Punta Campanella - Im Reich der Sirenen

Römische Villen & tauchende Pilger

Italien - Foto: Villa pollio Felice & Naturbad
Auf dem Kap fallen die Reste der römischen Villa Pollio Felice auf. Die Erhöhung war von einem prächtigen Säulengang aus monolithischen Marmorsäulen geschmückt, der vom Hügel zur Küste führte. Zu Füßen des Kaps befand sich ein natürliches Becken, das als Anlegeplatz genutzt wurde. Zur Zeit der Römer bildete der Golf von Neapel das "Ferienzentrum", wo die reichen Römer ihre prunkvollen Häuser errichteten
Römische Villen
In der Tat finden wir auch links vom Konvent der "Lobra" in dem kleinen Ort Massa Lubrense ein solches in bestem Zustand. Es ist die Villa von Pipiano, die durch ein Nymphäum mit großartigem Mosaik bereichert wird. Bekannt ist weiterhin die Villa von Agrippa Postumo in Sorrent, an deren Stelle sich heute allerdings das Hotel Syrene befindet.

Werde Mitglied im boot.club!

Mitglied im Club der boot Düsseldorf werden und sich damit exklusive Vorteile sichern.
Weiterlesen

Il bagno della regina Giovanna
An der Punta del capo, unterhalb der Ruinen der römischen Villa Pollio Felice befindet sich an einem idyllischen Fußweg ein wahrlich köngliches Naturbad, das über einem Felsbogen mit dem Meer verbunden ist. Die Badestelle hat Geschichte: Die exzentrische Französin Johanna I. von Anjou, einstige Königin von Neapel, soll dort mit zahlreichen jungen Liebhabern nackt gebadet haben. Ein unvergessliches Erlebnis ist ein Bad in dem flachen türkisfarbenen Wasser des runden Felsbeckens mit Geschichte.

Italien - Foto: Hafen von Sorrent
Italien - Foto: © Villa Pollio Felice

Villa Pollio Felice von der Seeseite

Italien - Foto: Mosaik

Mosaik im Nymphäum

Italien - Foto: Naturbad

Das königliche Naturbad

Marina della Lobra
Der Küste folgend erreichen wir nach kurzer Fahrt den ersten weiten Strand, Marina di Puolo. Dort hat sich unter anderem eine der ersten Tauchbasen in der Region niedergelassen, bei der Sie bei Bedarf die Ausrüstung für einen Tauchgang in einem der schönsten Unterwassergebiete Italiens ausleihen können. Im Sommer ist es einer der bestbesuchten Strände dieser Gegend und man tut gut daran, seinen Weg in das Städtchen Massa Lubrense mit dem kleinen Hafen "Marina della Lobra" fortzusetzen.

Tauchgang für Pilger
Keine Meile vom Festland entfernt liegt die Felseninsel Vervece, die in die Schutzzone A ragt und somit strengen Vorschriften unterliegt. Andererseits befindet sich hier ein maritimes Heiligtum der Taucher: In zwölf Meter Wassertiefe wurde eine Madonnenstatue zum Schutz der Taucher errichtet, die diese zu einem originellen Pilgerziel erkoren haben. Da das Gebiet strengen Vorschriften unterliegt, sollten Sie vorher anfragen, wann und wie es möglich ist, einen Tauchgang entlang der Felswände vorzunehmen. Die Vegetation ist einfach überwältigend! Sie treffen auf prächtige Anemonen mit geöffneten Polypen.
Italien - Foto: Blich auf den Vesuv

Blick von der Villa zum Vesuv (rechts)

Italien - Foto: Marina della Lobra

Die Marina della Lobra

Italien - Foto: © Gorgonen

Gorgonen finden sich zu Hauf

Italien - Foto: Madonna

Maritimes Heiligtum - die Madonnestatue

Italien - Foto: Abendstimmung

Abendstimmung mit Blick auf Capri

Gorgonienwälder
Die wahren Herrscher der Unterwasserwelt jedoch sind die Gorgonien: Da sind zunächst die weißen, in denen sich häufig kleine Muscheln verstecken, die sich von den Polypen ernähren; und dann ganze Felswände voller orangefarbener. In 35 Meter Tiefe gibt es ganze Gorgonien- und Algenwände und unzählige Lebewesen, von Langusten bis hin zu Barben. Nicht weit entfernt ragen gewaltige Gorgonienwälder mit Fächern von bis zu einem Meter Höhe hervor. In den ausgedehnten Seegraswiesen tummeln sich Myriaden kleiner Lebewesen, daneben seltene Exemplare von Seeigeln, Seesternen und Schnecken. Von besonderem Reiz ist die Beobachtung der hier in Kolonien lebenden Seepferdchen, die sich mit ihrem Schwanz an den langen Blättern festhalten. Mit der Anpflanzung der roten Koralle versucht man, die in dieser Gegend ausgestorbene Kostbarkeit wieder anzusiedeln.
27.05.2011

Der Norden Siziliens - Revier mit unglaublicher Naturkulisse

Nördlich von Sizilien, der größten Insel im Mittelmeerraum, liegen die Liparischen Inseln im Tyrrhenischen Meer: ein familienfreundliches Revier mit unglaublicher Naturkulisse.
Weiterlesen

Der boot.club

boot.club Mitglied werden und viele Vorteile sichern!
Weiterlesen

Besucher Service

Alle Informationen zur Planung deines boot-Besuchs.
Weiterlesen

Entdecke Reise & Charter

Entdecke Tipps, Reviere und Spots auf boot.de!
Weiterlesen