SAILpoint Yachtcharter Segeln & Reisen e.K.

Raichbergstr. 5, 70329 Stuttgart
Deutschland

Telefon +49 711 9183434
Fax +49 711 9183436
info@sailpoint.org

Standort

Hallenplan

boot 2017 Hallenplan (Halle 13): Stand C23

Geländeplan

boot 2017 Geländeplan: Halle 13

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 04  Dienstleistungen
  • 04.05  Wassertourismus und Charter
  • 04.05.01  Segelbootcharter

Segelbootcharter

  • 04  Dienstleistungen
  • 04.05  Wassertourismus und Charter
  • 04.05.06  Kojen-Charter

Kojen-Charter

  • 04  Dienstleistungen
  • 04.05  Wassertourismus und Charter
  • 04.05.08  Segelreisen/Traditionssegler

Unsere Produkte

Produktkategorie: Segelreisen/Traditionssegler

Segeln in der Türkei

Entdecken Sie mit uns die traumhaften Küsten im Segelparadies Türkei! Mit kristallklaren Wasser, vielen Buchten, einer sehr reichen Vegetation, hat die fjordähnliche Küstenlandschaft uns Seglern viel zu bieten. Wer keine Häfen mag, findet überall reizvolle und sichere Ankerbuchten. Meist ankert man vor Buganker dicht unter Landund bringt eine Heckleine zum Ufer aus. Auch gibt es genügend Möglichkeiten vor dem Steg eines Restaurants anzulegen. Dort bekommt man meistens Strom, Wasser und manchmal auch hinterm Haus eine einfache Duschgelegenheit. Dieser Service ist gratis. Es wird jedoch erwartet dass man abends im Restaurant essen geht. Für kulturinteressierte Segler gibt es viele antike Stätten zu erkunden. Die türkische Küste ist reichlich gesegnet mit alten griechischen "Steinen". Wir geben Ihnen gerne spezielle Tipps.

Wind und Wetter
An der West- und Südwestküste der Türkei herrscht typisches Mittelmeerklima. An ca. 300 Tagen im Jahr scheint hier die Sonne! Die Monate Juni bis August zählen zu den heißesten Monaten mit Temperaturen zwischen 28 bis 35 Grad Celsius. Die Segelsaison fängt bereits im April an und dauert bis Ende Oktober. Bis Juni herrschen überwiegend umlaufende Winde um 2-4 Bft., bis hin zur Flaute. Ab Mitte Juni bis September bläst der Meltemi mit Stärken zwischen 4-6 Bft. Beste Voraussetzungen für Mitsegeln Türkei. Von Cesme bis Bodrum aus Nord, dann der Küstenlinie folgend, aus Nordwest bis West und im Bereich um Fethiye auch aus West/Südwest. Abends schläft meistens auch der Meltemi ein, so dass man eine ruhige Nacht verbringen kann. Die Wassertemperaturen liegen zwischen Juli bis September mit 25-28 Grad Celsius am höchsten.

Häfen & Ankerplätze
Die besten Marinas findet man sicher in der Türkei. Sauber, modern, freundlich. Brauchen tut man sie trotzdem nicht. In vielen Buchten gibt es Anlegestege von Restaurants, die Wasser, Strom und meistens auch eine einfach Dusche bieten. Dieser Service und der Liegeplatz ist gratis. Es wird allerdings erwartet, das man das Restaurant besucht. In der Türkei wird viel geankert. Anders als vielleicht in anderen Mittelmeerländern (außer Griechenland) werden die Ankermanöver (römisch-katholisch) nahezu täglich gefahren. In den Buchten und Häfen mit Heckleinen zum Ufer oder an die Pier. Einige Restaurants bieten auch Mooringleinen an. Wir haben somit jede Nacht einen sicheren Platz.

Schwierigkeitsgrad
Die Türkische Ägäis ist durchaus auch für Anfänger geeignet. Dazu bietet sich ein Törn im südöstlich gelegenen Revier um Fethiye an, wo es etwas schwachwindiger zugeht. Weiter nördlich zwischen Cesme und dem Kap Knidos gibt es deutlich mehr Wind. Beständige Wetterlage. Navigatorisch ist das Revier nicht schwierig. Meist terrestische Navigation. Im Küstenbereich wenig Berufsschiffahrt.

Pass/Führerscheine/Währung
Reisepass oder Personalausweis. Für das Besegeln der türkischen Gewässer wird ein Transitlog benötigt, welches vor Ort für Sie besorgt wird. Vom Skipper wird der Sportbootführerschein-See, SKS oder BR-Schein verlangt. Wechseln Sie sich Türkish Lira (TL) vor Ort um und nicht in Deutschland ! Sie bekommen TL einfach mit EC Karte an Automaten in den Marinas öder größeren Orten. Decken Sie sich gut mit TL für eine oder zwei Wochen ein. Euros werden sicherlich hier und da auch genommen. Gehen Sie aber davon aus, dass Sie keinen guten Wechelkurs bekommen.

Speisen und Getränke
Die Türkische Küche ist sehr vielfältig und bietet alleine mit den Vorspeisen eine sehr große und leckere Auswahl. Der Wein in der Türkei ist sehr gut, aber leider auch sehr teuer. Die Regierung hat eine sehr hohe Alkoholsteuer draufgesetzt. Eine Flasche Wein kostet im Minimarkt ca.25-30 TL und im Restaurant bis zu 60-70 TL. Preis aushandeln ! Wie überall im Mittelmeer ist Fisch meistens recht teuer. Gehen Sie ins Restaurant lassen sich den Fisch zeigen und verhandeln den Preis. Dann sind Sie hinterher nicht überrascht. Was Sie überall gut bekommen ist Dorade (Cipura) und Seebarsch (Lefrek). Sehr lecker ist Schwertfisch, Bonito, Zackenbarsch, oder Rotbarben. Schauen Sie nicht unbedingt auf das was auf der Karte steht, sondern nehmen das was gerade frisch in der Vitrine liegt. In vielen "Buschrestaurants" sind Menükarten unüblich.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Segelreisen/Traditionssegler

Mitsegeln in Kroatien

Revierinformationen:
Kroatien besitzt eine stark gegliederte, felsige Küste mit Hunderten von mittelgroßen, kleinen und kleinsten Inseln sowie unzähligen Buchten. Keine Frage, die Kroatische Küste gehört zu den schönsten Segelrevieren Europas. Die Inseln sind mal mit dichtem Grün bewachsen, mal karg wie in den Kornaten. Dazu historische alte Städte wie Rovinj, Zadar, Trogir, Korcula, oder Dubrovnik. Zwischen den Inseln zu segeln wird auch nach Jahren nicht langweilig, da sich die Törns und Ziele variieren lassen.
Das Revier teilt sich in drei Bereiche auf: Istrien, Mittel- und Süddalmatien. Istrien dient meistens als Absprung für einen Törn zwischen Cres und den Inseln bis Zadar. Wer die Inselwelt der Kornaten ersegeln möchte, startet am besten ab Zadar, Biograd, Sukosan, Murter oder Primosten. Ein Segeltörn zu den großen grünen Inseln wie Brac, Hvar, Korcula beginnt ab Trogir, Split oder Kastela. Relativ wenige Charteryachten stehen ab Dubrovnik zur Verfügung. Wer dieses schöne Revier erkunden möchte, kann auch im nur 110sm entfernten Split beginnen.


Klima / Segelwetter
Der „Maestrale“ (Sommerwind) bringt meist gemäßigte, nordwestliche Winde bis 4 Bft. Gerät die Adria unter Einfluss eines atlantischen Tiefausläufers, kann aus südlichen Richtungen der Jugo, oder auch Schirokko genannt, kräftig (bis 8 Bft) wehen. Besonders im östlichen Bereich der Kvarner Bucht, in Dalmatien zwischen Murter und Split und bei Makarska kann die Bora aus Nordost einfallen. Sie ist stark böig, erreicht stets Sturmstärke und ihre kurzen Windstöße setzen ohne sichtbare Vorzeichen ein. Segelwetter bei www.windguru.cz

Schwierigkeitsgrad

Kroatien ist ein gutes Einsteigerrevier. Gemäßigtes Wetter, Segeln im Schutz der vorgelagerten Inseln, gutes Hafennetz und gute Betonnung der Untiefen, lassen einen entspannten Segeltörn zu.

Häfen & Ankerplätze

Kein anderes Mittelmeerrevier bietet so ein dichtes Netz von Marinas und Häfen. Das Preisniveau ist mittlerweile, nach Italien und Frankreich, das zweithöchste im Mittelmeer. Viele Buchten werden immer mehr mit (kostenpflichtigen) Bojenfeldern ausgelegt. Freies Ankern wird leider an immer wenigeren Plätzen möglich.


Pass/Führerscheine/Währung

Sportbootführerschein-See, SKS oder BR-Schein ist Pflicht. Alle Segelyachten in Kroatien müssen mit einer UKW-Telefon-anlage ausgestattet sein. Dies hat zur Folge, dass mindestens ein Crewmitglied das UKW-Sprechfunkzeugniss besitzen muss. Diese Lizenz (inklusive kroatischer Führerschein) kann auch bei der örtlichen Hafenbehörde nach einer Prüfung erworben werden. Wir empfehlen das Sprechfunkzeugnis in Deutschland bei einer Segelschule zu machen. Landeswährung ist die Kroatische Kuna

Reisezeit/Anreise

Die Beste Reisezeit ist von Ende Mai bis Anfang September. Zum beliebtesten Mittelmeerrevier der Deutschen ist Kroatien auch durch die Tatsache geworden, mit dem Auto anzureisen. Per Pkw von München via Salzburg, Villach, Ljubljana, Zagreb ist man in rund 8 Stunden in Istrien. Wer die Autobahn via Zagreb benutzt, benötigt z.B. ab Zagreb bis Split noch ca. 4,5 Stunden. Mit dem Flugzeug am besten nach Zadar und Split. Auch Rijeka (genauer Krk) wird von einigen deutschen Flughäfen angeflogen. Nach Dubrovnik kommt man im Direktflug meistens nur sonntags.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Segelreisen/Traditionssegler

Mitsegeln in der Karibik

Die Karibik teilt sich in verschiedene Inselgruppen auf. Die Bahamas, die Kleinen Antillen, die Großen Antillen mit Kuba und Hispanola, Puerto Rico und den Cayman Inseln.
Die Kleinen Antillen sind wiederum in die Leeward Island (nördlicher Teil mit der dazugehörigen Inselgruppe British Virgin Islands) und in die Windward Islands (Südlicher Teil), mit den Inseln Martinique, St.Lucia, St.Vincent und den Grenadinen aufgeteilt.

Von Martinique aus erreicht man am besten die Winward Island und die Grenadinen. Dieses Südliche Revier der kleinen Antillen gilt seit langem als das absolute Segelparadies. Auf ca. 100 Km erstrecken sich über 120 Inseln mit traumhaften Stränden und Ankerbuchten. Ein wahres Paradies.

Für Karibikeinsteiger oder Familien mit Kindern eignen sich gut die British Virgin Islands. Gut geschützte Ankerbuchten die nur wenige Seemeilen voneinander entfernt sind, keine Riffe aber türkisblaues Wasser und weiße Sandstrände.


Wind und Wetter
Das ganze Jahr wehen die Passatwinde beständig aus östlicher Richtung mit 3-5 bft. Im Winter mehr aus nordöstlicher, im Sommer auch mal aus südöstlicher Richtung. Die heißeste Zeit ist von Juli bis Dezember. In der Zeit von Juli - Oktober sind vermehrt tropische Regenschauer möglich. Von August - Oktober kann es Hurricanes geben. Es gibt ein Hurricanes-Warnsystem, so dass man rechtzeitig schützende Häfen und Buchten aufsuchen kann. 

Anreise
Nach Guadeloupe und Martinique am besten mit der Air France über Paris. Nach St. Martin mit der Air France über Paris, oder KLM über Amsterdam. Nach Antigua, Grenada, St.Lucia mit der Condor direkt und auf die British Virgin Islands mit AirFrance via St.Martin. Wir sind Ihnen bei der Flugsuche gerne behilflich.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Von Seglern für Segler
Nach diesem Motto arbeitet SAILpoint als ein international agierendes Charterunternehmen seit 1991. Angefangen mit Mitsegeltörns und Yachtcharter in der Türkei und Griechenland, bietet SAILpoint heute eine große Produktpalette in allen Segelrevieren weltweit an. Neben der klassischen Yachtcharter sowie Mitsegeltörns ist SAILpoint Spezialist für Flottillensegeln in der Türkei, Griechenland, Sardinien und Kroatien. In der Türkei zählen wir zu den Pionieren der ersten Stunde und sind Ihre  erste Adresse für Yachtcharter und Segelreisen.
Wir finden die richtige Yacht für Ihren Törn!

Chartern ist Vertrauenssache
Individuelle Abwicklung steht bei uns an erster Stelle! Wir wollen Ihnen nicht das nächstbeste Schiff "verkaufen". Wir wollen, dass Sie einen zufriedenen Segelurlaub verbringen und bei uns Stammsegler werden! Lernen Sie uns und unsere Partner auf eine der vielen Wassersportmessen kennen und werden auch Sie ein zufriedener SAILpoint-Kunde. Wir freuen uns auf Sie!

  • Unsere Kunden über uns.
Versicherungen
SAILpoint hat eine Insolvenzversicherung abgeschlossen. Bei Buchung erhalten Sie mit Zusendung der Rechnung einen Sicherungsschein, der Ihre Zahlungen an uns und an die Vercharterer absichert.
Sicherheit für Ihre Reise!
Alle von uns vermittelten Yachten sind haftpflicht und kaskoversichert. Reiserücktrittskostenversicherung, Skipperhaftpflicht und  Kautions versicherungen können über unsere Homepage ONLINE bei YACHTPOOL, PANTAENIUS und HAMBURGER YACHTVERSICHERUNG SCHOMAKER zugebucht werden.

Incentive-Reisen, Events, Firmenreisen, Gruppenreisen
Ein separater Geschäftsbereich sind unsere Incentive-Reisen für Firmen, Vereine, Gruppen und Schulklassen. Informationen zu diesem Thema finden Sie auf unserer Homepage: www.incentive-reisen-web.de

Flugvermittlung , Hotels und Transfers
Alles aus einer Hand! SAILpoint hat früh erkannt, dass ein Segelurlaub nicht erst auf der Yacht beginnt, sondern oftmals bereits am Flughafen in Deutschland. SAILpoint ist Agentur für z.B. ÖgerTours und vermittelt Flüge über unseren Systempartner YACHTPOOL FLIGHT SERVICE.

Kauf-Charter-Modelle und Yachtkauf, Yachtverkauf
Wir verfügen über eine langjährige Erfahrung aus vielen realisierten Kauf-Charter-Modellen. Wir beraten und begleiten Sie von Anfang bis Ende, vom Kauf bis Verkauf der Yacht. Als Partner von Bavaria, Beneteau und Jeanneau haben wir die besten Zugriffe auf die neuesten Modelle der größten Sportbootwerften.

Mehr Weniger