Wassertourismus in Schleswig-Holstein

Neue Dachorganisation stellt gemeinsame Angebote in 2017 vor

Die neue landesweite Dachorganisation „Wassertourismus in Schleswig-Holstein e.V.“ (WiSH) hilft in diesem Jahr erstmalig dabei, die Vielzahl an wassertouristischen Angeboten an Nord- und Ostsee zu koordinieren und zu fördern. Ihr gehört unter anderem boot Düsseldorf Partner „BalticSailing“ in der Sparte der Sportboothäfen an.
Wassertourismus in Schleswig-Holstein 2017 / © WiSH

v.l.n.r. "Reinhard Lager (Landrat des Kreises Ostholstein), Manfred Wohnrade (Vorsitzender der WiSH), Claus-Peter Matthiensen (Geschäftsführer der EGOH) und Sandra Belka (Geschäftsstellenleiterin der WiSH) freuen sich auf die Wassersportsaison 2017“

In der Sparte Surfen & Kiten ist das Magazin RIDE mit rund 30 Detailkarten zu den schönsten Surfspots entlang der schleswig-holsteinischen Ostseeküste und deren Eignung erschienen. Und in der Sparte Angeln arbeitet Wassertourismus in Schleswig-Holstein e.V. mit „Fischerleben in Schleswig-Holstein“ zusammen.

Informationen rund um Segeln & Yachting, Surfen & Kiten, sowie Angeln in Schleswig-Holstein, das RIDE Magazin zum online durchblättern und aktuelle Mitteilungen aus der Region finden Sie auf:

www.wassertourismus-sh.com
Wassertourismus in Schleswig-Holstein 2017 / © Pixabay
Wassertourismus in Schleswig-Holstein 2017 / © Pixabay
Wassertourismus in Schleswig-Holstein 2017 / © Pixabay
Dass die Anbieter und Dienstleister im Wassertourismus in Schleswig-Holstein enger zusammengerückt sind, ist eine durchaus positive Entwicklung. Schließlich sind die wassertouristischen Angebote ein wichtiges Standbein für das Bundesland. Große Bedeutung hat dabei der Bootstourismus mit über 540 Anbietern. Ebenso der Surf- und Angeltourismus sind als Wirtschaftsfaktor für Schleswig-Holstein nicht zu unterschätzen.
Wassertourismus in Schleswig-Holstein e.V. als neue Dachorganisation übernimmt hier die Aufgabe, Lobbyarbeit und Marketing der unterschiedlichen Wassersportangebote zu fokussieren und zu unterstützen. Interessierte Wassersportunternehmen aus der Region sind dabei herzlich willkommen. Durch die Aktivitäten der WiSH kann die wassertouristische Position gestärkt werden, gerade wenn es um kontroverse Themen wie Kite- oder Angelverbote an Stränden geht. Dann ist eine starke Gemeinschaft und gemeinsame Lobbyarbeit gefragt, was durch die Dachorganisation geleistet werden kann.
Hafen bei Flensburg / © pixabay
24.07.2017

ADAC Powerboat School - Nachwuchsförderung im Wassersport

Neben den ADAC Rennsport-Serien, Motorboot Masters und Motorboot Cup, unterstützt die boot Düsseldorf mit der ADAC Powerboat School auch die Nachwuchsarbeit des ADAC im Wassersport.
Weiterlesen

Vorschau boot 2018

Erfahre, welche Highlights dich auf der boot erwarten.
Weiterlesen

Besucher Service

Alle Informationen zur Planung deines boot-Besuchs.
Weiterlesen

Entdecke Reise & Charter

Entdecke Tipps, Reviere und Spots auf boot.de!
Weiterlesen