blue motion night 2017

Drei in einem „boot“ für den Gewässerschutz

Foto: © TCCC

Der Besuch von Fürst Albert II war für alle Seiten ein voller Erfolg: Der monegassische Herrscher nutzte die boot Düsseldorf 2017 zur Präsentation seiner Meeresstiftung und um eine neue Kooperation auf den Weg zu bringen: Die Deutsche Meeresstiftung, die Fürst Albert II von Monaco Stiftung und die boot Düsseldorf lobten im Rahmen der blue motion night 2017 in Düsseldorf den „Ocean Tribute“ aus. Die blue motion night ist seit 2010 das gesellschaftliche VIP-Ereignis der boot Düsseldorf. Ab diesem Jahr ist der Meeres- und Gewässerschutz eines ihrer Topthemen. Dementsprechend groß ist die Präsenz von VIPs aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Fashion und Showbusiness.

Nachhaltigkeit und Gewässerschutz ist für Wassersportler eine Ehrensache. Ohne saubere Gewässer steht ihr Sport auf der Kippe. Immer mehr Wassersportler setzen sich aktiv für den Schutz von Meeren und Seen ein. Die boot Düsseldorf zeigt diese positive Entwicklung sehr deutlich. Nahezu alle Verbände, Institutionen und ausstellende Unternehmen engagieren sich heute für saubere Gewässer. Die einen – die Verbände – durch eine hevorragende Öffentlichkeitsarbeit, in dem sie auf die Missstände aufmerksam machen und Lösungsansätzeanbieten; die anderen – Wissenschaft und Institutionen – durch Forschung und Entwicklung innovativer, Technologien und die dritten – die Produzenten – durch den konsequenten Einsatz dieser Innovationen und nachhaltiger, sprich Energie und Emissions-reduzierter Produktion.

Werde Mitglied im boot.club!

Mitglied im Club der boot Düsseldorf werden und sich damit exklusive Vorteile sichern.
Weiterlesen
„Für die boot Düsseldorf ist das Thema Gewässerschutz ein Muss. Wir wünschen unseren Besucher Spaß an ihrem Sport und fordern deshalb jeden Menschen, für den das Wasser das Lieblingselement ist, auf,dieses wertvolle Gut zu schützen“, erklärt Messechef Werner Matthias Dornscheidt anlässlich der blue motion night der boot Düsseldorf am 23. Januar. Die Messe, die Deutsche Meeresstiftung und die Fürst Albert II Stiftung nutzen das hochrangig besetzte VIP-Event der boot als Forum für die Auslobung des neuen „Ocean Tribute“.
Foto: © TCCC
Foto: © TCCC
Foto: © TCCC
Foto: © TCCC
Foto: © Messe Düsseldorf / C. Tillmann
Der „Ocean Tribute“ Award
Der Award wird erstmals auf der boot 2018 in den Kategorien Gesellschaft, Wissenschaft und Industrie für innovative Ideen und Produkte zum Schutz von Gewässern verliehen. Bewerben können sich schon bestehende energieeinsparende Projekte wie zum Beispiel Elektroantriebe für Segelschiffe, die sich über Hydrogeneration selbst wieder aufladen können, aber auch Zukunftsvisionen wie emissionslose Energiegewinnung (Zero Emission) in der Freizeitschifffahrt sollen mit der Auslobung des „Ocean Tribute“ vorangetrieben werden. Im Bereich Gewässerschutz geht es unter anderem um Themen wie Reduzierung des Lärms im Wasser, Vermeidung von Plastikmüll oder Artenerhaltung.

Fürst Albert II von Monaco und Frank Schweikert von der Deutschen Meeresstiftung zeigten sich sehr erfreut über die Zusammenarbeit mit der boot Düsseldorf, die dem Thema Meeres- und Gewässerschutz eine besondere Stellung einräumt. Auf der Messe präsentiert der „love your ocean“-Stand sehr eindrucksvoll die gemeinsamen Aktivitäten der drei Partner.

Über die Fürst Albert II Stiftung:
Im Juni 2006 hat Fürst Albert II von Monaco die Prince Albert II of Monaco Foundation gegründet, um auf die alarmierenden Gefahren für unsere Umwelt hinzuweisen. Die Stiftung setzt sich für den Umweltschutz und für die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung ein. Sie ist international aktiv; und mobilisiert gleichermaßen Bürger, Politiker, Naturwissenschaftler und dem Naturschutz verbundene Ökonomen, um das gemeinsame Erbe der Menschheit zu erhalten. Aufgaben der Stiftung sind die Durchführung von Projekten in ihren vorrangigen Aufgabenfeldern, die Weckung des Bewusstseins der Öffentlichkeit und von Behörden hinsichtlich der Auswirkungen menschlichen Handelns auf die Natur sowie die Ermutigung zu umweltfreundlichem Verhalten und die Vergabe von Preisen und Stipendien mit dem Ziel der Förderung außerordentlicher Initiativen und neuartiger Lösungen.

Über die Deutsche Meeresstiftung:
Als Dialogplattform für Meeresakteure aus allen Sektoren fördert die Deutsche Meeresstiftung den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit für den Schutz und eine nachhaltige Entwicklung der Meere. Die Stiftung will Ozeanakteure und deren Projekte identifizieren und Wissen um Nutzung und Schutz der Ozeane vermitteln, um so ein neues Ozeanbewusstsein zu schaffen. Insbesondere setzt sich die Stiftung dafür ein das Meer in allen Bildungsbereichen verankern, um insbesondere junge Menschen zu erreichen.

Foto: © TCCC
Foto: © TCCC
Foto: © TCCC
Foto: © TCCC
Foto: © TCCC
Foto: © TCCC

Empfang des Prinzen auf dem Azimut Stand
Der italienische Luxusyacht-Hersteller Azimut hatte Albert II sowie wichtige Entscheidungsträger aus den Branchen und Stiftungen zu einem Galadiner, zubereitet von Messegastronom Stockheim, an den Messestand geladen.  Für den hohen Gast gab es ein dreigängiges Menue mit Zander und lauwarmem Rote-Beete-Salat,  Rehmedaillons an Rotweinjus mit gebratenem Rosenkohl und kleinen Kartoffelklößen sowie als original Düsseldorf Dessertspezialität Killepitsch (Kräuterlikör)-Parfait mit Beerenfrüchten im Orangensud. Begleitet wurde das Menue von einem 2015er Weißburgunder Auxerrois aus dem Weingut Castel Peter sowie einem  2014er Metzger Dry Aged aus dem Weingut Uli Metzger.  Stockheims Köche setzen bei der Zubereitung ihrer Speisen auf Nachhaltigkeit und Regionalität.

Ein Auszug aus der Gästeliste:
Fürst Albert II von Monaco, Dr. Karl Hans Arnold,
Vorsitzender der Geschäftsführung Rheinische Post Verlagsgesellschaft und Vizepräsident der IHK zu Düsseldorf, Prof. Dr. Dr. Klaus Töpfer, Ehemaliger Bundesumweltminister, Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf, Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Vorsitzende der FDP-Ratsfraktion, Karin-Brigitte Göbel, Vorsitzende des Vorstandes der Stadtsparkasse Düsseldorf, Robert E. Marx, Präsident der boot Düsseldorf, Prof. Christoph Meyer, Generalintendant Deutsche Oper am Rhein, Ute-Henriette und Mario Ohoven, Norbert Wesseler, Polizeipräsident Düsseldorf, Roger Klüh Unternehmer und Motorsportler, Frank Otto, Medienunternehmer, Babette Albrecht, Dr. Paul Otto Faßbender, Vorsitzender des Vorstandes der Arag SE, Karl-Heinz Stockheim, Prof. Dr. Ulrich Lehner, Ehrenpräsident der IHK Düsseldorf, Prof. Christoph Meyer, Generalintendant Deutsche Oper am Rhein, Hille und Angela Erwin, Barbara Oxenfort, Weinhaus Tante Anna, Hans-Joachim Driessen, Geschäftsführer Wirtschaftsclub Düsseldorf, Heinz-Harald Frentzen, Motorsportler, Eric Maxim Choupo-Moting, Stürmer bei Schalke 04, Peter Frymuth, DFB Vizepräsident, Thomas Rath, Modedesigner, Désirée Nick, Entertainerin und Schauspielerin.

19.07.2017

boot Düsseldorf lädt mit Gewinnspiel zur 59. Essener Segelwoche

Mit der 59. Essener Segelwoche und der tatkräftigen Unterstützung der boot Düsseldorf wird Anfang September der Regattahöhepunkt für alle Segler in Nordrhein-Westfalen ausgetragen.
Weiterlesen

Der boot.club

boot.club Mitglied werden und viele Vorteile sichern!
Weiterlesen

Besucher Service

Alle Informationen zur Planung deines boot-Besuchs.
Weiterlesen

Schnuppersegeln

Erlebe auf der boot, wie toll sich Segeln anfühlt!
Weiterlesen