelfristigen Programms zu bewirken und die Konzeption und Ausbildung des Krisenstabes nicht nur den strukturellen Notwendigkeiten sondern auch den persönlichen Kompetenzen der Leistungsträger anzupassen.

Im Sinne der Emergency Preparedness müssen die Grundlagen, Handlungsprinzipien sowie Aufbau- und Ablauforganisation für die Führung im Not- bzw. Krisenfall vorgestaffelt individuell festgelegt, ausgebildet und geübt werden sowie zusammengefasst verfügbar sein. Ein eingeübter Maßnahmenplan zur Krisenbewältigung stellt dabei die geforderte Best Practice dar. EMPAG setzt sich aus Erfahrung das Ziel, eine akzeptierte und tragfähige Lösung anzubieten und führt die Ausarbeitung der Krisenpläne in gemeinsamen Krisenplan-Workshops durch. Das Produkt stellt eine szenariospezifische Ausarbeitung einerseits und die Regelung szenariounabhängiger Aspekte der Krisenbewältigungsabläufe andererseits dar.

NOTFALL- / KRISENKOMMUNIKATION
Krisenhafte Ereignisse ohne öffentliches Interesse sind durch das Krisenmanagement in Relation meist leichter zu beherrschen. Oftmals eskalieren Störungen mit Krisenpotential erst durch die Medien zu Notfällen bzw. Krisen. Informationsschutz und Geheimhaltung stellen den passiven Teilaspekt der Krisenkommunikation dar. Öffentlichkeitsarbeit und aktive PR verwirklichen den proaktiven Teil der Kommunikation und bilden die nötige Außen- und Innenwirkung ab. EMPAG setzt gemeinsam mit Ihrer Presseabteilung ein professionelles Krisen-PR Konzept als integralen Bestandteil jedes Notfall- und Krisenmanagements um und stellt die fachspezifische Ausbildung der Krisenstäbe im Umgang mit Medien gerne sicher.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sonstige Ausbildung

KONZEPTENTWICKLUNG

In der Entwicklung werden alle konzeptionell eingerichteten Sparten des Tätigkeitsfeldes von EMPAG zusammen tätig. Ziel ist zum einen die Koordinierung nationaler und multinationaler Konzeptentwicklungsarbeit sowie zum anderen das Erarbeiten und die Evaluation von kundenorientierten Konzepten. Neben klassischer Konzeptarbeit nutzt EMPAG regelmäßige Audits, um den eigentlichen Entwicklungsprozess nachhaltig zu unterstützten. Im Bereich EMPAG-Konzeptentwicklung arbeiten Fachmänner aus allen relevanten Sparten der Gefahrenabwehr und des Risikomanagements an der stringenten Lösung von Problemen im täglichen Einsatz und Geschäftsbetrieb. In interdisziplinär zusammengesetzten Projektgruppen werden Konzepte zur Evaluation mittels Übungen/Fallsimulationen erstellt. Durch eine abschließende interne Evaluation wird das jeweils erarbeitete Konzept einem Realitätstest unterzogen, ausgewertet und angepasst.

EMPAG bietet Ihnen die Möglichkeit der gemeinsamen Konzepterstellung für alle Subsysteme eines umfassenden Notfallmanagements.

KONZEPTION DER AUS- und WEITERBILDUNG
Abhängig davon, ob das Ernstfallmanagement als eigenständiges Managementkonzept verwirklicht werden soll oder als Querschnittsmaterie in ein Managementsystem integriert wird, lassen sich unterschiedliche Notwendigkeiten für die Ausbildung der involvierten Leistungsträger und Mitarbeiter ableiten.

EMPAG ist bestrebt, maßgeschneiderte Ausbildungsprogramme unter Berücksichtigung existenter Qualifikations- und Weiterbildungssysteme mit flexibler Ausrichtung auf Ihren Implementierungshorizont zu konzipieren.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

HERZLICH WILLKOMMEN!
EMPAG repräsentiert eine binationale, multidisziplinäre Beratergruppe.

Unser Team ist auf die Realisierung von Lösungen im behördlichen und privaten Ernstfallmangement spezialisiert.

Für die interdependenten Bereiche des Risiko-, Sicherheits-, Krisen- und Kontinuitätsmanagement verfolgen wir dabei einen umfassenden, integrierten Ansatz der Gefahrenbewältigung.

Großen Wert legen wir auf bedarfsorientierte Lösungen, die gemeinsam erarbeitet und im Unternehmen/der Behörde akzeptiert und gelebt werden.

EMERGENCY?
In die nicht durchgängig definierte, oft unscharfe deutschsprachige Begriffswelt der verschiedenen Anwender rund um die Bereiche Risiko-, Krisen –, Sicherheits-, Notfall- und Katastrophenmanagement mischen sich oft fachlich unterschiedliche Interpretationen im behördlichen und wirtschaftlich-privaten Anwendungssegment.

EMPAG leitet sein Verständnis von den offiziellen, umfassender angelegten Definitionen der US National Fire Protection Association sowie der Federal Emergency Management Agency / U.S. Department of Homeland Security ab und wählt damit einen weiter gefassten Ansatz, der sowohl die Bereiche des behördlichen Katastrophenmanagements als auch das gerne als Business Continuity Management bezeichnete wirtschaftlich-private Pendant abbildet.

EMERGENCY MANAGEMENT = ERNSTFALLMANAGEMENT
Um eine klare begriffliche Abgrenzung zu den oft widersprüchlich gebrauchten Begriffen des Risiko-, Krisen- und Katastrophenmanagements zu erreichen, übersetzt EMPAG den Begriff EMERGENCY MANAGEMENT mit ERNSTFALLMANAGEMENT und hierunter folgende Bereiche:

STANDARDS
Den praktischen Nutzanwendungen legt EMPAG die Umsetzung der jeweils national definierten Normen und Best Practices zugrunde (ON Regel, ÖNORM, DIN Standards). Die Zusammenschau mit den Standards bzw. den “International Workshop Agreements” der internationalen Normierungsorganisation ISO ist uns ein besonderes Anliegen.

Mehr Weniger