18.01.2020

imtech GmbH & Co. KG

Süddeutscher Drehteilhersteller präsentiert Weltneuheit

Während viele Zulieferbetriebe aus der Metallindustrie derzeit ums Überleben kämpfen, wartet ein mittelständisches Unternehmen von der Südbaar mit einer erstaunlichen Innovation auf.

(Bad Dürrheim, 18.01.2020) Gerade hat das Unternehmen sein 20jähriges Firmenjubiläum gefeiert.  In einer hart umkämpften Branche behauptet sich imtech erfolgreich mit hochpräzisen Dreh- und Frästeilen.

Der Gründer Ivica Mataija denkt allerdings nicht daran, sich auf den Loorbeeren auszuruhen.  Neben dem erfolgreichen B2B-Kerngeschäft wird seit über 2 Jahren an einem außergewöhnlichen Produkt für den Consumer-Bereich getüftelt.

“Wir freuen uns schon sehr, auf der boot 2020 in Düsseldorf unseren iMatJet® ausstellen zu können”, strahlt der erfolgreiche selfmade man. Bei etlichen Testfahrten sei das Interesse der zufällig Anwesenden immens gewesen. Kein Wunder, so etwas sieht man nicht alle Tage.

Wo man es allerdings rund 10 Tage am Stück bewundern und ausprobieren kann, ist die weltweit größte Bootsmesse in Düsseldorf. Der iMatJet® geht ab Februar 2020 in die Serienproduktion und wird ab Juni 2020 weltweit ausgeliefert.

Für Wassersportbegeisterte und Menschen, die Interesse an ausgefallenen Gadgets haben, bietet sich die Möglichkeit, dieses coole Teil zu Sonderkondition vorzubestellen. Neben einem Subskriptionsrabatt von rund 20 Prozent werden die vorbestellten iMatJet® weltweit versandkostenfrei ausgeliefert.

Unser Tipp: Ab nach Düsseldorf und auf jeden Fall den Stand 17A70 in Halle 17 auf der boot besuchen!

Die Messe beginnt am 18. Januar 2020 um 10 Uhr mit dem „Anhupen“ und endet am 26. Januar 2020.

Ausstellerdatenblatt